Bargeldlos und überwacht: die Schlinge zieht sich enger

titel-bargeld

Indien geht auch in Sachen Bargeldabschaffung und Totalüberwachung mit Riesenschritten voraus. Derzeit steht ein Programm zur biometrischen Erfassung aller Inder im Fokus, welches den ausufernden Sozialmissbrauch und Identitätsdiebstahl im Land eindämmen soll.

Doch an edle Absichten in der Politik zu glauben, ist mittlerweile ziemlich gewagt und sie dürften sich auch hier als Wunschdenken erweisen. Denn es läuft auf eine Weitergabe der Daten an weitere Behörden und die Banken hinaus, die diese dann als Zugangsbedingung zum Zahlungsverkehr einsetzen wollen. Und nicht nur Indien zieht die Überwachungsschlinge enger (Bild: Menschen mit einer Maske von Indiens Premierminister Narendra Modi und einer 2.000 Rupien Banknote)

Immerhin: das indische Programm zur Identifizierung aller Einwohner durch eine „Unique Identification Number“ (UID) kommt nicht so überfallartig daher wie die Bargeldreform vom 9. November.

Das wäre allerdings auch kaum möglich, denn die Erfassung der biometrischen Daten von 1,2 Milliarden Menschen braucht eine Menge Zeit (Bargeldverbot: Auf der Strecke blieben die Freiheit und die Bürger).

So startete das Programm bereits 2010 und hat bis April 2015 814,5 Millionen Inder registriert und biometrisch erfasst. Zur Erfassung gehören die Fingerabdrücke aller 10 Finger, die Netzhaut beider Augen und ein frontales Gesichtsbild. Kurz, der Traum der Sicherheitsfanatiker und Überwachungsfetischisten:

„Zuständig für die Erfassung ist die Unique Identification Authority of India (UIDAI), die jedem Bürger eine 12-stellige Identifikationsnummer namens Aadhaar zuteilt, die ein Leben lang gilt. Aadhaar dient nicht als Nachweis für die indische Staatsbürgerschaft und beinhaltet damit kein Recht auf z.B. staatliche Leistungen. Sie dient allein der Identifizierung und als Kriterium zur Zuordnung der erfassten biometrischen Daten.“

Vorgebliches Ziel des Plans ist wie erwähnt die Verhinderung von Missbrauchs des durchaus beachtlich ausgebauten indischen Sozialsystems:

„Ein großes Problem in Indien ist der ausufernde Betrug, der diese (sozialen) Netze an den Rand der Leistungsfähigkeit bringt. Korrupte Politiker und Bürokraten bereichern sich gern mittels gefälschter bzw. nicht existierender Personen(daten), um das Geld in die eigene Tasche zu stecken. Die Aadhaar soll nach offiziellen Angaben dabei helfen diesen Betrug einzudämmen.“

Wetten, dass sich unter diesen absahnenden Politikern und Bürokraten so einige befinden, die gleichzeitig die Datenerfassung und das Bargeldverbot forcieren? Die neue Identifikationsnummer wird wohl kaum verhindern, dass zwischen „Normalsterblichen“ und Eliten auch künftig mit zweierlei Maß gemessen wird.

Die dunklen Geschäfte Letzterer werden das Letzte sein, was mit neuen, „sicheren“ Technologien und Maßnahmen angetastet wird – genauso wie neue Banknoten wenig bis gar nichts gegen Geldfälschung und -Wäsche ausrichten.

Es liegt also nahe, weitere und andere Motive hinter der Gemeinnützigkeit zu vermuten. So ist es wohl kaum ein Zufall, dass die Identifikationsnummer „eine der wichtigsten Grundvoraussetzung darstellt, um eine bargeldlose Gesellschaft einführen zu können“.

Premierminister Narendra Modi ist ein ausgewiesener Befürworter dieser bargeldlosen Gesellschaft, die am besten so schnell wie möglich kommen soll. Denn diese stelle „für meine kleinen Kaufmannsbrüder- und Schwestern“ die Chance dar, „die digitale Welt zu betreten“, so der Premier.

Als ob dieses Betreten für sich allein irgendein besonders toller Wert sei. Wahrscheinlich erwartet Modi bei solch einer großartigen Verheißung, dass seine „kleinen“ Staatsbürger das damit einhergehende Mehr an Überwachung und Kontrolle offen und freudig begrüßen.

Vielleicht hat er ja den Standortvorteil, dass seine kleinen Brüder und Schwestern den Segnungen der Datentechnik mit ihren angeblichen Erleichterungen noch nicht so „miesmacherisch“ gegenüberstehen wie wir Mitteleuropäer.

