Der fette Planet: Fast jeder dritte Mensch weltweit ist übergewichtig

Der Anteil fettleibiger Menschen an der Weltbevölkerung steigt rasch – vor allem unter Kindern. Laut einer aktuellen Studie hat sich der Prozentsatz fettleibiger Menschen von 1980 bis 2015 in mehr als 70 Ländern verdoppelt. In Deutschland hat sich die Zahl der adipösen Menschen sogar verdreifacht.

Weltweit sind Forschern zufolge mehr als zwei Milliarden Menschen übergewichtig oder gar fettleibig – mit weitreichenden Folgen für die Gesundheit. Eine Studie zeigt nun, dass der Anteil fettleibiger Menschen an der Weltbevölkerung rasch gestiegen ist – vor allem unter Kindern.

Demnach hat sich der Prozentsatz fettleibiger Menschen von 1980 bis 2015 in mehr als 70 Ländern verdoppelt, in den meisten anderen Staaten sei er zumindest stetig nach oben gegangen, schreibt das internationale Forscherteam im „New England Journal of Medicine“ (Nestlé, Aldi & Co.: Das sind die fünf dreistesten Gesundheits-Werbelügen der Lebensmittelindustrie).

„Eines der schwierigsten Gesundheitsprobleme der Gegenwart”

Nach Angaben von Forschern des beteiligten Institute for Health Metrics and Evaluation (IHME) in Seattle waren im Jahr 2015 rund 2,2 Milliarden Menschen zumindest übergewichtig – das entspricht etwa 30 Prozent der Weltbevölkerung.

„Übermäßiges Körpergewicht ist eines der schwierigsten Gesundheitsprobleme der Gegenwart und betrifft fast jeden dritten Menschen“, sagt Erstautor Ashkan Afshin vom IHME.

Übergewicht bezieht sich im Groben auf einen Körper-Masse-Index (BMI) von 25 bis 30, bei höherem BMI sprechen Mediziner von Fettleibigkeit (Adipositas). Dabei wird das Gewicht (in Kilogramm) durch das Quadrat der Größe (in Metern) geteilt.

Spitzenreiter ist Ägypten

Im Jahr 2015 waren der Studie zufolge rund 108 Millionen Kinder und 604 Millionen Erwachsene fettleibig. Bei der Rate fettleibiger Kinder und junger Erwachsener sind unter den 20 bevölkerungsreichsten Ländern die USA mit einem Anteil von 13 Prozent Rekordhalter.

Bei Erwachsenen ist Fettleibigkeit in Ägypten mit einem Anteil von etwa
35 Prozent am weitesten verbreitet. Besonders selten ist dieses extreme Übergewicht in Bangladesch, wo 1,2 Prozent der unter 20-Jährigen fettleibig sind und in Vietnam, wo das für etwa 1,6 Prozent der erwachsenen Bevölkerung gilt.

Ein Viertel der Deutschen adipös

Nach den jüngsten von 2008 bis 2011 erhobenen Daten des Robert Koch-Instituts (RKI) haben in Deutschland zwei Drittel der Männer und die Hälfte der Frauen Übergewicht. Ein Viertel der Erwachsenen ist adipös – Tendenz steigend.

Die Zahl der adipösen Menschen hat sich laut der Studie zwischen 1975 und 2014 verdreifacht. Bei den Kindern und Jugendlichen waren zuletzt rund 16 Prozent übergewichtig und 6,3 Prozent adipös, 50 Prozent mehr als in den 80er und 90er Jahren.

Zumindest bei den Kindern gebe es einen ersten Hoffnungsschimmer: Der Anteil Übergewichtiger bei den Einschulungsuntersuchungen sei seit einigen Jahren stabil, in einigen Bundesländern wie etwa Thüringen sogar rückläufig, sagt der Ernährungswissenschaftler Helmut Heseker von der Universität Paderborn.

