Ungeklärte Krankheit in Liberia aufgetreten – Viren aus dem Labor (Videos)

Anzeige

So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt dringend HIER um nicht enteignet zu werden!

Eine noch ungeklärte Krankheit soll in den vergangenen Tagen im westafrikanischen Liberia elf Menschenleben gefordert haben. Mindestens neun weitere Personen seien ebenfalls erkrankt, sagte ein hochrangiger Gesundheitsbeamter. Erste Tests widerlegten die Befürchtung, dass es sich um Ebola handeln könnte.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) listete Fieber, Erbrechen, Durchfall und Kopfschmerzen als Symptome auf. Die meisten der im Francis-Grant-Hospital in Greenville behandelten Patienten seien unter 21 Jahre alt, hieß es von der WHO. Die Stadt Greenville liegt in der Verwaltungsregion Sinoe County südöstlich der Hauptstadt Monrovia.

Regierungsangaben zufolge wurden Blutproben zur Untersuchung an die amerikanische Gesundheitsbehörde (CDC) geschickt. Experten der WHO untersuchen, ob es einen Zusammenhang mit Nahrungsmitteln oder Getränken, bestimmten Chemikalien oder Bakterien geben könnte.

Die Regierung mahnte die Bevölkerung, nicht in Panik zu geraten. Liberia und die angrenzenden Länder Guinea und Sierra Leone waren vor einiger Zeit von einem lang anhaltenden Ebola-Ausbruch betroffen. Zwischen Dezember 2013 und Mitte 2016 wurden dabei mehr als 11.000 Todesfälle erfasst (Dokument zur Bevölkerungsreduktion: Zwei Milliarden Menschen weniger ist nicht genug).

Südafrika baute in 1980er-Jahren heimlich waffenfähiges Ebola

»Project Coast« hieß das geheime Biowaffen-Projekt, das Dr. Wouter Basson Anfang der 1980er-Jahre im Apartheids-Südafrika startete. Ziel des Projekts war es, Bio- und Chemiewaffen zu entwickeln, mit denen man die schwarze Bevölkerung töten oder sterilisieren konnte und die dazu taugten, politische Widersacher aus dem Weg zu räumen. Unter den entwickelten Kampfstoffen waren das Marburg-Virus und das Ebola-Virus (Virus-Industrie: Das Geschäft mit Ebola, Zika & Co. (Videos)).

Basson umgibt ein Hauch von Spionageroman-Atmosphäre, als er dem High Court in Pretoria erzählt: »Vor dem Bürgersteig der US-Botschaft in der Schoeman Street drohte mir Pretorias örtlicher CIA-Agent den Tod an.« Laut einem Artikel, der 2001 im Magazin New Yorker veröffentlicht wurde, war die US-Botschaft in Pretoria »schrecklich besorgt«, Basson könne die engen Verbindungen zwischen »Project Coast« und den Vereinigten Staaten enthüllen (Biologische Waffen: „Project Coast“, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)).

 

2013 befand Südafrikas Gesundheitsbehörde, Basson habe sich »unprofessionell verhalten«.

Die Biowaffen-Expertin Jeanne Guillemin schreibt in ihrem Buch Biological Weapons: From the Invention of State-Sponsored Programs to Contemporary Bioterrorism: »1982 bis 1987 waren die Wachstumsjahre des Projekts. In dieser Zeit wurden eine Reihe biologischer Kampfstoffe entwickelt (etwa für Milzbrand, Cholera, das Marburg- und das Ebola-Virus sowie für Botulinumtoxin) …«

Offiziell wurde Bassons Biowaffenprogramm 1994 eingestellt, aber es gibt keine unabhängige Bestätigung dafür, dass die Krankheitserreger tatsächlich jemals zerstört wurden. Der Auftrag, sie zu vernichten, wurde Dr. Basson direkt erteilt. Laut Wall Street Journal ruhte »die Integrität des Prozesses einzig auf der Ehrlichkeit von Dr. Basson«.

