Weshalb Kinder nicht in die Schule gehören

In fast keinem anderen Land wird so vehement am Schulzwang festgehalten, wie in Deutschland.

Kinder und Eltern sind der desinformationellen Fremdbestimmung, Frühsexualisierung und Gender-Mainstreaming hilf- und schutzlos ausgeliefert.

Eine sachlich, positive Intention von Regierung und Schulämtern Bildung zu vermitteln oder zukünftigen Generationen etwas „Gutes zu tun“, ist nicht erkennbar; kinderorientierte Bildung ist nicht gewollt.

Das Festhalten an Schulpflicht und die exekutive Durchsetzung an der Unterrichtsteilnahme durch Polizei müssen also anderweitig motiviert sein, als dass es darum geht, eine allgemeine Grundbildung des Volkes zu sichern. Sachliche Auseinandersetzungen und Debatten zum Thema Schulpflicht gibt es so gut wie keine.

Seit Jahrzehnten wird das Schulwesen reformiert, ohne den Menschen endlich die Freiheit einzuräumen, von ihrem grundrechtlich geschützten Elternrecht gebrauch machen zu dürfen und über die Bildung ihrer Kinder autonom entscheiden zu dürfen.

Dies alles geschieht vor allem zum Leidwesen der Kinder, die in den meist öffentlichen Schulen nachweislich hohen psychischen Belastungen durch physische und psychische Gewalt ihrer Mitschüler und demotivierter Lehrer ausgesetzt sind (Skandalöses Schulsystem: Die beschränkte „Bildungsrepublik“).

Das Eingehen auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder im Klassenkollektiv ist nicht vorgesehen. Das alles geschieht unter dem Deckmantel, die Kinder müssen soziale Kompetenzen erwerben, die sie auf ihr späteres gesellschaftliches Leben vorbereiten sollen.

Unabhängig davon, dass die Kinder desinformationell fremdbestimmt werden und die Frühsexualisierung (führt dazu, dass sich die Kinder frühzeitig von ihren Eltern lösen und orientierungslos fremdbestimmt werden können) in den Schulen voran getrieben wird (Sexualkunde: Kinder sollen Analsex in der Schule spielen), gibt es unzählige Gründe dafür, die Schulpflicht in der hier praktizierten Form abzuschaffen und beispielsweise den in vielen Ländern praktizierten Heimunterricht oder „Freilernen“ als frei wählbare Bildungsform zuzulassen (Bildung: Finnland schafft Schulfächer ab).

 

Gründe, die nachweislich gegen den Schulzwang sprechen:

1. Die Schulpflicht ist ein enormer Eingriff in das grundrechtlich geschützte Elternrecht, Erziehung und Bildung ihrer Kinder autonom bestimmen zu dürfen.

2. Kinder werden über Jahre hinweg dazu genötigt, mit anderen Kindern in einem Klassengefüge auskommen zu müssen, auch wenn diese aggressiv und gewaltbereit sind. Dies ruft psychische und physische Leiden bei den Kindern hervor, die in ihren Fähigkeiten dadurch eingeschränkt werden.

3. Lernunwillige Kinder stören den Unterricht und sorgen dafür, dass auch die lernbereiten Kinder nur unzulänglich gebildet werden können.

4. Übervolle und sinnfreie Lehrpläne führen dazu, dass der Lernstoff gebetsmühlenartig abgehandelt wird und die Kinder die Lust am Lernen verlieren.

5. Trotz Lehrplan und Schulpflicht bleiben jährlich 250.000 Schüler sitzen, 100.000 (Vgl. Raimund Pousset – Schafft die Schulpflicht ab!, Eichborn 2000) machen keinen Abschluss und die frustrierten Eltern geben Millionen von Euros für Nachhilfeunterricht aus, was im Grunde schon zu einem versteckten Schulgeld geworden ist.

6. Im Klassengefüge kann auf die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse der einzelnen Kinder nicht ausreichend eingegangen werden.

