Drogen statt Pflege: Demenzkranke auf Psychopharmaka

43 Prozent der Demenzpatienten erhalten Neuroleptika. Kritiker bemängeln, die Drogen würden zum Ruhigstellen eingesetzt. Todesfälle und Schlaganfälle können Nebenwirkungen sein.

Demenzkranke in Pflegeheimen bekommen in Deutschland häufig Psychopharmaka, die ihrer Gesundheit schaden können. Das geht aus dem am Mittwoch veröffentlichten Pflege-Report 2017 hervor.

Fast die Hälfte der 500.000 stationär betreuten Demenzpatienten (43 Prozent) erhält demnach sogenannte Neuroleptika. Diese Mittel werden gegen Wahnvorstellungen eingesetzt. Fast alle dieser Medikamente sind eigentlich nicht für Demente zugelassen.

Patientenschützer rügten den Einsatz von Antidepressiva und Beruhigungsmitteln. Damit würden Demenzkranke in Pflegeheimen oft “ruhiggestellt”, weil Personal fehle, sagte der Vorstand der Stiftung Patientenschutz, Eugen Brysch, der Deutschen Presse-Agentur. “Für die meisten Heimbewohner ist das äußerst schädlich.” (Demenz: Zu Hause gesund, im Krankenhaus plötzlich dement)

Eingekaufte Risiken

Ähnlich bewertet es Pharmakologin Petra Thürmann, die für den Report der Krankenkasse AOK rund 850 Heimbewohner untersucht hat. “Der Nutzen ist nicht besonders, aber dafür kaufen wir uns relativ viele Risiken ein”, sagte sie.

Zwar gehe es 10 bis 20 Prozent der Patienten dank der Neuroleptika besser, aber es komme durch die Nebenwirkungen auch zu Todesfällen, Schlaganfällen und Verschlechterungen der Denkfähigkeit.

Hierzulande werden die Mittel besonders häufig verschrieben. In schwedischen Pflegeheimen bekämen nur 12 Prozent der dementen Bewohner Neuroleptika, in Frankreich 27 Prozent, sagte Thürmann (Tödliche Psychiatrie & Psychopharmaka: Wahrheiten, Mythen und Trugschlüsse).

Arbeit statt Drogen

Diese niedrigeren Werte zeigten, dass man Demenzkranken auch anders als mit Medikamenten helfen könne, beispielsweise mit Beschäftigungsangeboten.

Das scheitert laut dem Report aber oft am Zeitdruck. Knapp ein Drittel von rund 2500 befragten Altenpflegern in Deutschland gab an, Zeitmangel sei Schuld daran, dass nicht auf Alternativen zu Medikamenten zurückgegriffen werde.

Demenzkranke stellen Pflegekräfte häufig vor große Herausforderungen. Rund drei Viertel der befragten Pfleger ist täglich bei der Arbeit mit verbal auffälligem und körperlich unruhigem Verhalten der Bewohner konfrontiert. Ein Drittel erfährt jeden Tag verbale Aggressionen, 15 Prozent haben es täglich mit körperlich aggressiven Patienten zu tun.

Obwohl die Pfleger richtig einschätzen, dass den Bewohnern ihrer Heime viele Psychopharmaka verordnet werden, halten die meisten von ihnen den Einsatz der Medikamente bei Demenz für angemessen (Kokosöl gegen Alzheimer und Demenz (Video)).

  

Pflegekräfte stehen in der Verantwortung

Antje Schwinger, Mitautorin des Reports, sagte: “Das Problembewusstsein der Pflegekräfte muss hier offensichtlich geschärft werden.”

Brysch sagte, Fixierungen lehnten die meisten Pflegekräfte heute zwar ab. Aber nun übernähmen vermehrt Psychopharmaka die Aufgabe, die Patienten ruhig zu halten. “Das ist Freiheitsberaubung.” (Pflegekräfte sind unterbezahlt – doch die Regierung interessiert das nicht!)

Literatur:

Instinktbasierte Medizin®: Wie Sie Ihre Krankheit … und Ihren Arzt überleben! von Leonard Coldwell

Die Krankheitserfinder: Wie wir zu Patienten gemacht werden von Jörg Blech

Tödliche Psychopharmaka und organisiertes Leugnen: Wie Ärzte und Pharmaindustrie die Gesundheit der Patienten vorsätzlich aufs Spiel setzen von Peter C. Gøtzsche

Big Pharma: Wie profitgierige Unternehmen unsere Gesundheit aufs Spiel setzen

Quellen: PublicDomain/huffingtonpost.de am 05.04.2017

Weitere Artikel:

Demenz: Zu Hause gesund, im Krankenhaus plötzlich dement

Pflegekräfte sind unterbezahlt – doch die Regierung interessiert das nicht!

