Mysteriöse Wellen: Wetterbomben lösen weltweit Beben aus (Video)

titel

Wenn sich in Japan die Erde bewegt, ist dafür nicht zwangsläufig ein Erdbeben verantwortlich. Japanische Geologen haben nun mithilfe mehrerer sensibler Seismografen herausgefunden, dass einige Erschütterungen von einer heftigen Wetterbombe auf der anderen Seite der Erde herrühren.

Bei Auswertungen seismischer Daten vom Dezember 2014 stießen die Geologen Kiwamu Nishida und Ryota Takagi von der Universität Tokio auf mysteriöse Wellen. Es handelte sich um zunächst unerklärlich langsame Wellen, die senkrecht auf Japan trafen (Wechselhaftes Erdmagnetfeld: Umpolung und die Anomalie im Südatlantik (Video)).

Es rauscht ständig im Erdboden

Die Forscher verfolgten ihren Ursprung bis in den Nordatlantik zurück. Der Abgleich mit Wetterdaten zeigte, dass zu dieser Zeit ein heftiger Sturm zwischen Grönland und Island getobt hatte. Offenbar löste diese sogenannte Wetterbombe seismische Schwingungen aus, die noch auf der anderen Seite der Welt die Erde zittern ließen. Die Ergebnisse veröffentlichten sie im Siencemagazin.

Die Erdkruste ist ständig in Bewegung. Doch eben nicht nur Beben bringen sie zum Zittern. Auch die Ozeane rufen dieses Phänomen hervor. Bei starkem Wellengang zum Beispiel überträgt das Wasser einen Teil seiner Energie auf den Meeresboden.

Diese Energie zieht sich durchs Gestein und bringt es zum Schwingen. Seismometer können dieses leise Zittern allerdings nicht deutlich empfangen. Es äußerst sich häufig durch ein undefinierbares Hintergrundrauschen.

 

Ist der Himmel in Aufruhr – dann zittert auch die Erde

Nishida und Takagi entdeckten nun, dass Wetterbomben dieses Hintergrundrauschen verstärken können. Bei den sogenannten Wetterbomben handelt es sich um Tiefdruckgebiete, in deren Zentrum der Luftdruck ungewöhnlich schnell fällt – um mehr als 24 Hektopascal in 24 Stunden. Das Resultat sind heftige Sturmtiefs, die sich explosionsartig ausbilden (Erdmantel unter der US-Ostküste trennt sich von der Erdkruste (Video)).

Die Wucht dieser heftigen Stürme, die in der Lage sind, Monsterwellen und Orkane hervorzubringen, lässt den japanischen Geologen zufolge auch die Erde beben. Und zwar so stark, dass die Forscher ein deutliches Signal isolieren konnten und so den Verlauf der Bebenwellen von ihrem Ursprungsort im Nordatlantik bis nach Japan erfassten.

Diese Erkenntnisse können wichtige Einblicke in die innere Struktur des Planeten geben, in der ständig seismisches Rauschen vorherrscht. Je nach dem mit welcher Geschwindigkeit seismischen Wellen durch die Erde strömen, lässt sich dann zum Beispiel sagen, wie dicht das Gestein ist, das diese durchqueren.

Den japanischen Geologen zufolge hilft diese Entdeckung dabei, das Erdinnere noch näher zu erforschen (Riesige Sauerstoffquelle im Erdmantel entdeckt). Denn Wetterbomben-Wellen schwingen in einer anderen Frequenz als Erdbeben-Wellen, dadurch reagieren sie auf andere Eigenschaften des Gesteins der Erdkruste. Somit haben die Forscher ein weiteres Instrument gefunden, mit dessen Hilfe sie die Erde röntgen können.

Zudem könnten die Daten der seimischen Wellen, die von diesen Stürmen ausgehen, dazu genutzt werden, die Zugbahn von Wetterbomben zu verfolgen.

Literatur:

Welten im Zusammenstoss von Immanuel Velikovsky

Terra Mystica: Mysterien, Rätsel und Phänomene von Fernando Calvo

Die seltsamsten Orte der Welt: Geheime Städte, Wilde Plätze, Verlorene Räume, Vergessene Inseln von Alastair Bonnett

Video:

Quellen: PublicDomain/weather.com am 05.09.2016

Weitere Artikel:

Wechselhaftes Erdmagnetfeld: Umpolung und die Anomalie im Südatlantik (Video)

Neue Daten: Erdmagnetfeld ändert sich schnell (Videos)

Erdmantel unter der US-Ostküste trennt sich von der Erdkruste (Video)

Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)