7. Angehende Lehrer werden im Studium auf lernbereite Schüler vorbereitet und sind in „Problemklassen“ überfordert. Folge ist, dass in keinem anderen Berufszweig auf Grund von Burnout, etc. so viele frühpensioniert werden müssen, wie im Lehrerwesen (Grundschule in Schottland schafft Hausaufgaben ab).

8. Heimunterricht liefert nachgewiesen bessere Bildungsergebnisse, als staatliche Schulen. (Vgl. Thomas Schirrmacher: Bildungspflicht statt Schulzwang, S. 54 ff.)

9. Schule und Schulalltag werden von politischen und parteipolitischen Zielen bestimmt, die je nach aktueller Zusammensetzung der Regierung immer wieder wechseln.

10. Der Schulzwang ist ein Kind des Absolutismus, der dem Heranziehen von gehorsamen Untertanen dienen sollte. Dies dürfte als nicht mehr zeitgemäß eingestuft werden. (Vgl. Thomas Schirrmacher: Bildungspflicht statt Schulzwang, S. 75 ff.)

Eine weitreichende Problematik an der zwangsweisen Einschulung eines Kindes in so jungen Jahren liegt auch darin, dass dieses unwiderlegbar unreife Geschöpf dem elterlichen Schutzbereich entrissen wird (Druck in der Erziehung: Kinder, gefangen im Hamsterrad).

Das Kind erleidet dadurch einen Vertrauensverlustkonflikt gegenüber seinen Eltern und damit auch gegenüber der restlichen Welt. Es wird damit angreifbar für jedwede Fremdbestimmung, wenngleich dieser Verlust des Urvertrauens bei den wohl meisten Kindern bereits durch den Kindergartenbesuch erfolgte (Bundesverfassungsgericht stellt klar: Kinder gehören dem Staat).

Deshalb sind wir alle gefordert, wenn es darum geht, die Gedanken unserer Kinder wieder zu befreien. Dies kann nur dann gelingen, wenn jede Art von Zwang aus dem Bildungssystem genommen wird.

Denn unter Zwang kann kein Kind, kann auch kein Erwachsener lernen oder Begeisterung für eine Sache entwickeln.

Literatur:

Die Freilerner – Unser Leben ohne Schule von Dagmar Neubronner

Digitale Demenz: Wie wir uns und unsere Kinder um den Verstand bringen von Manfred Spitzer

… und ich war nie in der Schule: Geschichte eines glücklichen Kindes (HERDER spektrum) von André Stern

Verdummt noch mal! Dumbing us down: Der unsichtbare Lehrplan oder Was Kinder in der Schule wirklich lernen von John Taylor Gatto

Quellen: PublicDomain/lupocattivoblog.com am 13.01.2017

Weitere Artikel:

Skandalöses Schulsystem: Die beschränkte „Bildungsrepublik“

Bildung: Finnland schafft Schulfächer ab

Der „Digitalpakt#D“: Trojaner aus Berlin – Erziehung zur Konditionierung für den Wachstumswahn

Grundschule in Schottland schafft Hausaufgaben ab

Schule und Forschung: So schaden Hausaufgaben unseren Kindern

Druck in der Erziehung: Kinder, gefangen im Hamsterrad

Digitalisierung der Schule: „Zum selbständigen Denken unfähig“

Schule zu Hause: Geht doch auch so (Videos)

„Unsere Schulen produzieren leidenschaftslose Pflichterfüller“ (Video)

Alphabet: Angst oder Liebe und „Intuitives Sehen“ (Videos)

Was ist noch wahr an der Wahrheit?

Eure Kinder sind nicht Eure Kinder! Wonach sich Kinderseelen sehnen (Videos)

Weltpolitik und das Spiegelbild der Gesellschaft

Gesellschaft: Hurra, wir verblöden!

