Existiert eine zweite Sphinx auf dem Gizeh-Plateau? (Videos)

titel1

Auf dem abgebildeten Kupferstich von Vivant Denon ist deutlich zu erkennen, dass zur Zeit von Napoleons Besuch in den Jahren 1798/99 nur Kopf und Schultern der Großen Sphinx von Gizeh aus dem Sand ragten.

Der erste Versuch, die Sphinx freizulegen, hatte bereits im Jahr 1400 v. Chr. stattgefunden: Damals schlief der junge Thutmosis IV eines Tages neben dem riesigen Kopf ein und träumte, er würde Pharao werden, wenn es ihm nur gelänge, die Sphinx auszugraben. (Bild: „Blick auf die Sphinx nahe Kairo“ von Vivant Denon, gezeichnet 1798, veröffentlicht etwa 1802/03)

Selbst unter großen Mühen schaffte er es aber nur, die beiden Vorderpfoten freizulegen. Zur Erinnerung an die aufwendigen Arbeiten errichtete Thutmosis IV. eine Granitstele zwischen den Pfoten der Sphinx, die heute als Traumstele bekannt ist.

In der ersten Ausgrabung der Moderne wurde dann im Jahr 1817 unter Leitung von Kapitän Giovanni Battista Caviglia der Brustkorb der Sphinx vom Sand befreit.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht!
>>> Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! < < <
Finca Bayano in Panama.

Die klassische Ägyptologie schätzt das Alter der Monumente in Gizeh auf etwa 4.000 Jahre. Dennoch weisen etliche Gelehrte immer wieder auf konkrete Belege dafür hin, dass die Sphinx zumindest 10.000 Jahre alt sein dürfte. Die Meinungen über ihr Alter gehen also weit auseinander; ich für meinen Teil glaube eher, dass sie deutlich älter ist als die Pyramiden.

Anders als die Pyramiden, die aus unzähligen einzelnen Gesteinsblöcken zusammengesetzt sind, wurde die Sphinx in einem Stück aus dem vorhandenen, darunterliegenden natürlichen Fels gehauen.

Betrachtet man dazu ihre Position, stellt sich die Frage: Wieso ist sie merkwürdigerweise anders ausgerichtet als die anderen Bauwerke, die ja angeblich mit ihr in Verbindung stehen sollen und nach unglaublich präzisen mathematischen Berechnungen auf dem Gizeh-Plateau errichtet wurden?

Ein auffälliger, noch unberührter Erdhügel

Im Dezember 2003 lernte ich drei wichtige Menschen kennen: den Generaldirektor der Pyramiden von Gizeh Dr. Hawass, Adel Hussein Mohamed und den damaligen Oberaufseher des Pyramidenplateaus Dr. Mansour Boraik.

Während meines Besuchs in Kairo im März 2005 gestattete mir Adel, die Chephren-Pyramide nach den offiziellen Öffnungszeiten gemeinsam mit einem Führer zu betreten. Als ich die Pyramide wieder verließ, sah ich zufällig in Richtung der Sphinx, die etwas tiefer liegt als die Chephren-Pyramide. Da fiel mir zum ersten Mal auf, dass die Sphinx leicht versetzt ist und nicht in einer Linie zur Pyramidenspitze steht.

Vor dem Hintergrund dieser Beobachtung musste ich mich fragen, ob es nicht mehr als eine Sphinx gibt. Da die Sphinx anders als die Pyramide ausgerichtet ist und nach Osten blickt, war sie vielleicht ursprünglich als Wächter gedacht. Und wenn sie das war – wäre es möglich, dass es zwei davon gibt?

Die Löwen aus dem chinesischen Kaiserreich etwa, die die Tempel bewachen (auch „Fo-Hunde“ genannt), sind auch stets paarweise aufgestellt. Und selbst Sphingen-Paare gibt es an anderen Orten in Ägypten, wo sie Prachtstraßen oder Eingänge zu bedeutenden Gebäuden flankieren.

Nördlich der Sphinx bemerkte ich einen großen Erdwall – ein perfekter Ort, an dem meine mutmaßliche zweite Sphinx vergraben liegen könnte. Meine späteren oberflächlichen Untersuchungen des harten Bodens dort ergaben, dass es sich dabei um verdichteten Sand handelt, der seit langer Zeit, möglicherweise seit Jahrhunderten, unberührt geblieben ist.

