Wirksame Waldtherapie – Terpene in der Waldluft stärken das Immunsystem

Das Immunsystem des Menschen versteht die Botschaft der Bäume – ganz ohne Magie: Waldwandern stärkt die Gesundheit. Die frische Waldluft bringt den Kreislauf in Gang, und die Begegnung mit der Natur entkrampft psychische Konflikte. Doch Wälder schützen auch direkt gegen Krankheiten.

Japanische Wissenschaftler von der Nippon Medical School in Tokyo fanden heraus: Menschen, die in Waldgebieten leben, erkranken signifikant seltener an Krebs als Menschen ohne reichen Baumbestand in ihrem Umfeld.

Studien in den USA lassen den Schluss zu, dass die allgemeine Gesundheit umso besser ist, je mehr Bäume im Lebensumfeld der Menschen wachsen. Studien ergaben, dass ein langer und regelmäßiger Aufenthalt im Wald die Immunzellen um 40 % erhöht.

Der japanische Arzt Prof. Li entwickelte eine „Waldtherapie“ und testete die direkte Auswirkung von Wäldern auf das Immunsystem.

Fazit: Nach zwei Tagen im Wald hatten sich die Immunzellen der Teilnehmer verdoppelt und blieben einen ganzen Monat auf diesem hohen Level. Der Mediziner vermutete Stoffe in der Waldluft als Ursache.

Pflanzen stoßen sogenannte Terpene aus, das sind Botenstoffe, die andere Pflanzen vor Schädlingen warnen. Diese Terpene atmen Menschen ein, wenn sie sich im Wald bewegen, und sie könnten ein Schlüssel sein, warum unsere Abwehrzellen sich vermehren.

Der Biologe Clemens G. Arvay schreibt: „Unser Immunsystem kommuniziert mit dem Wald! Wir können Terpene entschlüsseln. Der Wald vergrößert nicht nur die Anzahl wichtiger Abwehrzellen in unserem Körper, er macht sie auch aktiver.“

Es handelt sich nicht um einen übersinnlichen Kontakt zu Naturgeistern, sondern um biochemische Prozesse: Unser Organismus versteht die Informationen der Terpene und reagiert wie die Bäume, die die Terpene vor Schädlingen warnen. Er rüstet das Immunsystem auf.

Arvay schreibt: „Wir können uns den Wald wie einen einzigen, riesengroßen und kommunizierenden Organismus vorstellen. Bäume, Sträucher und andere pflanzliche Bewohner informieren einander beispielsweise über Schädlinge, die im Anrücken sind. Dadurch können alle gemeinsam ihr Immunsystem aktivieren und sich kollektiv schützen.“ (Heilkräfte der Natur: Aufenthalt im Grünen fördert die Gesundheit)

Medizinskandal Krebs

Besonders heilsam scheinen ausgedehnte Wald-Aufenthalte auf unsere sogenannten Zivilisationskrankheiten zu wirken.

Speziell für folgende Krankheiten zeigen die biomedizinischen Forschungsergebnisse  erstaunliche Möglichkeiten:

  • Krebs
  • Stoffwechselerkrankungen
  • Herz-Kreislauferkrankungen/ Bluthochdruck
  • Depression
  • burn out
  • ADHS
  • Atemwegserkrankungen
  • Suchterkrankungen

Li und seine Mitarbeiter isolierten die wichtigsten Terpene und ließen sie in abgeschlossene Hotelzimmer strömen. Am nächsten Morgen hatten die Probanden, die in der Zimmerluft mit Terpenen geschlafen hatten, signifikant höhere Immunwerte als diejenigen in „normalen Zimmern“.

Damit war der Beweis erbracht, dass die Terpene in der Waldluft wirklich das Immunsystem stärken. In der Folge etablierte sich die Waldtherapie in Japan und ist heute eine offizielle Methode, um die Gesundheit zu stärken und Krankenbehandlungen zu ergänzen.

Die Forschung der Waldluft auf den menschlichen Organismus steht am Anfang. Doch schon jetzt gibt es einen begründeten Verdacht, dass sich der Aufenthalt im Wald positiv auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Bluthochdruck auswirkt.

Forscher in Südkorea, den USA, Russland, Neuseeland und Deutschland arbeiten an Waldtherapien. In Deutschland entstanden mit „Mensch & Wald“ sowie der „Deutschen Gesellschaft für Naturtherapie, Waldmedizin und Green Care“ zwei Fachgesellschaften, die ihren Schwerpunkt auf angewandte Waldmedizin setzen.

