Alternatives Leben: Kleine Modulhäuser – Wohnraumerweiterung in den Garten (Videos)

Einer der Hauptbeweggründe, von einer Wohnung in ein Minihaus zu ziehen, besteht für die meisten Menschen wohl darin, in der Folge einen Garten zu haben.

Immerhin kann eine Grünanlage, die das Haus umgibt, neben mehr Naturbezug auch zusätzlichen Lebensraum mit vielfältigeren Nutzungsmöglichkeiten bedeuten, als es lediglich innerhalb der eigenen vier Wände möglich wäre.

Wegen der Flexibilität, die sie ermöglichen, und der vergleichsweise geringen Anschaffungs- und Unterhaltskosten sind vor allem Modulhäuser mittlerweile eine weit verbreitete Alternative zum klassischen Eigenheim. Modelle wie woodee, CUBIG oder die FlyingSpaces erfreuen sich reger Nachfrage.

Bei der Basisversion eines Modulhauses wird den meisten Bauherren allerdings noch ein ansprechender Übergang vom Innen- zum Außenbereich fehlen, also eine Möglichkeit, den Wohnraum in den Garten hinein zu erweitern (Mann baut autarkes Haus für 1800 Euro und steckt andere mit seinen Ideen an (Video)).

In der Anfangsphase mag es ein Tisch mit Stühlen unter einem Sonnenschirm tun, auf die Dauer kann einem das jedoch etwas „unrund“ erscheinen und man wird sich vor allem mehr Sonnenschutz als die 4 Quadratmeter des Sonnenschirms  wünschen.

Sehen wir uns kurz an, welche Möglichkeiten sich bezüglich Sonnen-, Wind- und Regenschutz für Sitzplätze vor dem Haus bieten und welche Argumente für oder wider die eine oder andere Lösung sprechen.

Es wird wohl kaum einen Bauherren geben, der sein Modulhaus ohne Terrasse plant – egal, ob mit gepflasterter Sitzecke, mit Kiesfläche oder mit Holzdeck. Die Basis für ein Wohnzimmer im Freien ist damit geschaffen. Fehlt nur der Schutz gegen Wind und Wetter, damit man sich auch bei wechselnden Wetterverhältnissen draußen entspannt niederlassen kann.

(Modell „Woodee“)

Eine solide, aber auch kostspielige Lösung wäre sicher ein Wintergarten. Ein Wintergarten – besonders wenn er beheizbar ist – kann als weiterer Innenraum genutzt werden. Im Sommer kann er mit geöffneten Türen und Unterglasmarkise als luftiger geschützter Sitzplatz genutzt werden, im Winter kann er der Wärmeregulierung im Haus dienen.

Ein Wintergarten wird allerdings bei den wenigsten Modulhaus-Besitzern auf der Wunschliste stehen: einerseits wegen der zusätzlichen, nicht zu unterschätzenden Investitionskosten, andererseits weil ein Wintergarten optisch kaum zur Architektur eines Modulhauses passt.

Schutz vor Regen und Sonne kann zwar auch eingeschlossene Terassenüberdachung bieten. Diese könnte allerdings den Nachteil haben, dass sie bei entsprechender Tiefe den wünschenswerten Lichteinfall ins Innere des Hauses stark reduzieren würde.

Solide Terrassenüberdachungen sind relativ kostspielig und zudem auch dann nicht erste Wahl, wenn die Mobilität des Modulhauses Grund für eine Kaufentscheidung war. Soll diese Art von Flexibilität erhalten bleiben, ziehen die meisten Modulhausbesitzer leicht demontierbare Regen- und Sonnenschutz-Lösungen vor.

Eine ebenfalls solide und durchaus beliebte Möglichkeit, den architektonischen Charakter des Modulhauses mit seiner Flexibilität und Leichtigkeit aufzugreifen und einen schützenden Rahmen für einen Außensitzplatz zu schaffen, sind Luftbalken mit darunter montierten Raffstores oder eine Pergola.

Ein Vorbau aus Luftbalken könnte eine Lösung für Bauherren sein, die auf ein besonders stimmiges architektonisches Erscheinungsbild Wert legen und dafür keine Kosten scheuen. Es handelt sich bei Luftbalken um ein architektonisches Element, das die Kubatur des Hauses aufgreift, indem ein dem Stil des Hauses entsprechendes Ständerwerk an die Fassade montiert wird (Das Haus aus Müll: Ein Earthship in Deutschland (Videos)).

(Ein Modell der Firma „CUBIG“)

Im Gegensatz zu den Luftbalken, die gleich zu Beginn bei der Anlieferung des Modulhauses vom Team des Hausanbieters (oder bei einem späteren Auftrag von einer Zimmerei) fest mit dem Haus verbunden werden, kann eine Pergola auch in Eigenregie errichtet werden.