Da die Sphinx erst in den 1930er Jahren wieder ausgegraben wurde, kann es sich bei dem Erdwall nicht um die Abraumhalde der Ausgrabung handeln. Wo sich der ganze Schutt und Sand von damals befindet, scheint allerdings niemand mehr zu wissen (Ägypten: Archäologen entdecken 38 Statuen und eine Imhotep-Sphinx in Karnak (Videos)).

Durch Zufall fand ich den alten Abzug eines Fotos der Keystone Company aus dem Jahr 1934, das von der Spitze der Großen Pyramide aus aufgenommen war. Es zeigt eindeutig denselben Hügel, der auf dem Bild in seiner Ausdehnung etwa genauso lang und breit ist wie die Sphinxgrube. Von oben gesehen war er sogar etwas höher als der Scheitel der Sphinx!

Wenn meine Theorie stimmt, dann ist dieser Hügel nicht nur ein Sandberg, sondern bedeckt die Stelle, an der eine zweite Sphinx begraben sein könnte.

Während meines Besuchs bei Adel ein Jahr später beschrieb ich ihm, was ich beobachtet hatte und fragte, ob der Sandhügel jemals erforscht worden sei. Er sah sich meine Illustrationen näher an und meinte, seines Wissens sei bisher noch niemand auf die Idee gekommen, dass dort draußen noch weitere große Monumente verborgen sein könnten. Daraufhin fragte ich, ob ich dies mit Dr. Hawass besprechen könnte, doch der hielt sich damals leider nicht in Kairo auf.

Video: Wissen in Stein II (Das Geheimnis des Gizeh-Plateaus und der Sphinx). 

Als Nächstes wollte ich den ungefähren Abstand vom Scheitel der Sphinx zur östlichen Grundlinie der Chephren-Pyramide ermitteln. Die einfachste Methode zur Messung bot sich mit dem Kilometerzähler eines Autos. Adel stellte mir dafür seinen Lastwagen zur Verfügung, und ich stand hinten auf der Ladefläche, während der Fahrer die Straße von der Pyramide bis zur Sphinx hinunterfuhr.

Ich gab dem Fahrer die Anweisung, das Fahrzeug so auszurichten, dass es exakt in Richtung der Chephren-Pyramide zeigte, und dann langsam loszufahren. In dem Moment, als wir uns genau auf Höhe des Sphinxkopfes befanden, ließ ich den Kilometerzähler auf Null stellen. Als wir an der Ostseite der Chephren-Pyramide angekommen waren, zeigte der Kilometerzähler eine zurückgelegte Strecke von 600 Metern an.

 

Es wäre nicht besonders aufwendig – und würde auch mit Sicherheit kein Monument beschädigen, weil in diesem Gebiet bloß Sand ist –, dieselbe Strecke zum Erdwall abzumessen und an der Stelle, an der sich der Kopf der zweiten Sphinx befinden müsste, eine Versuchsbohrung durchzuführen.

Sollte die Bohrung in entsprechender Tiefe auf etwas Hartes im Sand stoßen, wäre es den vergleichsweise geringen Aufwand wert, bis zur betreffenden Stelle zu graben. Alternativ dazu könnte man den Wall auch mittels Bodenradar scannen, eine in der modernen Archäologie inzwischen verbreitete zerstörungsfreie Standardtechnik (Mission Pyramiden-Scan: Wärme-Anomalie in der Cheops-Pyramide (Videos).

Noch fortschrittlicher und aussagekräftiger wäre allerdings die Untersuchung mithilfe des „Sub Terrain Prospecting“ (SteP), bei dem Satellitenbilder einer mehrschichtigen Analyse unterzogen werden (Altägyptische Felsbilder zeigen Sphinx und Transport von Obelisken).

War die zweite Sphinx weiblich?

Obwohl viele der Ansicht sind, dass die Sphinx auf dem Gizeh-Plateau männliche Gesichtszüge aufweist, herrscht die übereinstimmende Meinung, das Gesicht sei nachträglich verändert worden. Zudem gibt es Hinweise darauf, dass hier einst eine zweite Sphinx gestanden hat – mit weiblichen Gesichtszügen.

Der Kairoer Geologe und Archäologe Dr. Aly Bakarat untersuchte etliche Jahre arabische Schriftstücke aus dem Mittelalter. Dabei stellte er fest, dass der berühmte muslimische Geograf Muhammad al-Idrisi (1099–1166 n. Chr.) von zwei einander gegenüberliegenden Sphingen in Gizeh sprach.