Banken, Konzerne und Behörden sind natürlich auch hierzulande niemals miesmacherisch, sondern immer „fortschrittlich“ eingestellt. So ist es hier bei uns mal wieder der Leuchtturm Deutsche Bank, der vorneweg marschiert: das deutsche Bankenflaggschiff eröffnete jüngst eine pompöse Hauptstadtfiliale, in der es keine Kasse zum Geldwechseln mehr gibt. Grund dafür ist die freudige Vorwegnahme der Tatsache, dass es ja sowieso bald kein Bargeld mehr geben werde (Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle).

Tatsächlich hätte die Deutsche Bank in einer bargeldlosen Gesellschaft Grund zur Freude: sie könnte so manches ihrer drückenden Schulden- und Liquiditätsprobleme viel einfacher „lösen“ als in der momentanen, rückständigen Bargeldepoche.

Bei den Berliner Hipstern wird sie jedenfalls wenig Probleme mit der Überzeugungsarbeit haben, wie Thomas Castorp von Geolitico süffisant anmerkt:

„Sieh’ an“, dachte ich. „So wird’s gemacht.“ Man schafft einfach eine Bank, baut statt der Kassen und Kundenschalter eine Lounge mit Computern für die polyglotten Hipster hinein und tut so, als sei es wahnsinnig cool, ohne Bargeld auszukommen oder umgekehrt, wahnsinnig uncool, noch Geld in der Tasche bei sich zu tragen.“

  

Nicht nur uncool, sondern eigentlich auch nur was für Kriminelle, die was zu verbergen haben. In diese Kerbe hauen Finanzpolitiker, Banken und „Sicherheits“politiker bekanntlich schon lange. Und sie brüten weiter unaufhörlich an den nächsten Zwischenschritten, die auf das Ende des Bargelds und den Anfang der Totalumzäunung des Staatsbürgers hinauslaufen.

Auch wenn es nur vereinzelt sichtbar ist: die Arbeiten an der Verbots- und Überwachungsfront laufen auf vollen Touren.

Literatur:

Wer regiert das Geld?: Banken, Demokratie und Täuschung von Paul Schreyer

Beuteland von Bruno Bandulet

Rettet unser Bargeld! von Max Otte

Quellen: PublicDomain/krisenvorsorge.com am 01.012.2016

Weitere Artikel:

Griechenlands Banken wollen Bargeldsteuer

Bargeldverbot: Auf der Strecke blieben die Freiheit und die Bürger

Wer regiert das Geld? – Banken, Demokratie und Täuschung

Finanz-Politbüro verstärkt Anti-Bargeld-Propaganda

Der Krieg gegen Bargeld hat begonnen

Deutsche bunkern Geld im Tresor

Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle

Raiffeisenbank verlangt erstmals Strafzinsen von Privatkunden – Banken wollen kostenloses Girokonto auslöschen

Der Crash naht – wohin mit dem Geld? Finanztipps der etwas anderen Art

Finanz-System auf der Kippe: Wir erwarten einen historischen Absturz

Der Anfang vom Ende der EU und des Euros

War on Cash: Bargeld lacht – aber wie lange noch …

Projekt der Eliten: EU als angelsächsisches Projekt zur Kontrolle über Europa

Wenn Deutschland den Euro verlässt

Finanzielle Repression: Enteignung und Entmündigung

Die Krise ist „in bestimmten Kreisen gewollt“

Griechenlands Wirtschaft: Nicht wettbewerbsfähig – den Rest haben die Eliten ruiniert (Video)

Finanzielle Repression: Enteignung und Entmündigung

Finanzmarkt: Hedgefonds setzt auf «finanzielle Massenvernichtungswaffen»

»Unsichtbare Verkäufer« – Drei Torpedos, die auf den Finanzmarkt zurasen

Finanz-Oligarchie: »Helikoptergeld ist kein Manna, das vom Himmel fällt«

Die Geldschwemme der EZB – Ein Akt purer Verzweiflung

Euro-Bankenkrise: Vor dem Kollaps wächst der Geldberg noch schneller

Transatlantisches Finanzsystem am Ende

Finanz-Titanic der Elite

USA präsentieren Aufrüstungsplan für einen thermonuklearen Weltkrieg (Videos)

Die größte schwarze Kasse der Welt: Wer erhält das globale Finanzsystem eigentlich am Leben?

Finanzkrise: „Tag der Abrechnung“

Der Crash kommt: Rette sich wer kann, denn die Notausgänge sind klein

»Gigantische False-Flag muss kommen, sonst Systemcrash«

»Die ganze Wirtschaft ist implodiert – der Kollaps kommt!« (Video)

Börsencrash voraus! Crash-König prophezeit „70-Prozent-Crash-Chance“

„Kolossales Betrugs- und Irrtumssystem“: Fallgruben des Geldes

Finanzkrise – hinterm Vorhang brodelt es (Video)

Großinvestor warnt: Dann macht es Rumms! Der nächste Crash kommt gewaltig daher (Video)

Die FED hat fertig – Das Dilemma der Notenbanken!