Kokosöl gegen Alzheimer und Demenz (Video)

Big Pharma: Geschäfte mit dem Lebensende – Pflegedienste mißachten Patientenverfügungen

Geldgier und falsche Hoffnungen: So verdienen Ärzte an todkranken Patienten

Big Pharma: Todesfalle Arztpraxis

Pharma: Meinungsmache auf Wikipedia – Informationen im Gesundheitsbereich gezielt falsch (Video)

Deutschland: Im Land der Lügen – Wie uns die Pharmaindustrie und Politik mit Zahlen manipulieren (Video)

Der Schrecken der Pharma-Industrie: Natron ist kein bisschen altbacken

Pharmakonzerne vertuschen belastende Erkenntnisse über Antidepressiva

Vorsicht Pharma! Skeptischer Doktor gegen das Herumdoktern an Daten

Immer öfter Überdiagnosen bei ADHS

OP gelungen, Patient tot – Lebensgefahr durch neue Krankenhaus-Keime (Video)

»Vorsicht Operation«: Wie wir zu Kranken gemacht werden und was wir dagegen tun können

Die Pharmaindustrie: Das Geschäft mit unserer Gesundheit

Alternative Krebstherapien bis heute verboten: Der britische „Cancer Act“ von 1939 (Videos)

„In der Pharma-Industrie geht Gewinn vor Gesundheit“

Gekaufte Forschung: Wissenschaft im Dienst der Konzerne

Psychopharmaka und die Priesterschaft der Gehirnwäsche

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Pharmazeutische Industrie: Fast alle Studien manipuliert (Videos)

Schädlichkeit für Menschen seit Jahren: „Wissenschaft lügt zugunsten der Gen-Lobby“

Dr. Rifes zerstörte Forschungen: Ist Krebs seit 1934 heilbar? (Video)

Wissenschaftler aus 39 Ländern warnen vor Gesundheitsgefahren durch Handys

ALS: Chefs kassieren ab, nur 28 Prozent der Spenden gehen in Forschung

30-Jahres-Studie: Wissenschaftlerin bringt Genfood mit Autismus in Verbindung (Video)

Opium fürs Volk: Natürliche Drogen in unserem Essen

Die Wahrheit über das Geschäft mit dem gedopten Brot (Videos)

Demenz entwickelt sich zur Volkskrankheit Nummer 1

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Neue Hinweise auf Giftigkeit von Glyphosat-Mixturen (Video)

Unser täglich Brot (Video)

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

Mexikanische Imker gewinnen gegen Monsanto

Gentechnik in Frankreich: Parlament stoppt Monsanto & Co.

McDonald’s: Deutschland lässt Gentechnik im Burger zu und warum Hamburger nach 20 Jahren nicht schimmeln (Video)

Widerstandsfähige Pflanzen – ohne Gentechnik

Satelliten-Biologie: Rottöne verraten gestresste Pflanzen

Studie: Monsantos Unkrautgift schädigt menschliches Gehirn

Hybriden der Zukunft: Kreuzungen von Mensch und Tier

Studie beweist erstmals: Meditation bewirkt Veränderungen in der Genexpression

Frisch auf den Markt: Umstrittener Gen-Mais von Monsanto kommt nach Europa (Video)

Trotz ohne Hirn: Auch Pflanzen können sich erinnern und lernen

Saatgut: Monopol und Elend – von Afrika bis Europa (Video)

Alarmierende Studie über die Wirkung von Monsanto-Futter bei Schweinen

Steigende Lebenserwartung?

Mobilfunkstrahlung: Pflanzen keimen nicht in Nähe von Netzwerk-Routern

Patentierte Welt – Die Macht von Monsanto (Video)

Saatgut: Drei Konzerne bestimmen den Markt für Lebensmittel

Der Geist ist stärker als die Gene (Videos)

Bienen-Sterben in Europa ist alarmierend – Honigbienen in Ostafrika trotzen tödlichen Krankheitserregern

“Monsanto Protection Act”: US-Gen-Konzerne stehen jetzt offiziell über dem Gesetz

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Kaffee-Preis explodiert wegen Dürre in Brasilien

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Zukunft pflanzen – Bio für 9 Milliarden / Sepp Holzer – Vielfalt statt Einfalt, ohne Pestizide – die Massen-Lemminge (Videos)

About aikos2309

3 comments on “Drogen statt Pflege: Demenzkranke auf Psychopharmaka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*