Die zweite Sphinx war vermutlich weiblich und befand sich am östlichen Ufer des Nils, von wo aus sie auf die gegenwärtige, männliche Sphinx blickte. Aber wohin ist die weibliche Sphinx verschwunden? Scheinbar wurde sie im Jahr 1311 n. Chr. zerstört, als ein großes Erdbeben weite Teile von Kairo dem Erdboden gleichmachte (Die Pyramide von Gizeh – ein gigantisches Kraftwerk (Videos)).

Meine Nachforschungen ergaben auch, dass ein ägyptischer Amateurägyptologe namens Bassam El Shammaa glaubt, es gebe eine zweite Sphinx auf der Gizeh-Ebene.

Seine Überzeugung beruht auf der ägyptischen Tradition, immer zwei Sphingen paarweise als Wächter für Tempel aufzustellen – was sich mit meiner Theorie deckt.

Auch dieser Forscher hatte übrigens Probleme damit, Dr. Hawass von seiner Hypothese zu überzeugen.

Den vollständigen Artikel finden Sie in Ausgabe 62 (Nexus-Magazin).

Video: Graham Hancock (Audio Interview): Does A Second Sphinx Await Discovery?

Literatur:

Wissen in Stein – Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas [2 DVDs]

Der Todesstern Gizeh: Die Paläophysik der Grossen Pyramide und der militärischen Anlage bei Gizeh von Joseph Farrell

Das Cheops-Projekt von Dominique Görlitz

Die Cheops-Lüge, DVD

Quellen: PublicDomain/freemaninstitute.com/sphinx.htm/nexus-magazin.de

Weitere Artikel:

Mission Pyramiden-Scan: Wärme-Anomalie in der Cheops-Pyramide (Videos)

Die Pyramide von Gizeh – ein gigantisches Kraftwerk (Videos)

Ägypten: Grab von Tutanchamun – Forscher will legänderes Grab von Nofretete gefunden haben (Video)

Neuer Djedi-Roboter soll Geheimnis der Cheops-Schächte lüften (Video)

Das Cheops Projekt: Konstruktion der Pyramiden (Video)

Mysterium Ägypten: Wahrheit und Fälschung (Videos)

Geheimlehren: Als Ägypten noch ein Land des Lichtes war

Der Cheops-Pyramiden-Skandal (Videos)

Worte aus der Unterwelt: Das Ägyptische Totenbuch (Videos)

Versunkenes Atlantis – Der Untergang eines Kontinents (Videos)

Gunung Padang: Älteste Pyramide der Welt in Asien entdeckt? (Video)

Prähistorischer Nuklearkrieg: Rama Empire versus Atlantis?

Pyramiden: In der Unterwelt von Gizeh (Video)

Versunkene Hochkulturen: Atlantis und Lemuria – Legenden und Mythen (Videos)

Plasma-Physiker behauptet: “Nuklearexplosionen auf dem Mars vernichteten zwei alte Rassen”

Die große weiße Pyramide in China (Videos)

Vimanas: Konferenz diskutiert 7000 Jahre alte Fluggeräte im alten Indien – Skeptiker empört

Vela-Zwischenfall: Südatlantische Explosion

Taucher finden vor Sizilien mythisches Metall aus Atlantis

Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen (Videos)

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Indien: Taj Mahal zeigt Sonnenwenden an

Atlantis im Mittelmeer: Warum versank Atlit Yam? (Video)

Archäologen finden keltischen Kultplatz auf Schwäbischer Alb

Reptilienwesen an der Außenfassade einer Kathedrale? (Video)

Altägyptische Felsbilder zeigen Sphinx und Transport von Obelisken

Atlantis gefunden? (Video)

Tempel im Chinesischen Meer: Die Pyramide von Yonaguni (Videos)

Sirius-Verehrung im ältesten Tempel der Welt

Forscher entschlüsseln Teil des Stonehenge-Codes: Die “verborgene Landschaft” unter der Anlage (Video)

Der Trank der mexikanischen Pyramidenbauer

Historische Karte sorgt für Sensation: Entdeckte Marco Polo Amerika 200 Jahre früher? (Video)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Was wir von den alten Maya über Lebensqualität lernen können

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Die Pyramiden, Mythos Osiris und die Freimaurer (Videos)

Maya: Zu Besuch in den Höhlen der Toten (Video)

Das Geheimnis der Heilung: Wie altes Wissen die Medizin verändert (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Archäologie: Riesiges Maya-Relief in Guatemala entdeckt

Slawisch-Arische Weden: Chronik der Asen (Video)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Liebe

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Seltsame Landkarten und weltbewegende Fehler

Voynich-Manuskript: Die geheimnisvollste Handschrift der Welt (Videos)

