Geleakte E-Mail deckt auf: Israel mit 200 Atomsprengköpfen unantastbar

titelbild

Der frühere US-Außenminister Colin Powell hat die Zahl der israelischen Atomsprengköpfe auf 200 beziffert. Das geht aus gehackten E-Mails des Republikaners aus dem März 2015 hervor, die eine Enthüllungsplattform veröffentlicht hat.

Bislang war von weit weniger Atomwaffen ausgegangen worden. Die Federation of American Scientists (FAS) beziffert die Sprengköpfe in Israel auf 80 (Israel: Dimona – ein Kernreaktor mit 1537 Mängeln und 80 Atombomben).

In den E-Mails tauscht sich Powell mit einem Vertrauten über die Verhandlungen zum iranischen Atomabkommen aus. Er bezweifelt, dass der Iran – ein erklärter Erzfeind Israels – Atomwaffen einsetzen würde, selbst wenn das Land welche bauen könnte. „Die Jungs in Teheran wissen, dass Israel 200 hat, die alle auf Teheran gerichtet sind, und wir haben tausend.“ (Israelische Zeitung: “Werft 30 Atombomben auf Iran, Deutschland und Ruhe ist für 1000 Jahre”)

In dem Schriftverkehr mit dem US-Investor Jeffrey Leeds geht es um eine Rede des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu vor dem US-Kongress am 3. März 2015.

Netanjahu hatte darin eindringlich vor dem Abkommen des Westens mit dem Iran gewarnt. Ziel des Deals mit Teheran ist es, die Islamische Republik vom Bau von Atomwaffen abzuhalten.

Der geleakte Schriftverkehr ist Teil zahlreicher E-Mails des Republikaners, die die Webseite „DCLeaks.com“ in dieser Woche veröffentlicht hat. Powell räumte die Echtheit der Dokumente ein.

Die Behauptung eines hochrangigen US-Politikers, Israel habe Atomwaffen, ist bemerkenswert.

Israel streitet seit Jahrzehnten konsequent die Existenz eines Atomwaffenprogramms ab. 1985 machte der israelische Nukleartechniker Mordechai Vanunu öffentlich, dass Israel Atomwaffen baue und veröffentlichte Details zum Kernforschungszentrum Negev. Auch ist die Zahl von 200 Sprengköpfen, die Powell nennt, bedeutsam.

Auch wenn Israel bis heute nicht offiziell zum Kreis der Atommächte gerechnet wird, gingen Experten bisher meistens von weniger als 200 israelischen Sprengköpfen aus. Vanunu wurde für seine Behauptungen wegen Landesverrats zu 18 Jahren Haft verurteilt, behauptete nach seiner Entlassung jedoch erneut, Israel baue auch Wasserstoff- und Neutronenbomben (Frankreich, Israel und die Atombombe (Videos)).

51kDskVzOcL

Zuvor war durch die geleakten E-Mails bereits Powells Meinung zu den Präsidentschaftsbewerbern Donald Trump und Hillary Clinton öffentlich geworden. Powell bezeichnete Trump in den Mails als „nationale Schande“. Er spreche die schlimmsten Seiten der Republikaner und der weißen Mittelschicht an (Trump und der „dritte Weltkrieg“ … schöner manipulieren mit unseren Medien).

Clinton kritisierte er für ihren Umgang mit der E-Mail-Affäre. „Alles was (Clinton) anfasst, macht sie mit ihrer Überheblichkeit kaputt“, schrieb Powell. Sie habe es versäumt, die Vorwürfe rechtzeitig aus der Welt zu räumen (USA: Angehörige verklagen angeschlagene Hillary Clinton wegen „widerrechtlicher Tötung“ und „Verleumdung“ (Video)). Die Demokratin hatte in ihrer Zeit als Außenministerin vorschriftswidrig einen privaten E-Mail-Server für ihre Kommunikation benutzt.