„Die Eltern sind da wohl ein bisschen sensibler geworden“, erklärt Heseker, der zugleich Präsidiumsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) ist. Gerade für Kinder und Jugendliche sei Übergewicht wegen der massiven Langzeitfolgen fatal.

Bei den Erwachsenen sei vor allem die Entwicklung problematisch, dass zwar die Zahl der leicht Übergewichtigen (BMI 25-30) inzwischen stagniere, die Dicken aber immer dicker würden. „Wer mit 40 Jahren adipös ist, hat statistisch eine um fünf bis acht Jahre reduzierte Lebenserwartung.“ Zudem litten solche Menschen meist viele Jahre an chronischen Krankheiten (Wie die Industrie uns täuscht: Lebensmittelwerbung erhöht Fettleibigkeit bei Kindern).

 Medizinskandal Adipositas Buchansicht - Shopseite  

2015: Vier Millionen Todesfälle wegen Übergewicht

Der aktuellen Studie zufolge starben 2015 weltweit etwa vier Millionen Menschen an den Folgen ihres sehr hohen Gewichts. Todesursachen waren in zwei Dritteln der Fälle Herz-Kreislauferkrankungen. Es folgten Diabetes mit rund 15 Prozent sowie chronische Nierenerkrankungen und Krebs mit jeweils unter 10 Prozent. (Wie die Zuckerindustrie die Welt täuschte und Sie süchtig machte!)

Die zunehmenden Zahlen spiegeln einen wichtigen Trend wider, so Rühli. „Das ist insbesondere bei Jugendlichen ein Problem“, sagt er. Es gebe heutzutage mehr Möglichkeiten, übermäßig Kalorien aufzunehmen, gleichzeitig sinke bei vielen Menschen der Energieverbrauch. Eine körperliche Gegenreaktion auf ein andauerndes Schlaraffenland gebe es nicht. „Auf immerwährenden Überfluss sind unsere steinzeitlichen Gene einfach nicht eingestellt.“

„Die Lebensmittelindustrie trägt eine gehörige Mitschuld an der globalen Adipositas-Epidemie. In Deutschland sind drei Viertel der Lebensmittel, die mit Comics und Spielzeugbeigaben an Kinder vermarktet werden, zu süß, zu fettig, zu salzig. Mehr als jedes zweite Erfrischungsgetränk ist überzuckert. Wir brauchen endlich Beschränkungen der an Kinder gerichteten Lebensmittelwerbung, eine bessere Nährwert-Kennzeichnung und eine Zuckerabgabe für Getränkehersteller nach britischem Vorbild.“ Oliver Huizinga von foodwatch

Anzeige

Literatur:

Hope for All. Unsere Nahrung – Unsere Hoffnung (PLASTIC-FREE Verpackung)

Food, Inc. – Was essen wir wirklich?

Opium fürs Volk: Natürliche Drogen in unserem Essen von Udo Pollmer

Die Essensfälscher: Was uns die Lebensmittelkonzerne auf die Teller lügen von Thilo Bode

Quellen: PublicDomain/foodwatch.org am 17.06.2017

Weitere Artikel:

Nestlé, Aldi & Co.: Das sind die fünf dreistesten Gesundheits-Werbelügen der Lebensmittelindustrie

Junk-Food-Bann im südpazifischen Paradies: Torba setzt auf gesunde regionale Lebensmittel

Wie die Industrie uns täuscht: Lebensmittelwerbung erhöht Fettleibigkeit bei Kindern

Eine Handvoll Lebensmittelkonzerne teilt sich die Welt auf

Wie die Zuckerindustrie die Welt täuschte und Sie süchtig machte!