Steht die älteste Pyramide der Welt in Indonesien? (Videos)

Klaus Hoffmann: Weil Du nicht bist wie alle andern (Videos)

Erdbahnparameter und Permafrost verursachten Serie von globalen Hitzeschocks – “Weltkarte des Piri Reis” mit eisfreier Antarktis

Export aus dem alten Ägypten: Archäologen finden Sphinx in Israel (Video)

USA: Was war das für ein “Pyramiden-Ding am Himmel” über Oregon? (Videos)

Spuk im Museum? Rätsel um sich drehende ägyptische Statue gelöst (Videos)

A320-Pilot meldet Beinahe-Kollision mit UFO nahe London-Heathrow

Teotihuacán: Archäologen finden hunderte “Gold”-Kugeln unter Pyramide des Quetzalcoatl (Video)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Der Ursprung des “ISON ist ein UFO”-Schwindels (Video)

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Die 9 Sphären der Kelten und die 9 Stufen der Maya Pyramide

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Archäologie: Riesenhügel auf dem Seegrund – Tinte der Macht

Archäologie: Doppelleben einer Osterinsel-Statue, “Bombe” war Bürgerkriegs-Kanonenkugel, Burg unter Parkplatz

UFO auf Vulkan in Mexiko gelandet (VIDEO)

Fossilienfälschung: Der Piltdown-Mensch bleibt auch nach 100 Jahren rätselhaft

Brieftaube mit verschlüsselter Weltkriegsbotschaft lässt Experten rätseln

DNA-Analyse belegt: Urzeitmenschen paarten sich mit unbekannter Spezies

Unterirdische Pyramidenstruktur in Italien entdeckt

Günter Eich “Wacht auf” (Video)

Zweiter Weltkrieg: Tauben-Code entschlüsselt?

Rätsel um “Bermuda-Dreieck der Vögel” in North Yorkshire

Satellitenbild-Archäologin will unbekannte Pyramiden-Komplexe in Ägypten mit “Google Earth” entdeckt haben

Mysteriöse Nazca-Geoglyphen: Forscher entdecken bislang unbekanntes Bodenlabyrinth

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Star-Weissagerin verspricht neue Weltkarte im Jahr 2014

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Früheste Zeugnisse des Buddhismus entdeckt (Video)

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Pachakútec – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts (Video)

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Atlantis gefunden? (Video)

UFOs: Die unendliche Geschichte – von deutschen Behörden, über die Vimanas der Hindus, zu der “Schlacht von L.A.”

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Das Geheimnis der Pyramiden (Videos)

About aikos2309

4 comments on “Existiert eine zweite Sphinx auf dem Gizeh-Plateau? (Videos)

  1. Ich möchte auf Johan Oldenkamp aufmerksam machen mit seinen Videos:
    The Clock of GIZA
    https://www.youtube.com/watch?v=bZf2T1Nj0qc
    Dieses Video zeigt die für mich schlüssigste Bedeutung zum
    Jahr 2012 und dem Verständnis der Atlantischen Kultur.
    ebenso auf:
    http://www.pateo.nl/Deutsch/
    (Die wahre Geschichte der Menschheit)

    weitere Episoden:
    Introduction to Astrotheology,
    The Creation,
    The Ten Commandments
    auf
    http://www.pateo.nl/
    (inkl. Klickbare PateoTV-Filme (Clock of Giza: 1. Film der ersten Serie)
    Publikationen, die dem Menschen die Augen öffnen.

    Johan Oldenkamp ist ein bemerkenswerter Mensch, der die Probleme der
    Welt bestens analysiert hat. Ich erkenne in ihm einen Wahrheitssucher
    der besonderen Art.

  2. die 2te Sphinx liegt nach den Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter nord-westlich
    von der Cheops-Pyramide und zwar im gleichen Abstand wie von der Cheops-Pyramide zu der sichtbaren Sphinx. Hierbei muss man von der sichtbaren Sphinx
    eine Linie bis zur Spitze der Cheops-Pyramide ziehen und von der Spitze in gleicher
    Richtung eine gegenüberliegende Linie im gleichen herabfallenden Winkel ziehen.
    Unter dem Sand befindet sich die noch vergrabene Sphinx unter derer rechten Pranke höchstwahrscheinlich „The Hall of Records“ (Halle der Aufzeichnungen) liegt, die bereits von Edgar Cayce vorhergesagt wurde.
    …siehe auch:
    http://phi89.de/pyramide/Phi%20Pyramide.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*