Basson gibt an, in Kontakt mit westlichen Geheimdiensten gestanden zu haben. Diese hätten »Project Coast« »ideologische Unterstützung« zukommen lassen. In einem Interview für den Dokumentarfilm Anthrax War erklärte er, er habe sich mehrfach mit Dr. David Kelly getroffen, dem berühmt-berüchtigten Uno-Waffeninspekteur für den Irak.

Kelly zählte zu den besten Biowaffen-Experten Großbritanniens, bis er 2003 in der Nähe seines Hauses in Oxfordshire tot aufgefunden wurde. Als offizielle Todesursache wird Selbstmord angegeben, aber Medizinexperten bezweifeln diese Interpretation sehr stark.

2007 berichtete Mail Online, der britische Geheimdienst MI5 habe Dr. Kelly angeblich eine Woche vor dessen Tod zu seinen Verbindungen zu Dr. Basson befragen wollen.

Simbabwes ehemaliger Gesundheitsminister Dr. Timothy Stamps äußerte die Vermutung, sein Land sei zu Bassons aktiven Zeiten mit Biowaffen angegriffen worden. 1998 sagte der damals noch amtierende Stamps PBS Frontline:

»Die Beweislage spricht sehr eindeutig dafür, dass es sich nicht um natürliche Vorfälle gehandelt hat. Die Frage, die wir nun beantworten müssen, lautet, ob es sich um direkte oder vorsätzliche Impfungen gehandelt hat.« (Impfungen: Große Welle medizinischer Whistleblower (Videos))

Stamps nannte spezifisch Ebola- und Marburg-Viren als in Frage kommend. Er vertrat die Ansicht, sein Land sei als Testlabor für waffenfähiges Ebola genutzt worden.

»Ich rede im Speziellen über Milzbrand und Cholera, aber auch über einige Viren, die in Simbabwe nicht heimisch sind, beispielsweise das Ebola-Virus und unserer Meinung nach auch das Marburg-Virus.

Wir fragen uns, ob diese nicht im Zusammenhang stehen mit biologischer Kriegsführung gegen dieses Land während der Feindseligkeiten …

Ebola trat entlang des Sambesi auf und wir vermuten, es hat sich um ein Experiment gehandelt, das zeigen sollte, ob das neue Virus dafür genutzt werden kann, Menschen direkt zu infizieren.«

Anfang September stellte die Ghanaian Times in ihrer Berichterstattung über die jüngste Ebola-Epidemie einen Zusammenhang zwischen Basson und der Biowaffenforschung her. In dem Artikel heißt es:

»Es gibt zwei Arten von Forschern in der Welt: Die einen sind so besorgt, wie viel Leid und Tod Krankheiten den Menschen zufügen, dass sie bereit sind, sogar ihr eigenes Leben zu opfern bei dem Versuch, tödliche Krankheiten zu behandeln und zu kurieren.

Die anderen nutzen ihr wissenschaftliches Können, um Menschen zu töten im Auftrag von […] Regierungen …«

510XDMusjTL

Diese Theorien sind keineswegs neu. Platon schrieb vor über 2.000 Jahren in seinem Werk Politeia (»Die Republik«):

»… die Zahl der Ehen aber werden wir den Herrschern anheimstellen, damit sie so sehr als möglich mit Berücksichtigung von Kriegen und Krankheiten und all Derartigem stets die nämliche Anzahl der Männer bewahren, und der Staat uns nach Möglichkeit weder zu groß, noch zu klein werde.«

Wie The Age aufgedeckt hat, drängte der australische Mikrobiologe und Nobelpreisträger Sir Macfarlane Burnet 1947 heimlich die australische Regierung, biologische Waffen zu entwickeln und gegen die »übervölkerten Nationen Südostasiens« einzusetzen (Dokument zur Bevölkerungsreduktion: Zwei Milliarden Menschen weniger ist nicht genug).

