Weltkrieg gegen Rußland, China und Indien

ttiel

Ohne eine adäquate öffentliche Debatte über eine Entwicklung, die unser aller Leben und die zukünftige Existenz der Menschheit zum Gegenstand hat, befindet sich die Welt längst wieder in einem Kalten Krieg und einer globalen Aufrüstungsspirale.

Der Versuch der USA und der NATO, eine unipolare Weltordnung durchzusetzen, obwohl dies seit geraumer Zeit längst nicht mehr den tatsächlichen Machtverhältnissen auf diesem Planeten entspricht, riskiert neue Kriege – und im Zeitalter thermonuklearer Waffen den Dritten und damit letzten Weltkrieg (Thermonukleare Konfrontation (Videos)).

Die gleichzeitige Aufheizung der Konflikte im Südchinesischen Meer, um die Koreanische Halbinsel, die Lage im Baltikum und in der Ostsee, der Ukraine und in Südwestasien sind trotz der ihnen eigenen spezifischen Prädikate alle von dieser Charakteristik bestimmt: Im totalen Gegensatz zur offiziellen Propaganda, die Rußland und China aggressives Verhalten vorwirft, sind es in Wirklichkeit die USA, Großbritannien und die NATO, die offensiv darauf hinarbeiten, Rußland und China einzukreisen und zu provozieren.

So lancierte Präsident Obama diese Woche die mit 425 Millionen Dollar finanzierte Südostasiatische Maritime Sicherheits-Initiative (Southeast Asia Maritime Security Initiative, MSI), die die sieben ASEAN-Staaten plus Taiwan in einen militärischen Block gegen China im Pazifik zusammenschmieden soll.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

In einem Artikel mit der Überschrift „Das Südchinesische Meer retten, ohne den dritten Weltkrieg anzufangen“ fordert ein Militäranalyst der Washingtoner Denkfabrik Center for a New American Security (CNAS), Van Jackson, sogar, eine Allianz von Indien, Australien, Südkorea, Japan, Indonesien, Vietnam und den Philippinen unter amerikanischer Führung zusammenzubringen.

Darauf antwortete Hua Yisheng in der amtlichen chinesischen Zeitung People’s Daily ungewöhnlich scharf mit einem Artikel mit der Überschrift „USA fachen die Flammen des dritten Weltkrieges an und werden nur sich selbst schaden“, und beschreibt die bereits stattfindende, massive militärische Aufrüstung gegen China in der Region ebenso wie die aus propagandistischen Gründen verdrehte Darstellung der chinesischen Aktivitäten.

Angesichts der offensichtlichen Inszenierung einer Zuspitzung der Situation im Südchinesischen Meer im Vorfeld des für Ende Mai oder Anfang Juni erwarteten Urteils der Klage der Philippinen beim Ständigen Schiedshof (Permanent Court of Arbitration) in Den Haag erklärte der chinesische Außenminister Wang Yi ausdrücklich, daß sich China in seiner Ablehnung der Zuständigkeit dieses Gerichtes in absoluter Übereinstimmung mit Artikel 298 des UN-Seerechtsübereinkommens (UN Convention on the Law of the Seas, UNCLOS) befindet, das eine erzwungene Schlichtung ausschließt und statt dessen Lösungen von Konflikten durch Dialog und Verhandlung vorsieht (Hinter den Kulissen der Vereinten Nationen: Wer wirklich das Sagen hat).

Die gleiche Vorgabe ergibt sich aus Artikel 4 der Erklärung über das Verhalten der Parteien im Südchinesischen Meer (Declaration on the Conduct of Parties in the South China Sea, DOC), die von China und den ASEAN-Staaten unterzeichnet worden ist. Es seien vielmehr die Philippinen, die mit ihrem einseitigen Vorgehen die Lage verschärfen.

Beim jüngsten Treffen der Außenminister Rußlands, Chinas und Indiens in Moskau unterstützte Sergej Lawrow ausdrücklich die chinesische Position, daß der Konflikt von den direkt betroffenen Staaten durch Verhandlungen gelöst und eine Internationalisierung des Konfliktes vermieden werden solle.

Für eine gewisse Überraschung dürfte die Tatsache gesorgt haben, daß am Ende dieses Treffens alle drei Außenminister ein gemeinsames Kommuniqué unterzeichneten, wonach die internationalen Verträge, auf die sich China beruft – UNCLOS und DOC – die rechtmäßige Basis darstellen, auf der die Konflikte gelöst werden müssen. Damit wurde deutlich, daß Indien dem Anspruch der USA auf eine unipolare Welt eine deutliche Absage erteilt.