„Waldtherapeuten“ arbeiten in Deutschland mit geprüften Methoden: “Ordentliches Mitglied in der „Deutsche Gesellschaft für Naturtherapie, Waldtherapie/Waldmedizin und Green-Care“ (DGN e.V.) kann werden, wer eine Aus- und Weiterbildung in Methoden der Naturtherapien nach den Standards der DGN e.V. absolviert hat und/oder in klinischen, heilpädagogischen, soziotherapeutischen, präventiven und persönlichkeitsbildenden Bereichen mit Mitteln der neuen Naturtherapien über drei Jahre einschlägig tätig ist und über eine entsprechende akademische Ausbildung verfügt. Abweichend von dieser Regelung kann bei Vorliegen vergleichbarer Qualifikationen die Äquivalenz anerkannt werden.“

Waldtherapie ist eine neue Naturtherapie. Bisher zeigen sich Erfolge besonders bei Depressionen, Belastungen durch Stress und psychosomatischen Erkrankungen.

Studien lassen vermuten, dass unter den Terpenen besonders die Limonene und Pinene die Abwehr von Tumoren fördern. Sie finden sich von Nadelbäumen und anderen Immergrünen. Hier könnte sich eine große Chance für die Chemotherapie ergeben.

Die Waldtherapie ist weder Wildnispädagogik noch Survivaltraining (Heilen mit der Kraft der Natur: Was wirklich hilft).

  

Zahlreiche wissenschaftliche Studien weltweit haben nachgewiesen, dass regelmäßige, mehrstündige Aufenthalte in schöner Natur und besonders im Wald, einen messbaren positiven Einfluss auf unsere Körperfunktionen und auf unseren Geist haben:

  • Ruhepuls und Blutdruck werden gesenkt
  • der Pegel des “Glückshormons” Serotonin steigt
  • der Gehalt an DHEA – dem “Herzschutzhormon” steigt
  • das Immunsystem wird gestärkt
  • die Symptome von Lungen- und Atemwegserkrankungen werden gemildert
  • somatoforme und depressive Erkrankungen werden positiv beeinflusst
  • ADHS-Symptome werden ausgeglichen

Arvay kommt zu dem Schluss: „Kontakt zu Ökosystemen auf stofflicher und mentaler
Ebene führt zu einer Rebalance unserer Organfunktionen und unseres Immunsystems. Wir Menschen sind Naturwesen und dieser Tatsache muss eine Medizin der Zukunft gerecht werden.“

Der Regenwald ist die größte Apotheke der Erde, und hier verbergen sich möglicherweise noch weit mächtigere Stoffe, um Krankheiten zu besiegen als die Terpene gemäßigter Klimazonen.

Schamanen bei sogenannten Naturvölkern glauben, dass in Pflanzen Geister leben, mit denen Menschen in Verbindung treten können. Auch wenn chemische Botenstoffe kein Bewusstsein haben, war und ist die schamanische Vorstellung richtig. Die Biochemie von Menschen und Pflanzen kommuniziert nämlich ganz real.

Die Konsequenz aus der Kommunikation zwischen menschlichem Immunsystem und der Botschaft der Bäume ist einfach: Je regelmäßiger wir im Wald wandern, umso stärker wird unsere Immunabwehr, und umso stabiler bleibt sie auf hohem Niveau.

Anzeige

Literatur:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Einfach raus! – Wie Sie Kraft aus der Natur schöpfen von Beate und Olaf Hofmann

Das geheime Leben der Bäume: Was sie fühlen, wie sie kommunizieren – die Entdeckung einer verborgenen Welt von Peter Wohlleben

Wohllebens Waldführer: Tiere und Pflanzen bestimmen – das Ökosystem entdecken von Peter Wohlleben

Quellen: PublicDomain/heilpraxisnet.de/menschundwald.de am 17.08.2017

Weitere Artikel:

Heilkräfte der Natur: Aufenthalt im Grünen fördert die Gesundheit

Intensive Waldspaziergänge erhöhen Anzahl krebsbekämpfender Zellen im Körper (Videos)

Hilfe aus dem Wald: Natur als Medizin (Videos)

Der Heilungscode der Natur: Die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren entdecken (Video)