Zuckerindustrie bezahlte 1967 Forscher, um Zusammenhang von Zucker und Herzerkrankungen zu verschweigen

Marktstudie: Jedes zweite Erfrischungsgetränk überzuckert

Zucker: Heimliche Absprachen mit Coca-Cola aufgedeckt – Direktorin zurückgetreten

Das Experiment: 30 Tage frei von Zucker, Junk-Food und Alkohol (Video)

Dicke Kinder: Popstars bewerben zu viel Fast-Food – Pepsi fügt Getränken wieder Aspartam hinzu

Coca Cola macht auf „grün“: Außen „gesund“, innen immer noch viel Zucker

Zuckersucht: Diabetes greift um sich

Zuckerbomben zum Frühstück: Müslis und Cerealien unter der Lupe

Zuckerreiche Ernährung schadet dem Gehirn ähnlich wie Drogenkonsum (Videos)

Drastische Visualisierung: Bei diesen Lebensmitteln wird Ihnen schlecht, wenn Sie sehen, was drin ist (Videos)

Heinz „GMO“ Ketchup von Israel verboten: Zu viel Maissirup und zu wenig Tomaten

„Happy Meal“ des Grauens: So sieht ein McDonald’s-Menü nach sechs Jahren aus

McDonalds beginnt Restaurants in den USA, Japan und China zu schließen

McDonald‘s: Nahrung aus dem Chemielabor (Video)

McDonald’s und Coca Cola in der Krise

Haufenweise Zusatzstoffe: Das steckt alles in McDonald’s-Fritten (Video)

Coca-Cola bezahlt wissenschaftliche Studien: Junk Food ist gar nicht ungesund! (Video)

Kinder-Ernährung: Werbeverbot für ungesunde Lebensmittel gefordert

„Big Mac“ ist out: Deutsche meiden McDonald’s – McDoof bläst eisiger Wind in Russland entgegen

Geben Sie Ihrem Baby Cola! (Videos)

Ein Hoch auf Bolivien: Erstes Land Südamerikas ist McDonalds-frei (Videos)

Warum Deine Großeltern keine Lebensmittelallergien hatten … Du aber schon

Koffeinhaltige Energydrinks: Riskante Wachmacher

Aspartam: Die Chronik der Legalisierung eines Süßstoffs

Energy-Drinks: Die ersten Staaten verbieten Red Bull & Co. – Übelkeit, Herzrasen, Nierenversagen (Video)

Krebs liebt Zucker

Amphetamine: Stimmungsaufheller in Weihnachtsleckereien

Die süßen Todesengel der Lebensmittelindustrie

Nach Todesfällen: US-Behörde ermittelt gegen Energy-Drink

Erschreckendes Testergebnis: Baby-Breie voller Zucker, Fett und Reinigungsmittel

Lieber länger leben: Intermittierendes Fasten scheint lebensverlängernde Wirkung zu haben

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Unser täglich Brot (Video)

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Selber ernten macht gesund: Mundraub statt Supermarkt

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

“Kuschelhormon” Oxytocin: Futter für die Freundschaft

Die süßen Todesengel der Lebensmittelindustrie

“Dumm wie Brot”: Wie Weizen schleichend Ihr Gehirn zerstört

Erschreckendes Testergebnis: Baby-Breie voller Zucker, Fett und Reinigungsmittel

Endstation Gehirn: Die Verblödung schreitet voran

“Too fat to fight”: Britische Soldaten leiden an Übergewicht

Fast ein Drittel der Weltbevölkerung ist laut neuer Studie zu dick

Fettleibigkeit: Nordrhein-Westfalen plant Fitneßtests für Kinder

Die Diktatur der Dummen

Die Deutschen werden immer dicker!

Sammelklage USA: Geld zurück für “fettige” und ungesunde Nutella

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Steigende Lebenserwartung?