Das chinesische Außenministerium verurteilte derweil scharf die Äußerung des britischen Staatsministers im Außenamt, Hugo Swire, Großbritannien unterstütze voll und ganz die Forderung der USA, daß die Entscheidung des Internationalen Gerichtshof in Den Haag für beide Parteien bindend sei. Die einzig neue Entwicklung sei die immer häufigere Entsendung von amerikanischen Flugzeugen und Fregatten in der Region.

Mit der gleichen Umkehrung der Tatsachen stellen die USA den Beinahe-Zusammenstoß des US-Kriegsschiffs USS Donald Cook mit russischen Kampfflugzeugen in der Ostsee als „russische Aggression“ dar, obwohl der Vorfall nur 70 Seemeilen vor dem russischen Territorium stattfand, die Ostsee aber ebenso wie das Südchinesische Meer viele Tausende von Meilen von den USA entfernt ist. Man müsse die Leute nur überzeugen, daß schwarz weiß und weiß schwarz ist, befand seinerzeit schon Bertrand Russell.

Und zu einem Zeitpunkt, an dem in den USA selbst die Grundströmung anschwillt, endlich fast 15 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September 2001 die inzwischen berühmten 28 Seiten aus dem offiziellen Untersuchungsbericht des amerikanischen Kongresses zu veröffentlichen, die bisher der Geheimhaltung unterliegen und laut dem damaligen Leiter dieser Untersuchung, Senator Bob Graham, die führende Rolle Saudi-Arabiens bei diesem Terrorakt beleuchten, der die Welt so einschneidend verändert hat, fährt Obama nach Riad und versichert der saudischen Regierung wie den Führern des Golf-Kooperationsrates, daß die USA (und die NATO?) diese Staaten gegen den Iran verteidigen werden (9/11: USA in der Hand der Saudis (Video)).

In Wirklichkeit handelt es sich darum, die Interessen des Britischen Empires durchzusetzen, das durchaus in der Form des Commonwealth und des internationalen Finanzsystems fortbesteht und das nicht erst seit Lawrence von Arabien den Nahen und Mittleren Osten kontrolliert und manipuliert. Erst kürzlich kündigte Großbritannien an, es beabsichtige, seine Interessen „östlich von Suez“ wieder voll und ganz durchzusetzen (Keine Macht ohne Drogen – vom British Empire bis zur Neuen Weltordnung (Videos)).

Und so führte Obamas Reise, als ob es den Sturm um die 28 Seiten nicht gäbe, direkt vom Besuch bei König Salman zu Queen Elisabeth – ungeachtet auch des von beiden Königshäusern vor rund 25 Jahren geschlossenen Al-Jamama-BAE-Abkommens, das im Zusammenhang mit der Finanzierung terroristischer Aktivitäten ins Zwielicht geraten ist.

In den USA schwappen derweil die Wogen immer höher um die Frage, warum Obama die Vertuschung der Rolle Saudi-Arabiens bei den Anschlägen des 11. September, die George W. Bush offensichtlich betrieben hat, bis zum heutigen Tag fortführt.

Einen Einblick in diese Frage gewährt jedenfalls der Artikel, den Obama am 22. April im Londoner Daily Telegraph veröffentlichte und in dem er dafür wirbt, daß die Briten beim kommenden Referendum dafür stimmen sollen, in der EU zu bleiben, weil sie „stolz darauf sein sollten“, daß die EU geholfen hätte, britische Werte auf dem ganzen Kontinent zu verbreiten.

Der Londoner Bürgermeister Boris Johnson bezichtigte Obama daraufhin umgehend der Scheinheiligkeit angesichts der Tatsache, daß die USA weder dem Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag noch der Seerechtskonvention noch der UN-Kinderrechtskonvention noch der UN-Frauenrechtskonvention beigetreten sind.

Einmal von der Public-Relations-Version abgesehen – was sind diese britischen Werte? Kriege auf der Basis von Lügen, die Flüchtlingsströme nach Europa auslösen; Steueroasen und Finanzierung illegaler Operationen wie im Skandal der Panama- bzw. London Papers und, wie jetzt zutage kommt, Wäsche von Drogengeldern durch Banken wie HSBC; Kreditbedingungen, die die sogenannte Dritte Welt seit Jahrzehnten in bittere Armut stürzen – die Liste kann noch sehr weit verlängert werden (Die sichtbaren Führer der “City of London” sind Marionetten von Rothschild & Co. (Videos)).

Es ist allerhöchste Zeit, daß Deutschland und alle anderen Nationen in Europa angesichts der eskalierenden Konfrontation gegenüber Rußland und China – und damit eigentlich auch Indien – seine und ihre wirklichen Sicherheitsinteressen neu überdenken.