Konsumhunger frisst Wald: Wie geht es unserem Wald wirklich

Wald und Natur: So schlafen Bäume

Welt ernähren und die Wälder retten – weniger Fleisch machts möglich

Weltweit nur noch zwei intakte Wälder übrig – Europas letzter Urwald bedroht (Videos)

Die Kraft der Bäume und das „Waldbaden“ (Videos)

Der Biophilia-Effekt — Heilung aus dem Wald (Videos)

Bäume „erinnern“ sich an historische Zeiten von Hunger und Not

Pflanzen am Lügendetektor: Die Gefühle des Drachenbaums (Videos)

Mehr als drei Billionen Bäume bevölkern die Erde

Almendro – Baum des Lebens (Video)

Das geheime Leben der Bäume (Videos)

Pflanzen kommunizieren mit uns – warum wir die Natur brauchen

Unsichtbare Welt: Isländer nehmen Rücksicht auf ihre Naturgeister (Video)

Waldbaden: In Japan ist das Bäume umarmen eine Wissenschaft

Bewusstsein, Natur und mystische Welterfahrung

Der Wald ist auch Erholungsraum für die Seele

Haben Bäume Rechte? Plädoyer für die Eigenrechte der Natur

Meditation verändert Erbgut

Inventur im Wald: Der grüne Alleskönner

Vermüllung der Wälder

Wunderbaum der Naturheilkunde: Kenia forstet auf, für größere Wälder und gegen den Krebs (Video)

Das Geheimnis der Bäume (Videos)

Eckhart Tolle: Kraft der Natur (Video)

Mein Arzt, der Wald

Wie natürlich sind Deutschlands Landschaften

Minimalismus: 25 Tipps für ein befreites Leben

Wald: Kahlschlag im Naturschutzgebiet (Video)

Körper und Geist: Warum Waldspaziergänge so gesund sind

Aromatherapie: Helfen ätherische Öle gegen Krankheiten?

162 Jahre alter Mönch: Das Phänomen – Zwischen Leben und Tod (Video)

Idiokratie: “Wir werden fremdgesteuert!”

Die heilende Sprache der Pferde (Video)

Die wunderbare Welt der Baumhäuser (Videos)

Atem – Stimme der Seele (Video)

Das Geheimnis der Bäume (Videos)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Pflanze lebt seit 40 Jahren in verschlossener Flasche

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Auswertung von Satellitenbildern: Weltweit verschwinden Millionen Quadratkilometer Wald (Video)

Trotz ohne Hirn: Auch Pflanzen können sich erinnern und lernen

Die Neurowissenschaften entdecken die fernöstliche Meditation (Videos)

Die CO2 Lüge – Panik für Profit: Einfluss des Universums, Geoengineering und Ende der Eiszeit

Weden – Chronik der Asen (Video)

Goldsucher in Peru: Wie die Finanzkrise den Regenwald zerstört (Video)

Ich, Giordano Bruno: Die unheilige Allianz mit der Kirche (Videos)

Das Gehirn in unserem Herzen

Was wir von den alten Maya über Lebensqualität lernen können

Keine Rückkehr des Waldes

Licht aktiviert das Gehirn selbst bei vollständig blinden Menschen

Meditation: Entspannung für das Gehirn (Videos)

Die Wirklichkeit ist ein Konstrukt des Bewußtseins (Videos)

Ewiges Amazonien: “Deutsches Stallvieh frisst amazonische Lebensvielfalt” (Videos)

Träume, auf Video aufgezeichnet

Brennholz-Klau im Wald: Die Diebe mit der Kettensäge – GPS-Sender sollen Abhilfe schaffen

Leben wir in einer Computersimulation? Forscher suchen nach der Grenze der Matrix (Video)

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Hörbuch)

Gehirnscans und die wahren Auswirkungen von Liebe

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

Mensch – hör auf Dein Herz! (Videos)

Reise ins Ich: Das Dritte Auge – Kundalini – Licht und Sonnenbrillen (Videos)

Wenn Lärm krank macht – Von Schlafstörungen bis Herzinfarkt

Herz-Intelligenz

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Meditation: Entspannung für das Gehirn (Videos)

Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Ein Leben ohne Gehirn

Das Auge des Horus – mystisches Licht der Seele (Videos)

Brel/Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt (Video)

Das HAARP-Projekt (Videos)

Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Pachakútec – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*