Warnung vor Gefahr durch Aluminium: Angstschweiß wegen Deos

«Smartphone-Zombies» leben gefährlich

Der Preis der Bananen (Video) 

Gefahr für Kinder: Fluorid kann ADHS verursachen

Krebsrisiko: Giftiges Benzol in Erfrischungsgetränken (Video)

Finger weg, giftig! Gesundheitsgefährdende Stoffe in Tastatur, Maus, Handy…

Kosmetik-Check: Kinderprodukte stark hormonell belastet

Die Akte Aluminium (Video)

Inhaltsstoffe von Zahnpasta sind offenbar so gefährlich wie Asbest

Nestlé und Mars: Das große Geschäft mit den Haustieren – “Hungeranregendes Haustierfutter – incl. Zusatzstoffe”

Warum die Umweltorganisation Greenpeace die Existenz von Chemtrails an unserem Himmel bestreitet

Ein Drittel belastet – Hormonelle Stoffe in Pflegeprodukten

Zu viel Fluorid: Dumm durch Zahnpasta

Abfall Anonymous

Coca-Cola – das süße „Gift“ der Menschheit

Die Flourid-Lüge: Australiens TV durchbricht die Zensur (Video)

Krebs und Tumore durch Handy-Strahlung: Forscher finden alarmierende Spuren im Speichel

Studie zur Gedächtnisleistung – Zucker soll Vergessen fördern

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

Alte Apfelsorten schützen von Allergiesymptomen

Stiftung Warentest: Wasser mit ‘mangelhaften’ Geschmäckle

Salz: Weißes Gold oder weißes Gift?

Obst und Gemüse mit Perchlorat kontaminiert

Massenmord an Büffelkälbern für Mozzarella in Italien

Gefährliche Phosphate in Lebensmitteln

Industrie verabreicht zum Frühstück Mehlpampe mit Zucker – Einträgliches Geschäft zu Lasten der Gesundheit von Kindern

180.000 Todesfälle mehr durch Energydrink, Eistee, Fruchtsaft und Limo…

Untersuchung von Stiftung Warentest: Zu viele Keime im Salat 

Die Menschen werden dümmer!

Aspartam – Wie wir systematisch vergiftet werden (Videos)

Dickmacher in Softdrinks: So süß, so schädlich

Fluor/Fluorid ist giftig und nicht lebenswichtig außer in pflanzlicher Form

Aspartam – Gift aus dem Supermarkt in Säften, Energy-Drinks, Kaugummis, Bonbons und mehr

Schimmel-Alarm bei deutschem Supermarkt-Käse

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Das universelle Verblödungssystem (Video)

Tischgesellschaft: Der Verpixelte in der Gleichschaltung (Video)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Uran in Trinkwasser gefährdet Kleinkinder – Bundesministerien schweigen – Radioaktivität in Düngemitteln und Geschirrreinigern

Transgene Nahrungsmittel-Matrix: Blinde Kühe im Koma, unfähig zu leiden

Mineralöl in Lebensmitteln 

Die Milch machts: Krankheit (Video)

Meditation verändert Erbgut

About aikos2309

2 comments on “Der fette Planet: Fast jeder dritte Mensch weltweit ist übergewichtig

  1. Also ich liebe Pizza und lasse mich von solchen Gutmenschen-Artikeln nicht davon abbringen.
    Die Artikel dieser Art führen außerdem nicht zu der Erkenntnis die vermittelt werden sollten.

    Leider haben wir in Europa das enorme Problem, daß die Menschen vor dem gehäuft gefüllten Teller geradezu verhungern. Wir leiden mittlerweile unter totaler Mangelernährung, denn die Böden sind völlig ausgelaugt und mit Chemie überdüngt und mit unglaublich vielen Giftstoffen belastet. Das Fett der Körper ist nicht nur Energiespeicher für zu viel aufgenommene Energie, sondern eine Mülldeponie für Giftstoffe, die wir nicht schnell genug ausscheiden können.

    Natürlich bewegen wir uns zu wenig und essen zu viel.
    Wir denken, reden und handeln fast völlig falsch.
    Das ganze geistig seelische Fundament auf dem wir im Moment leben und unser
    Menschenleben aufbauen ist völlig aus den Fugen und aus dem Lot geraten.

    Das ist auch ganz natürlich so.
    Man wird es in dieser von Ideologie verseuchten Welt kaum mehr akzeptieren wollen.