Die Sanktionen gegen Rußland haben der deutschen Industrie erheblichen Schaden zugefügt und beruhten im übrigen auf einer Darstellung der Krise in der Ukraine, die genauso verdreht ist wie die Behauptungen über die angebliche chinesische Aggression im Südchinesischen Meer, oder in Bezug auf „unsere Verbündeten“ Saudi-Arabien und Türkei, die nach wie vor ISIS oder mit ISIS verbündete Gruppierungen in Syrien und Irak unterstützen (Türkei beliefert IS mit Waffen über NGOs (Video) und Geheimer Passus im EU-Türkei-Deal: Merkel will hunderttausende Flüchtlinge direkt nach Deutschland umsiedeln).

Angesichts der unmittelbaren strategischen Situation und der haarsträubenden Perspektive, die das gegenwärtige Feld der Präsidentschaftskandidaten in den USA verspricht – Hillary Clinton trägt inzwischen den Spitznamen „Killary“, sieht überall „russische Aggressionen“ und verlangt, daß nicht zuletzt die Deutschen mehr für das wachsende Militärbudget der NATO bezahlen -, ist eine Neudefinition der Außenpolitik Deutschlands eine Überlebensfrage.

Rußland hat sich im Falle der Verhandlungen des „P5+1“-Abkommens (der fünf permanenten Mitglieder des US-Sicherheitsrates und Deutschlands) mit dem Iran und durch die Intervention in Syrien als verläßlicher und unverzichtbarer Partner erwiesen.

China bietet mit seinem Angebot einer „Win-Win“-Kooperation beim Ausbau der Neuen Seidenstraße eine überzeugende Perspektive für eine globale Entwicklungspartnerschaft an.

Wir stehen am Rande des Dritten Weltkriegs, und es ist auch die einzige Chance für Amerika, wieder zu seiner Identität als Republik zurückzufinden, daß Deutschland – und damit ganz Europa – nein zur globalen Konfrontation gegen Rußland, China und Indien sagt.

Literatur:

Die Schlüssel der Offenbarung: Der geheime Weltkrieg der Illuminaten: Von Gilgames bis Obama (Alternative Realität) von Julian von Salomon

BLUFF!: Die Fälschung der Welt von Manfred Lütz

Oel- und Glaubenskriege: Wie das schwarze Gold Politik, Wirtschaft und Religionen vergiftet von Dr. Michael Blume

Krieg um jeden Preis: Gier, Machtmissbrauch und das Millardengeschäft mit dem Kampf gegen den Terror von James Risen

Quellen: PublicDomain/solidaritaet.com am 27.04.2016

Weitere Artikel:

Thermonukleare Konfrontation (Videos)

USA präsentieren Aufrüstungsplan für einen thermonuklearen Weltkrieg (Videos)

Willkommen im Nuklear-Club: Hier sind die 15.741 Atombomben der Erde zu finden

Wir brauchen globale Kooperation anstelle nuklearer Kriegsvorbereitungen

Deutschland kann Geschichte machen: Entscheidung über Krieg und Frieden

Falscher Abschussbefehl für Atomraketen: Der Tag, an dem die Welt (beinahe) unterging

Offener Brief des US-Friedensrates: „Der 3. Weltkrieg findet bereits statt“ (Video)

Grossbritanniens Premierminister rechtfertigt Einsatz von Atombomben

Öl- und Glaubenskriege: Wie das schwarze Gold Politik, Wirtschaft und Religionen vergiftet

Spektakuläre Wende: Obama erklärt US-Kriege für gescheitert

Syrien-Krieg: USA bestätigen direkte Kommunikation mit Russland (Video)

Russland löst die USA in Syrien ab

Die Vorbereitung des russischen Militäreinsatzes in Syrien geht weiter (Video)

Flugverbot für russische humanitäre Frachten nach Syrien: Athen prüft Bitte aus USA

Verlegung von Kriegsgerät: Macht Russland Ernst mit eigenem Antiterror-Einsatz in Syrien?