Riesige Sauerstoffquelle im Erdmantel entdeckt

Erdachse verschoben – Stammesälteste der Inuit schreiben an NASA

Projekt Erdmantelbohrung: Droht uns eine Katastrophe? (Video)

Mysteriöses Erdloch in US-Bundesstaat verschluckt Straße und Autos (Video)

Die Erde öffnet sich: Riesige Schlucht reisst in Wyoming auf (Video)

Mysteriöse Erdlöcher: Versinkt Sibirien in Kratern? (Video)

Australien: Erdloch verschlingt Campingplatz (Video)

Sinklöcher: Blick in den Abgrund – Wenn das Erdreich plötzlich nachgibt

Naturphänomen: Das Loch, das immer wieder zurückkommt (Video)

Tausende Einsturzlöcher am Toten Meer (Videos)

Tore zur Hölle: Wo die glühenden Eingeweide der Erde zutage treten (Videos)

Polsprung: Umkehrung des Erdmagnetfeldes schneller möglich als bisher gedacht (Videos)

Riesiges Senkloch in der Stadt: In Neapel tut sich die Erde auf (Video)

Kreisrunde Krater: Neue rätselhafte Löcher in Sibiriens Boden entdeckt (Video)

Die launische Sonne: Widerlegt Klimatheorien

Auch im Pazifik tauen die Methanhydrate

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Antarktis: Methanquellen auch im Südpolarmeer

Tief unter dem Eis der Antarktis existiert Leben (Video)

Große Mengen von Methanaustritten am Kontinentalhang der US-Ostküste

Neue Studie zur Klimageschichte: Arktisches Meereis beeinflusste Stärke des Golfstromes

Zu Lande und zu Wasser: Methanlecks in der Erde (Videos)

Gigantischer Erdfall in Russland (Video)

Wellen am Atlantik immer größer (Videos)

Die CO2 Lüge – Panik für Profit: Einfluss des Universums, Geoengineering und Ende der Eiszeit

Ölbohrungen an der Ostseeküste: Bloß nicht Fracking sagen

Umwelt-Bundesamt: Klima-Skeptiker sind dumm oder korrupt

Ungewöhnlich: Atlantik hat keine Wirbelstürme

Das Senkloch in Bosnien, das den Weg ins Jenseits weist – Aktuell: Louisiana Senkloch in USA (Videos)

Der IPCC-AR-Report: Manipulationen desperater Warmisten, um uns unverfroren hinter´s Licht zu führen

Neue Studie zur Klimageschichte: Arktisches Meereis beeinflusste Stärke des Golfstromes

Thüringen: Erdfall in Tiefenort und bei Erfurt

Hohlräume legen Bahnverkehr lahm – Ruhrgebiet durchlöchert wie ein Schweizer Käse

“Das Tor zur Hölle”: Ein Riesenloch in der Wüste brennt bereits seit 40 Jahren (Videos)

Erst ein Grollen, dann ein Knall: Erdfall in Bayern – Vier Meter tiefer Krater im Fußballplatz

USA: Massiver Erdrutsch reißt Haus in die Tiefe – China: Überwachungsvideo zeigt Erdfall – Update: Louisiana Sinkloch (Videos)

Gewaltige Süßwasser-Reserven unter dem Meer

Bizarres Unglück in Florida: Mann unter Schlafzimmer von Sinkloch “verschluckt” (Videos)

Versenktes Gift: Wie alte Chemiewaffen bis heute die Meere vergiften (Video)

Wir wissen zuwenig über Fracking

Meeresforschung: Die geheimnisvolle Kraft der Riesenwirbel (Video)

Gewaltige Mengen Methangas vor der US-Ostküste werden freigesetzt

Das Meer ist kaputt

Die Sonne steckt hinter dem Klimawandel

About aikos2309

4 comments on “Mysteriöse Wellen: Wetterbomben lösen weltweit Beben aus (Video)

  1. Dieser Artikel mit den nachgewiesenen Zusammenhängen des Wettergeschehens
    mit anderen Naturphänomenen (Erdbeben, etc.) ist für mich äußerst interessant aber
    -um ehrlich zu sein – nicht überraschend. Denn alle Kräfte haben nach den physikalischen Gesetzen auch Auswirkungen, die sehr komplex sind und es zeigt wie wenig wir über alle diese Zusammenhänge wirklich wissen. Mich wundert ja nur, daß noch niemand Untersuchgungen und Auswertungen gemacht hat, was Atombomben-Versuche sowohl in der Atmosphäre als auch unter der Erde auslösen, Fracking, die Bomben und andere Kriegsaktivitäten zu Wasser und zu Land etc. Wer hat ernsthafte Untersuchungen gemacht was hier alles vernichtet und zerstört wird – außer Länder, Kontinente und Menschenleben ????

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*