Diese vorzugsweise begrünten Holzkonstruktionen sind nicht nur sehr einfach zu montieren und bei Bedarf wieder abzubauen, sondern schützen dank sie berankender Pflanzen auch vor starker Sonneneinstrahlung in der warmen Jahreshälfte.

Ob man nun frohwüchsige Pflanzen wie die Großblättrige Pfeifenwinde wählt, die sich durch ein dichtes Blattwerk auszeichnet oder Pflanzen wie den Blauregen, dessen herunterhängende Blütenstände einen angenehmen Duft verströmen – der allerdings aufgrund seines Gewichts ein sehr stabiles (Kletter-)Gerüst benötigt.

Man kann sich leicht in den Urlaub versetzt fühlen, wenn man im Sommer mit einem kalten Getränk in der Hand unter dem schattigen Blätterdach Platz nimmt. Die Pergola ist eine günstige und unkomplizierte Form der Wohnraumerweiterung.

Einen Nachteil hat die Pergola allerdings: Wenn es regnet, kann man das Draußensitzen vergessen. Denn auch wenn die Begrünung gegen Sonne hilft, gegen Niederschlag kann sie nichts ausrichten. Dieses Problem lässt sich lösen, indem man zusätzlich die bereits erwähnten Raffstores installiert.

 

Eine eher „konventionelle“, aber dennoch nicht zu verachtende Lösung zum Schutz vor Regen und Sonne dürfte die Markise sein. Fest an der Fassade montiert kann sie schnell ausgefahren werden, wenn die Sonne zu sehr herunterknallt oder es zu nieseln beginnt.

Genauso schnell kann sie wieder eingerollt werden. Moderne Modelle verfügen sogar über Sensoren, die auf Wetterumschwünge reagieren, so dass das Ein- und Ausfahren der Markise rechtzeitig und automatisch erfolgt.

(Modell von „FlyingSpaces“)

Anders als vielleicht für Anbauten an das Haus ist für die Anbringung eines solchen ausfahrbaren Wetterschutzes keine Baugenehmigung nötig – und die Installation funktioniert noch einfacher als bei der Pergola. Mehr Informationen zu unterschiedlichen Modellen sowie eine umfassende Beratungsseite, auf der keine Fragen offen bleiben, finden sich auf dieser Website.

  

Die günstigste Lösung stellt sicherlich die Anbringung eines Sonnensegels dar: Ein dreieckiges Segel wird – in der Regel von zwei Punkten am oberen Rand der Fassade – zu einem dritten, etwas niedrigeren Punkt am Rande der Terrasse verspannt, so dass sich ein schattiger Sitzplatz ergibt und Regen ggf. sofort abfließen kann. Dreieckssegel in unterschiedlichen Größen sind online bei diversen Anbietern bereits für wenige Euro erhältlich (6 schöne Mini-Häuser für unter 45.000 Euro (Videos)).

Egal ob Wintergarten, Terrassenüberdachung, Pergola oder Markise: Vor einer (An-)Baumaßnahme sollten Sie die Bauordnung Ihres Bundeslandes, den für Sie gültigen Bebauungsplan und ggf. die Ortsgestaltungssatzung konsultieren, um sich darüber zu informieren, ob die Maßnahme genehmigungspflichtig ist. Scheuen Sie sich auch nicht, in dem für Sie zuständigen Bauamt nachzufragen!

Anzeige

Literatur:

Garbage Warrior [DVD]

Gesund und ökologisch Bauen: Baubiologische Aspekte bei Neubau und Sanierung von Beate Rühl

Das Holzhaus der Zukunft: Ökologisch bauen mit menschlichem Maß von Marc Lettau

Videos:

Quellen: PublicDomain/tiny-houses.de am 23.06.2017

Weitere Artikel:

Mann baut autarkes Haus für 1800 Euro und steckt andere mit seinen Ideen an (Video)

Mini-Haus: Die 100-Euro Wohnung (Videos)

Minihaus: Paar bebaut 3,7 Meter schmales Problemgrundstück mit solarbetriebenem Traumhaus (Video)

Bezugfähiges Haus mit 3D-Drucker an einem Tag erbaut (Video)

Das Haus aus Müll: Ein Earthship in Deutschland (Videos)

6 schöne Mini-Häuser für unter 45.000 Euro (Videos)

Recycling mal anders: Diese Familie wohnt in zwei alten Eisenbahnwaggons (Videos)

Alternatives Leben: Familie lebt in einem sich komplett selbstversorgendem Biodome (Video)