1947 empfahl das New Weapons and Equipment Development Committee:

»Eine kleine Studiengruppe sollte die Möglichkeiten untersuchen, die Angriffe auf die Lebensmittelversorgung von Südostasien und Indonesien mit biologischen Waffen bieten.« (Zika-Virus kann übers Internet bestellt werden – Verbindungen zur Rockefeller-Stiftung)

Literatur:

Impfen: Das Geschäft mit der Angst von Gerhard Buchwald

Big Pharma: Wie profitgierige Unternehmen unsere Gesundheit aufs Spiel setzen

Die Impf-Illusion von Suzanne Humphries

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert von Peter C. Gøtzsche

Videos:

Quellen: PublicDomain/derstandard.at/info.kopp-verlag.de am 06.05.2017

Weitere Artikel:

Dokument zur Bevölkerungsreduktion: Zwei Milliarden Menschen weniger ist nicht genug

Virus-Industrie: Das Geschäft mit Ebola, Zika & Co. (Videos)

Ebola: Tödliches Virus oder geopolitische Waffe? (Video)

Biologische Waffen: „Project Coast“, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)

Zika-Virus kann übers Internet bestellt werden – Verbindungen zur Rockefeller-Stiftung

Frankenstein lebt: Patente für Klon-Tiere – Zika-Virus aus dem Labor

Die Zika-Virus-Panikmache

Auferstehung eines prähistorischen Virus

AIDS, Opium, Diamanten und das Imperium

Biologische Waffen: “Project Coast”, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)

Impfungen – ein Angriff auf das Immunsystem

Forscher züchten Virus, das die Menschheit auslöschen kann

Ebola: Viren-Kriegsführung der westlichen Pharmaindustrie? (Video)

Big Pharma: 100 Milliarden jährlich für Krebsmittel in den USA

Neue Richtlinie in Australien: Kein Kindergeld für Impfgegner

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Mexiko: Zwei Babys sterben an den Folgen einer Impfung

Warum die Menschen hierzulande immer kränker werden – was Sie selbst für Ihre Gesundheit tun können

Neue Richtlinie in Australien: Kein Kindergeld für Impfgegner

WHO und UNICEF haben die Bevölkerung der Dritten Welt unter dem Deckmantel der Impfung sterilisiert

Pharma-GAU: Wie die Impfstoffindustrie den Propagandakrieg verlor und alle gegen sich aufbrachte (Video)

Die Krankmacher: Kinder dürfen nicht mehr Kinder sein

Impf-Studie mit 300.000 Kindern zeigt: Grippeimpfung wirkungslos

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

US-Gesundheitsbehörde dokumentiert einen Grippeausbruch bei einer zu 99 Prozent geimpften Population

Immunologin räumt ein: Säuglinge werden nur geimpft, um Eltern zu trainieren (Video)

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Impfungen: Bill Gates Foundation in Indien angeklagt

Mysteriöses Virus verbreitet sich in den USA und Kanada, die Opfer sind vor allem geimpfte Kinder (Videos)

Rockefeller-Stiftung: Sterilisierungen für Frauen und Männer durch Impfstoffe und Genpflanzen (Video)

Ebola: Viren-Kriegsführung der westlichen Pharmaindustrie? (Video)

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

Schweiz: Bern verbannt ungeimpfte Kinder von Schule

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

CIA sorgt für Kinderlähmung in Pakistan

Contergan-Skandal: Das Firmenarchiv ist zu

Dunkle Seite der USA: Sterilisation zwecks Verkleinerung der Erdbevölkerung

Recherchen einer britischen Fachzeitschrift entlarven Big Pharma als Verschwörer im Grippeepidemie-Skandal der WHO

Steigende Lebenserwartung?

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Pränatale Diagnostik als eugenische Selektion

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

Eugenik in Österreich bis 2001: Zwangssterilisation von jungen Frauen

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

Das Impfstoff-Imperium ist zusammengebrochen!

Zecken-Impfung? Auf keinen Fall! (Video)

Implosion der Pharmaindustrie? Mögliches Verbot von Quecksilber versetzt Impfstoffhersteller in Panik

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Gambia will naturmedizinische AIDS-Klinik eröffnen und erntet scharfe Kritik internationaler Gesundheitsbehörden

Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

200 Jahre Impflüge: Die Urheber Edward Jenner und Louis Pasteur

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

About aikos2309

2 comments on “Ungeklärte Krankheit in Liberia aufgetreten – Viren aus dem Labor (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*