„Idiotenbox“: So sehen Kinder aus, wenn sie fernsehen – auf dem Weg zur reizsüchtigen Gesellschaft

Was wir sind und was wir sein könnten: Ein neues gesellschaftliches Miteinander (Videos)

So produziert das Schulsystem Lemminge, die massenweise in ein erfolgloses Leben abstürzen

Gesellschaft: Narzissmus ist Erziehungssache

Elternvertreter kämpfen gegen Gendern in Schulbüchern

Das Paradox der modernen Bildung

Bundesverfassungsgericht stellt klar: Kinder gehören dem Staat

Die Lüge der digitalen Bildung: Warum unsere Kinder das Lernen verlernen

Die Verweigerer: Abitur ohne Schule

Bildung braucht Freiheit: “Mein Kind geht nicht zur Schule”

Schule und Bundeswehr: Invasion im Klassenzimmer

Genderwahnsinn in Schulbüchern

Der Kapitalismus funktioniert auch mit Blöden

Aufklärung an Schulen: Sex ist die neue Algebra

Volkskrankheit Analphabetismus als Bildungsziel

Prekäre Beschäftigung: Hochschullehrer sind Sachmittel

Bildung: Siegeszug der Dummheit – Die menschliche Intelligenz geht rasant zurück

Schulessen: Zu viel Fleisch und zu wenig Gemüse aufgetischt

Lehrer und Philologen kritisieren „Pornografisierung der Schule“

Frühsexualisierung: Kinder und Eltern ohne Rechte

Warum wir wieder Kinder werden müssen, um die Welt zu verstehen

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Dildos und Liebeskugeln in der Schule: Soziologin fordert Sexualkunde mit praktischen Übungen

Deutschland: Familienvater in Haft, weil Kind nicht zum Sex-Unterricht kommt

Gender-Wahnsinn: So will eine Berliner Uni unsere Sprache verunstalten

Obama: Sex, Lügen und Kokain (Videos)

Schule: Der Besuch der Sextante D.

3sat: Vom Strampler zu den Strapsen – Jugend ohne Kindheit (Video)

Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung (Videos)

Gender Mainstreaming: Leid-Bilder der Gleichschaltung

Deutsche Schüler nur mittelmäßige Problemlöser

Die soziale Verwahrlosung der Gesellschaft (Video)

Organisieren, korrumpieren, ausnehmen – Warum sich unsere Gesellschaften aufladen wie Schnell-Kochtöpfe

Untertanen 2.0 – Ziemlicher Mist

Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat (Teil 2 & Videos)

Geldverdienen ist nicht Lebenssinn (Videos)

Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat

Gottfried Keller: Kleider machen Leute (Hörbuch & Video)

Organisieren, korrumpieren, ausnehmen – Warum sich unsere Gesellschaften aufladen wie Schnell-Kochtöpfe

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Ein Volksfeind (Video)

Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)

Dein täglich Hamsterrad im Marionetten-Staat

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Affichen – Am Anschlag (Video)

Erich Fromm: “Wer nur einen liebt, liebt keinen” (Hörbuch)

Klaus Hoffmann: Die Mittelmäßigkeit (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

René Descartes: Ich denke, also bin ich (Hörbuch)

Dasein – zwischen der Innen- und Außenwelt

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Hörbuch)

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Nobelpreis für Physik – Das Problem mit Schrödingers Katze

Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Klaus Hoffmann: Jedes Kind braucht einen Engel (Live)

Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Klaus Hoffmann: Blinde Katharina (Video)

Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim: Unsterblich in der 12-dimensionalen Welt (Hörbuch)

Plutarch: Wie man von seinen Feinden Nutzen ziehen kann

Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)

Brel/Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt (Video)

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr – Wir erleben mehr als wir begreifen (Vortrag)

Gehirnwäsche selbstgemacht (Video)

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Reise ins Ich: Das Dritte Auge – Kundalini – Licht und Sonnenbrillen (Videos)

Das ist das Leben…?

Hermetik – Die sieben kosmischen Gesetze

Wasser zeigt Gefühle

Alternatives Arbeitssystem: „20 Stunden Arbeit sind genug“ (Video-Dokumentation)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Der globalisierte Fortschritt: Schluss mit schnell (Video)

Die Bildungs-Hochstapler: Viel dümmer, als sie glauben

About aikos2309

9 comments on “Weshalb Kinder nicht in die Schule gehören

  1. Ursprünglich gab es auch in Deutschland nur die Bildungspflicht, das heißt es musste nur sicher gestellt werden dass die Kinder lernen, wo war egal.