Literatur:

Die Holocaust-Industrie: Wie das Leiden der Juden ausgebeutet wird von Norman G. Finkelstein

Palästina: das Versagen Europas von Stéphane Hessel

Atommacht Israel. Das geheime Vernichtungspotential im Nahen Osten. Aus dem Amerikanischen von Hans Bangerter, Gabriele Burkhardt und Karlheinz Dürr. von Seymour M. Hersh

Antisemitismus als politische Waffe , Israel , Amerika und der Mißbrauch der Geschichte guter Zustand von Norman G. Finkelstein

Quellen: PublicDomain/n-tv.de/epochtimes.de am 16.09.2016

Weitere Artikel:

«Regierungskritiker mundtot machen» – Israels Parlament verabschiedet umstrittenes NGO-Gesetz

„Extremisten haben Israel übernommen“

Israel: Dimona – ein Kernreaktor mit 1537 Mängeln und 80 Atombomben

Israelische Zeitung: “Werft 30 Atombomben auf Iran, Deutschland und Ruhe ist für 1000 Jahre”

Israel und Palästina: „Als Jüdin gegen den Zionismus“

Die seltsame Geschichte eines Nazis, der zu einem israelischen Auftragskiller wurde (Video)

Israel wird auslandsfinanzierte NGOs zur Transparenz zwingen

Israel erhält sein fünftes steuerfinanziertes U-Boot von Deutschland

Israelischer Oberst soll gemeinsam mit IS-Kämpfern im Irak aufgegriffen worden sein

Frankreich, Israel und die Atombombe (Videos)

Geheime Projekte von Israel und Saudi Arabien

Die wirklichen Gründe für das Atom-Abkommen mit dem Iran (Videos)

Schweigen der Besatzer: Nach Protest der israelischen Botschaft – Breaking the Silence Ausstellung abgesagt

Israel testet „schmutzige Bomben“ – für was nur?

Obama-Regierung hält Bericht über Finanzierung der Anschläge von 9/11 durch Saudi-Arabien weiter unter Ver­schluss

Dokumente über Israels Nuklearprogramm vom Pentagon freigegeben

Israelische Zeitung: “Werft 30 Atombomben auf Iran, Deutschland und Ruhe ist für 1000 Jahre”

Rassismus-Vorwurf: Palästinenser dürfen nicht mehr mit Israelis im Bus fahren

Neuer Bericht der Vereinten Nationen: Israel hat im Gaza-Krieg bewusst UN-Schulen beschossen

7.110 Menschen in Haft: Israelische Armee verhaftet und verhört tausende palästinensische Kinder (Video)

Bundessicherheitsrat genehmigt steuerfinanzierten U-Boot-Export nach Israel

Iran-Atomabkommen gefährde Israels Überleben und provoziere ‘schrecklichen Krieg’

Palästinenser: Erste Klage gegen Israel vor IStGH am 1. April

Israel will EU-Siedlungen zerstören (Video)

Lösung ohne Israel: EU-Steuerzahler müssen 450 Millionen Euro für den Wiederaufbau von Gaza bezahlen

Nach Protest gegen Palästina-Politik: Israel entlässt Elitesoldaten (Video)

UN: „Palästina“ ab April beim Strafgerichtshof

„Five Broken Cameras”: Palästina – Leben in der Besatzungszone (Video)

Nach Antrag auf IStGH-Mitgliedschaft: Israel hält Steuergelder für Palästinenser zurück (Videos)

Palästina will dem Internationalen Strafgerichtshof beitreten und Israel verklagen (Video)

Palästina als Staat: Nach Schweden und Großbritannien nun auch Spanien vor Anerkennung

Britisches Parlament erkennt Palästina an (Video)