Alternatives Leben: Das eigene Dach über dem Kopf – 3 Minihaus-Lösungen

rEvolve: Solarbetriebenes Mini-Haus dreht sich immer in Richtung Sonne (Videos)

Ihr wollt ein Mini-Haus? Das müsst ihr wissen, bevor ihr euch ein Minihaus kauft

Alternatives Leben: Mini Haus auf Rädern (Video)

Leben im Baumhaus: Diese Zimmer hängen zwischen Stämmen

Schweizer baut Häuser aus Altpapier (Videos)

Mitten in der Natur: Ein Mini Haus für nur 9.800 Euro

Alternatives Leben: Warum Gartenlauben das perfekte Zuhause sind (Videos)

Alternatives Leben: Wie ein Obdachlosen-Dorf zum Nachhaltigkeits-Vorbild wird (Video)

Ein Haus aus einem einzigen Baum (Videos)

Mobiles Zuhause für Selbstversorger: Leben in der Holzklasse

Naturhaus: Eigenheim im Gewächshaus (Video)

Eins mit der Natur: Leben im Hobbit-Haus (Video)

Das erste Earthship Deutschlands (Videos)

Graswurzelrevolution: Leben und Einkaufen ohne Portemonnaie (Video)

Pflanzen selbst vermehren, alte Sorten pflegen – von der Saatgutindustrie autark leben

Arche Weinberg: Ein Campus für nachhaltige Lebenskultur entsteht vor den Toren Berlins

Der eigene Naturkeller: Perfekte Gemüse- und Obstkeller für Heimgärtner

Monte Verità: Der Traum vom alternativen Leben (Video)

Earthships: Autarke Häuser aus Müll (Videos)

Sie hatten es satt Miete zu zahlen und bauten einen LKW in einen Palast um (Video)

Die Sex, Drugs and Rock ‘n’ Roll Verschwörung

Das unerklärliche Rätsel der lebenden Mumien-Mönche

Die unsichtbare Kraft in Lebensmitteln

So produziert das Schulsystem Lemminge, die massenweise in ein erfolgloses Leben abstürzen

Leben wir in einem Hologramm?

Energetisiertes Wasser: Das bisher unbekannte Potenzial unseres Lebenselements (Video)

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen (Video)

Earthships: Autarke Häuser aus Müll (Videos)

Mini-Häuser auf Rädern: Tiny-Houses-Trend in Deutschland (Video)

Die wunderbare Welt der Baumhäuser (Videos)

Das Geheimnis der Bäume (Videos)

Zuerst hatte ich Mitleid mit den Menschen, die in diesem kleinen Haus wohnen, dann sah ich genauer hin… (Video)

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Die Müllcontainer vor dem Butterberg (Video)

Mysterium am Bahnhof: Ein Mann starrt ins Leere

Von der Großstadt aufs Land: Unsere kleine Selbstversorger-Farm (Video)

Deutschland: Für Lärm bei Kundgebung droht Gefängnisstrafe

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Bildung ohne Lehrer: “Schule ist Sklaverei” (Video)

Mensch Gottfried – der autarke Selbstversorger (Video-Dokumentation)

Endstation Fortschritt [HD] (Video)

US-Gelder für Projekte an deutschen Hochschulen: Pentagon finanziert deutsche Forschung (Video)

Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)

Idiotenkiste: Wie Fernsehen uns alle in Zombies verwandelt (Videos) 

Wir lassen sie verhungern – Massenvernichtung in der Dritten Welt – “schäbiges Raubgesindel”

Warnung vor Strahlung: Macht WLAN in Schulen die Kinder krank?

Die neuen Narzissten und Egomanen: «Es kommt zur Machtumkehr»

Nikolaus-Verbannung und jetzt aus für Adventkränze in Wiener Schulen

Bedeutender Verlust an Volksbildung (Videos)

Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen

Bildung brutal

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Hubschrauber über Grundschule: 200 Kinder mit Insektengift besprüht

Lehrer haben ein schlechtes Ansehen in Deutschland

Bericht zum Schulessen: Oft billig und ungesund

Gesellschaft: “Auf dem besten Wege in die absolute Verblödung”

Deutsche Kommunen als Schulden-Sklaven: Keine neuen Schulen, Krankenhäuser, Straßen

Verzicht als Lebensstil: Wir hätten gern ein Downgrade 

Widerstand: Bürger protestieren gegen Verfassungsschutz an Schulen

Protest gegen Bundeswehr an Schulen: Gegen Hilfslehrer in Uniform

Das ist das Leben…? (Video)

Sklaven von Morgen: 38,5 Stunden – Schule für viele Kinder Vollzeitjob

Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung (Videos)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Saatgut: Monopol und Elend – von Afrika bis Europa (Video)

Körper und Geist: Warum Waldspaziergänge so gesund sind

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*