    Die Voraussetzung für die zentrale Indoktrinierung schufen die nationalen SOZIALISTEN mit der Schulpflicht. Nach dem 3. Reich waren es die internationalen SOZIALISTEN die an der Schulplicht festhielten damit den Kleinen gleich die politisch korrekte Bildung eingepflanzt werden kann und konnte. Die Entfremdung von den Eltern und die Störung der familiären Bindungen sind das Ziel.

    Ehe eine Debatte über die scheinbaren Gegensätze politischer Sozialismus und Kapitalismus entsteht:
    Im Alten Rom waren die Bürokraten die Handlanger des Geldadels (heute Kapitalisten/Eliten genannt). Es hat sich bis heute nichts geändert.
    Wie auch? Solange wir alles schön von Bürokraten geregelt haben wollen halten wir dieses System mit am Leben.

    1. Das schlimmste an den System seit jeher ist aber der Kult mit der Schuld. Wir werden und wurden immer nur darauf gedrillt nach dem Schuldigen zu suchen, egal ob wir dies selbst sind oder andere.
      Doch so richtet sich nur Zorn und damit negative Emotionen an jemanden. Es löst nichts, sondern schafft nur ohnmächtige Wut. Diese Ohnmacht macht Stress und depressiv. Es schadet nur.

      Hilfreich wäre es langsam zu akzeptieren dass wir alle nur gegeneinander ausgespielt werden, selbst die scheinbar Mächtigen weiter oben im System sind darin gefangen.
      Damit reduziert sich die Wut und so wird Energie frei sich nach konstruktiven Lösungen um zu sehen. Egal wie bescheiden diese im eigenen Umfeld erst einmal sind.
      Da immer mehr Menschen in aller Welt so denken, werden sich auf diesem Wege Veränderungen erzielen lassen.

      Ich, meine Freunde, Familie und Bekannte konnten in der Vergangenheit auf diesem Weg schon etwas in unserem Leben zum positiven verändern.
      Das ist zwar nicht immer leicht, doch aller Anfang ist schwer und je mehr diesen Weg gehen umso leichter wird es.

  2. Frühsexualisierung -usw -usw-dient nur dem System des Auges,frühe Sklavenerziehung mehr nicht -ich bin froh keine kleinen Kinder mehr zu haben,und ich würde auch keine mehr in die Welt setzen ,schon alleine aus dem Grund nicht ,die Kinder gehören dem Staat ……hallo geht es noch ?darauf habe ich kein Bock,lasse gerne anderen den Vortritt.

  3. Hallo,

    ich frug mich schon früher, wofür ich den meisten Mist der „gelehrt“ wurde eigentlich brauche? Brauche ich Algebra um im wahren Leben zurechtzukommen? Nein! Nützt mir auch recht wenig, wenn ich noch nicht einmal weiß, was eigentlich die Bedeutung einer Unterschrift ist.

    Eltern brüsten sich damit, dass ihre Kinder in kürzester Zeit ihren Bachelor oder Master (was für Definitionen ~Kopfschüttel~) gemacht haben. Ok, diese mögen einen hohen IQ haben, was ihnen aber dennoch fehlt ist BILDUNG, und die bekommt man an keiner Uni der Erde beigebracht; selbstständig denken unerwünscht! Man wird nur für das System auf Linie gebracht; Schulen und Unis sind nichts weiter als Systemkonformpressen; zur Züchtung von Konsumsklaven.

    Wer einen langen Atem hat, der sollte sich einmal dieses Video von MSZoff (Peter) anschauen. Er zeigt hier sehr gut die Zusammenhänge, wie und wo Unis entstanden sind und wem und wozu diese eigentlich dienen:

    https://www.youtube.com/watch?v=8k8zAMAR5fs

    Freundliche Grüße

    1. Danke für die Info Frau Müller.

      Wir hatten den Artikel hier übernommen: „lupocattivoblog.com“ siehe unten bei Quellen.

      Verfassen Sie regelmäßig Artikel? Sie können uns gerne unter info(at)pravda-tv.com kontaktieren.

      Gruß
      PRAVDA TV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*