Internationaler Strafgerichtshof: Auf der Suche nach Weltniveau

Schweden will als erstes EU-Land Staatlichkeit von Palästina anerkennen

Bundesregierung verteidigt umstrittenes Kriegsschiff-Geschäft mit Israel

Heikle Gegengeschäfte: Schweizer Hightech für Israels Kampfdrohnen

Washington verhindert Ermittlung des Internationalen Strafgerichtshofes zu Gaza

Israel nimmt immer mehr palästinensische Kinder in Einzelhaft

Israel: Elite-Einheit stellt sich gegen Regierung

Anti-Kriegs-Aktivist: “Israel eine US-Nuklearbasis im Nahen Osten”

Urananreicherungsanlage: Iran schießt israelische Drohne über Atomanlage ab

Israels Arsenal an Kernwaffen: Die Geheimnisse sind enthüllt

U-Boot heimlich an Israel übergeben

Gaza-Krieg: Israels Unrecht auf geraubtem Land

Israel: Kriegstreiber Netanjahu befiehlt der Armee Bereitschaft zu einem Angriff auf den Iran

Dubioser iranischer “Fake-Zeuge” in einer ARTE-Dokumentation zum Lockerbie-Anschlag

Palästina: Übertriebene israelische Militäroperation geht weiter

Iran schickt Kriegsschiffe zur US-Seegrenze

Zehntausende Juden protestierten in New York gegen Israels neues Wehrgesetz und Zionismus (Videos)

Putin reist in den Iran: Die USA sind beunruhigt

Der Iran hat zu Weihnachten (schon wieder) Atomwaffen

Erdbeben in der Nähe von iranischem Atomkraftwerk

Israel deklariert Golanhöhe um Quneitra zur gesperrten Militärzone und errichtet Mittel- und Langstreckenraketen-System “Mitar”

Israel und Saudi Arabien sollen Krieg gegen Iran planen

Meistens vertuscht: Israels aggressive Spionage in den USA

Israel: Die moralischste Armee der Welt

Palästina: Oliven ernten, um das Land nicht zu verlieren

About aikos2309

5 comments on “Geleakte E-Mail deckt auf: Israel mit 200 Atomsprengköpfen unantastbar

  1. Warum unantastbar? Es gibt immer welche die bei einem Angriff sagen, na DU aber auch nicht, da nehme ich dich schon mit in den Abgrund.
    Da haben wohl eingige von Hiroschima, Tschernobile, Fokuschima… nichts gelernt. Wenn du Heute dein Müll in irgend ein armes Land abkippst, trinkst du Morgen die Fäule in deinem Trinkwasser oder gar nichts mehr.

    Stell dir vor du stirbst. Voller Erwartung stehst du vor der Wiedergeburt. Dir wird mitgeteilt, dass du für den Start selbst ein paar alte Erinnerungen mitnehmen darfst. Deine Erwartungen steigern sich.
    Du erinnerst dich an einem Bankett, einem Spiel auf dem Golfplatz, einem Fussballspiel mit deinem Mitschülern im vorschulalter wie du den Schmetterlingen hinterher gerannt bist. Es kurz dunkel, denn hell und deine Mami wickelt dich schön warm ein.
    Eine Zeit später, eine Sirene heult auf und deine Eltern rennen in deinem Zimmer schnell die Fenster schließend; Deine Geschwister verstecken sich mit dir unter eine Decke.
    Durch einen Spalt siehst du große Zitronenfalter einen Angriff auf die Fensterscheibe Starten. Dann siehst du Paps Hand vor deinen Augen.
    Es gibt Entwarnung; Deine Mama liebkost euch alle heftig. Du wartest das Papa dies auch tut. Doch – er regt sich nicht mehr ein Biss an seiner Hand hat ihn zu Tode vergiftet. Plötzlich hast du andere Erinnerungen von deinem Leben zuvor. An all die Chemicalien die du unachtsam entlert hast. Die mittel die du benutzt hast ob wohl es besser für die natur zu verkraftende gab. Und du merkst dein neuer Papa ist wegen deine Fehler gestorben um dir eine neue Chance zu geben….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*