»Preisfindung des Geldes«: Weiter Ausnahmezustand

Großer Verfallstag: Hexen laden zur Geisterstunde – Börsen tanzen den Hexensabbat

Alle sieben Jahre Schuldenerlass: Erwartet uns am 14. September der Finanzcrash?

China schlägt zurück: Die USA sind schuld an dem Börsen-Crash

Kommt der Super-Crash? Wachsende Zahl von Prognosen sagt Finanz-Apokalypse voraus

”Es wird Zeit sein Geld unter der Matratze zu verstecken”

China – ein Börsencrash lässt die Welt erzittern

Todesurteil des Euro ist gefällt – Am 17. Oktober 2015 folgt der nächste große Crash! (Video)

Bis zum bitteren Ende – Die größte Insolvenzverschleppung der Geschichte geht weiter

Stehen wir wieder vor einer Revolution in Europa?

Zukunft der EU: Schrumpfen der Bevölkerung, Reiseverbote, kontrollierte Medien und “One Planet Economy”

Wird Europa den Zusammenbruch des Euro-Systems überleben?

Enteignung der Sparer soll geregelt werden: EU zwingt Länder plötzlich zu „Bail-in“-Gesetzen

Bankster: “Ein Bargeldverbot ist die einzige Lösung für das Problem der Negativzinsen”

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Tabubruch: Neukunden der Bank bekommen keine Zinsen auf Guthaben

EU plant offenbar Massenzugriff auf private Bankkonten – über’s Wochenende

Geldschein-Verbot: Wo der „Krieg gegen das Bargeld“ tobt

Zentralbanken diskutieren Bargeld-Verbot, um globale Bank-Flucht zu stoppen

Babylons Bankster: Die Alchemie von Höherer Physik, Hochfinanz und uralter Religion

Steuergeldverschwendung: Verbrannte Milliarden

Bankster: “Ein Bargeldverbot ist die einzige Lösung für das Problem der Negativzinsen”

Die große Umverteilung: EZB erleichtert deutsche Sparer um 190 Milliarden Euro

Es wird ernst: Österreich garantiert die Sparguthaben nicht mehr

Frankreich schränkt Verwendung von Bargeld drastisch ein

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015

Abkehr der Verbündeten: IWF bereitet sich auf das Ende der US-Dollar-Ära vor

Die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte: Nach der Rettung ist vor der Rettung

Der Euro ist Verrat an Europa

Pleite: Griechenland hat die EU abgewählt

Ein Spiel ohne Grenzen – Draghi druckt Europa in den Bankrott

Auf dem Weg ins Imperium: Die Krise der EU und der Untergang der römischen Republik

Russland: Der Rubel rollt weiter in den Abgrund

Der Ölpreis verändert die Welt

Schrecken ohne Ende: Zentralbank hält an Nullzinspolitik und Gelddrucken fest

Dieser Irrsinn wird mit einem Knall enden

Der Crash ist die Lösung (Video)

Wann endet der globale Finanzzyklus?

Die Notenbanken: Die größten Aktionäre der Welt

Napoleons Traum wird wahr: Die EZB erzwingt den Einheits-Staat in Europa

BIZ – Hitlers Kriegsbank: Wie US-Investmentbanken den Weltkrieg der Nazis finanzierten und das globale Finanzsystem vorbereiteten

Krise in Europa: Wachstum durch neue Schulden – Euro-Zone soll Sparkurs aufgeben

Kein Wirtschaftswachstum mehr in der Euro-Zone

ZEW-Index zur deutschen Wirtschaft: Konjunkturerwartung bricht dramatisch ein

EU: Der Kern ist faul

Ziel ist der autoritäre Zentralstaat

Die große Plünderung: Europa auf dem Weg zur Feudal-Herrschaft

Europäische Union: Der Staat ist eine Institution des Diebstahls (Video)

Bonzen-Brosche

Euro und EZB: Lug und Trug

Kalte Enteignung: Deutsche Sparer müssen Staatsschulden bezahlen

EU: Großreich Europa bald am Ende?

Jeder vierte EU-Bürger ist von Armut bedroht (Video)

Deutschland: Über 15 Millionen Arbeitslose! 

Der langsame Tod der Demokratie in Europa

Deutschland stirbt – für den Endsieg des Kapitalismus

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Historisch: Europas Landkarte im Zeitraffer (Video)

Die Geschichte der „Neuen Weltordnung“

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

One thought on “Bargeldlos und überwacht: die Schlinge zieht sich enger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*