Der nächste (letzte?) US-Krieg: die geplante Invasion Syriens

„F*ck the US-Imperialism“

Auflösung der Armee der CIA in Syrien

US-Regierung zettelt Kriege an, um den Dollar zu retten

NATO in Libyen: Kriegsverbrecher und Völkermörder

US-Denkfabrik: Washington organisierte Umsturz in Kiew als Reaktion auf Russlands Syrien-Politik

Geheime Projekte von Israel und Saudi Arabien

Die USA und der Aufstieg des IS: „Wir haben dieses Chaos selbst geschaffen“ (Videos)

CIA koordiniert Nazis und Dschihadisten

Hatra: IS-Extremisten zerstören im Nordirak Weltkulturerbe (Videos)

IS will von Libyen aus 500’000 Flüchtlinge nach Europa treiben

ISIS führt Scheinhinrichtungen mit Geiseln durch (Video)

Israel finanzierte IS-Verbündete

Imperialismus: Die geheimen Verhandlungen von Washington mit Havanna und Teheran

Autounfall nachdem sie Nato-Unterstützung für ISIS aufdeckte: Warum starb Serena? (Videos)

Benutzt und gesteuert – Künstler im Netz der CIA (Video)

Bundeswehr bereitet Kampf-Truppen auf Einsatz in der Ukraine vor – Deutsche Waffen für IS

USA und Saudi-Arabien setzen auf die “Öl-Waffe”

Waffentransporte: Militärisches Drehkreuz in Leipzig/Halle

Wer trägt die Schuld am Islamischen Staat?

Irrsinniger Wettbewerb um Waffenlieferungen

Iran: “US-geführte Koalition gegen ISIS ist lächerlich” (Videos)

Kunst des Krieges: Die “Retter” des Irak – John McCain, der Dirigent des “arabischen Frühlings”

Türkei will Invasion in Syrien (Videos)

Luftangriffe in Syrien nicht vom Völkerrecht gedeckt (Videos)

Angriff auf Veto-Recht des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen

Iran: “US-geführte Koalition gegen ISIS ist lächerlich” (Videos)

Europäische Staaten kaufen Öl von der IS-Terrorgruppe (Video)

Amerikas nächster Krieg (Videos)

USA und Saudi-Arabien koordinierten Waffenlieferungen nach Syrien

Kunst des Krieges: Die “Retter” des Irak – John McCain, der Dirigent des “arabischen Frühlings”

Saudi-Arabien: “Bandar Bush” pensioniert

Der Beginn des Umsturzes der Welt

Waffenexporte: Ärzteorganisation IPPNW kritisiert Tabubruch deutscher Außenpolitik

Waffen für Kurden: Türkei stoppt Transall-Flugzeuge der Bundeswehr

Was haben die Kriege in der Ukraine, in Gaza, Syrien und Libyen gemeinsam?

Krise im Irak: Wie Saudi-Arabien ISIS half, den Norden des Landes zu übernehmen

US-Senator Rand Paul: Wir waren mit ISIS in Syrien verbündet

Brics-Länder starten Konkurrenz zu IWF und Weltbank

Syrien: US-Regierung bereitet Kriegsausweitung vor – »durch Grenzen nicht einschränken lassen«

Ukraine-Krise ist Ausdruck der westlichen Eindämmungspolitik gegenüber Russland – USA erpressen Frankreich (Videos)

Libyen: Kampf um die Region

Washington wiederbelebt sein Projekt der Spaltung des Irak

Gaza-Krieg: Israels Unrecht auf geraubtem Land

Offiziell: Die USA bewaffneten al-Kaida um Libyen zu bombardieren und Gaddafi zu stürzen

Moskau verzichtet auf Militäreinsatz in der Ukraine – Nato verlängert Kooperationssperre mit Russland – Ukrainische Reporter verzerren die Realität (Videos)

Hunderte in Gaza getötet, tausende Verletzte, während Israel die Eskalation weiter treibt (Videos)

US-Militärhilfe für Ukraine verdoppelt – US-Botschafter in Kiew

Befreiung von Homs, der Anfang vom Ende der Aggression gegen Syrien (Video)

Blaupause Somalia: Staatsverfall in Libyen schreitet weiter voran

Ukraine bankrott: IWF übernimmt beim Nachbarn Rußlands das Kommando

Ukraine: Merkel prostituiert sich für Washington

Trends im Orient: US-Pläne für einen langen Zermürbungskrieg gegen Syrien

Neuer Destabilisierungs-Versuch gegen Venezuela: „Hinter diesen Studenten steckt die Putsch-Opposition“ (Video)

Schwarzbuch USA

Enthüllung: USA wollten mit eigenem Twitter auf Kuba Unruhen schüren

Lage in der Ukraine – Kann Washington zu gleicher Zeit drei Regierungen stürzen? (Nachtrag & Videos)

Ex-Botschafter: Großbritannien ist ein “Schurkenstaat” und eine Gefahr für die Welt (Video)

Saudi-Arabien: Ein Kriegs-Königshaus

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

2 comments on “Weltkrieg gegen Rußland, China und Indien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*