    Das geistige Fundament einer Familie einer Gesellschaft der Menschheit wird
    in der Hauptsache vom männlichen Geist geformt, gebaut und stetig verbessert.
    Die Mutter hat andere Aufgaben. Einige Aufgaben bestehen darin, den Mann durch ihre
    Lieblichkeit zu inspirieren, in seiner Arbeit zu stärken und einen seelischen Raum für inspiriertes Leben einzurichten.

    Der Mensch ist nicht dazu geschaffen, sich jemals auf seinen erreichten Lorbeeren auszuruhen.
    Wir Menschen wollen tun und verbessern und wirken und Erfolge sehen. Nur wenn wir das Falsche tun, oder zum falschen Tun genötigt werden, dann verlieren wir unseren geheimnisvollen inneren Antrieb unsere geheimnisvolle innere Freude. Es ist so als würde Sand in unser geheimnisvolles inneres Getriebe gestreut und alles kommt ins Stocken. Dann wankt unser Turm des Strebens nach etwas, was die meisten Menschen heute nicht mehr verstehen können und wollen.

    Diese Zivilisation wie wir sie heute kennen wird ausgelöscht wenn wir nicht erkennen, wie sich der Mensch zu betragen und zu verhalten hat. Leider sehe ich eher, daß sich die Menschen von Jahr zu Jahr noch weiter vom Ideal des wahren Menschseins fortentwickelt.

    Der momentane Weg der völligen Gleichmacherei ist völlig falsch.
    Hatte man vor einigen Jahrzehnten nicht erkannt, daß die Einmischung in die Lebensweise von abgeschieden lebenden Stämmen und Völkern, dazu führt, daß deren Integrität und Funktionalität verloren geht, zerstört und vernichtet wird?

    Und nun wird alles total durcheinander gemischt und alles mit allem vermengt und verwurstet.

    Dies wird zur Zerstörung der Kulturfähigkeit Europas führen.
    Die Völkergemeinschaft und die hohe Kultur Europas wird auf tausende Jahre hinweg
    völlig zerstört und ausgelöscht werden. Die Erde hat dieses Geschehen nicht zum ersten Mal erlebt.

    Die Frage ist: wird es die Menschheit auf der Erde schaffen, eine neue Hochkultur zu entwickeln? Die Grün-Linken–LinksLinken wollen das ja angeblich erreichen.
    Ich behaupte, daß mit den Werkzeugen uind Ideen dieser Gruppen niemals eine wirkliche neue Hochkultur entstehen kann.

    Aber dazu muß man verstehen, was eine echte Hochkultur tatsächlich ist.
    Und schon daran hapert es. Die Menschen stellen nicht mehr die richtigen Fragen.
    Die richtigen Fragen kann man nur stellen, wenn man sich ein entsprechend minimales
    Grundlagenwissen erarbeitet hat bzw. als eine Art Erbsubstanz in seinem Inneren zur Verfügung hat.

    Meine Befürchtung ist jene, daß die Durchmischung die Erinnerung an diese Art Erbsubstanz weiter beschädigen und auslöschen wird.

    Ein Beispiel dafür ist die Erinnerung daran, wie wir besonders hochwertige Lebensmittel wachsen lassen und zur Verfügung stellen können. Die Gentechnik und die sogenannten Pflanzenschutzmittel (welch eine große Lüge) sind der absolut falsche Weg. Ich habe ein landwirtschaftlich aktives Kloster zu diesem Thema mehrfach angeschrieben. Keine Reaktion.

    Dieses Erlebnis hat mich dazu bewogen, mich genau damit zu beschäftigen,
    wofür die zeitaktuelle Kirche und die Priester wirklich stehen.

    Wenn diese es für unter ihrer Würde erachten, über das Leben allgemein zu diskutieren.

    Der Mensch als die Krone der Schöpfung und die Natur ihm untertan?
    Ein völliger Irrweg und eine im Sprachgebrauch der Kirche: “”” Tod-Sünde”””

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*