Energiewende: 40 Millionen Euro für Ökostrom-Entsorgung – an nur einem Tag

Immer häufiger muss überschüssiger Wind- und Solarstrom unter Zuzahlung über die Börse abgegeben werden, um die Netze nicht zu überlasten. So wurde für die Ökostrom-Entsorgung allein am 1. Mai 40 Millionen Euro bezahlt.

Das kommt immer wieder vor: Wind und Sonne liefern Strom, wenn er nicht gebraucht wird. So auch am 1. Mai. Die Betriebe von Industrie, Handel und Gewerbe lagen an diesem Tag der Arbeit weitgehend still, fielen also als Stromverbraucher so gut wie aus. Dadurch drohten eine Überlastung des Stromnetzes, als Folge ein Auslösen der Sicherungen und eine Zwangsabschaltung des Stroms. Von Hans-Günter Appel.

Um dies zu verhindern und für Überschussstrom überhaupt Abnehmer zu finden, musste man noch Geld dazu zahlen. Ein tolles Geschäft. Schönfärberisch heißt das, es wurden „negative“ Strompreise erzielt. Allein an diesem 1. Mai sind dafür über 40 Millionen aufgewendet worden.

Eine vergleichbare Situation hat es auch Ostern gegeben. Hier waren Zuzahlungen ebenfalls in zweistelliger Millionenhöhe aufzubringen. Mit jeder weiteren Anlage für Alternativ-Strom („Ökostrom“) werden solche Überschusssituationen immer häufiger entstehen, die folglich immer höhere Zuzahlungen erfordern (Globale Energiewende: NGOs, Clinton-Stiftung, Rockefeller und die neue grüne Revolution).

Vergütung auch bei abgeschalteten Anlagen

In letzter Zeit werden, um das Stromnetz zu entlasten, Ökostromanlagen verstärkt abgeschaltet. Dies ist bei Windgeneratoren leicht möglich. Die Betreiber erhalten dann aber – nach dem Erneuerbaren-Energien-Gesetz (EEG) – für den Strom, den sie hätten liefern können, trotzdem eine hohe Vergütung.

Die Betreiber stehen sich also viel besser als der Bäcker, der zu viele Brötchen gebacken hat. Der Bäcker bleibt entschädigungslos auf seinen Brötchen sitzen. Über die Summen, die für nicht gelieferten Strom anfallen, werden wir gesondert berichten. Zurzeit sind uns keine aktuellen Zahlen bekannt. Die Kosten werden im Jahr aber weit über 100 Millionen Euro ausmachen.

Die Zuzahlungen für die Entsorgung überschüssigen Ökostromes und die Ausfallvergütungen werden uns allen aufgebürdet – als EEG-Umlage mit der Stromrechnung. Die Betreiber von Ökostromanlagen gehen also keinerlei Abnahmerisiko ein (Abzocke, Naturtod und eine gnadenlose Lobby: Die Ökodiktatur (Video)).

Wendepolitiker verbreiten Unsinn

Die „Grünen“ und andere Befürworter der sogenannten Energiewende feiern die Ökostromüberschüsse als Beweis, dass wir auf die Kernkraftwerke und auf die Kohlekraftwerke verzichten können.
Ja, mehr noch.

Viele dieser Wende-Politiker behaupten sogar, der Strom aus den konventionellen Kraftwerken würde die Leitungen verstopfen, so dass der Ökostrom nicht zum Verbraucher gelangen könne. Diese Politiker haben in ihren naturwissenschaftlichen Kenntnissen, gelinde gesagt, ein Defizit. Oder brutal formuliert: technisch-physikalisch keine Ahnung (Energie: Deutschlands Erneuer­bare-Revolution destabili­siert die Stromnetze seiner Nachbarn).

Sichere Stromversorgung verlangt stabile Grundlast

Unser Wechselstrom muss exakt eine Frequenz von 50 Hertz (50 Schwingungen pro Sekunde) einhalten. Dies gilt für alle Stromerzeuger, die in das Netz einspeisen. Doch nicht nur die Frequenz muss übereinstimmen, sondern auch die Phase. Das heißt, alle Schwingungen müssen zur gleichen Zeit die höchste Plus-Spannung haben.

Schon Abweichungen von Millisekunden führen zu Problemen. Diese Forderungen können nur von den großen Kraftwerken erfüllt werden, die die sogenannte Grundlast liefern. Das sind die Kernkraftwerke und die Kohlekraftwerke.

Sie geben die Frequenz und Phase vor als Richtgröße für die kleinen Stromerzeuger. Ohne die großen Kraftwerke, die Grundlast liefern und die Frequenz vorgeben, würde das Netz zusammenbrechen.

Wir können also auf die Großkraftwerke nicht verzichten. Damit ist das politische Ziel, Deutschland zu 40, 60, 80 oder gar 100 Prozent mit „Ökostrom“ zu versorgen, utopisch. Schon mit den derzeitigen Ökostromanlagen wird bei Starkwind und Sonnenschein immer häufiger überschüssiger Ökostrom erzeugt, der unter hohen Kosten entsorgt werden muss oder gar nicht erst produziert werden darf, was ebenfalls zu bezahlen ist.

Ein weiterer Ausbau der Ökostromanlagen ist daher unverantwortlich. Es ist jedoch fraglich, ob die Politiker und auch die meisten Journalisten dies überhaupt erkannt haben.

 

Die Politik ist gefordert

Bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und in Nordrhein-Westfalen war die Energiepolitik kein Thema, weder bei den Wahlkampfveranstaltungen der Parteien noch in den Presseberichten und Wahlkommentaren. Auch die AfD ist still geblieben, die als einzige Partei die sogenannte Energiewende ablehnt.

So werden wir wohl weiter mit kräftig steigenden Strompreisen leben, die zu weiteren Arbeitsplatzverlusten und Kaufkraftverlusten führen (Freie Energie: Experimente zum Nachweis der Raumenergie (Videos)).

Es bleibt die Frage: Wird bei der kommenden Bundestagswahl die Energiewende mit der unsozialen Umverteilung von unten nach oben durch das EEG eine Rolle spielen? Hoffen wir es.

Literatur:

Der Klima-Schwindel – Wie die Öko-Mafia uns abzockt

Der Grüne Blackout: Warum die Energiewende nicht funktionieren kann von Alexander Wendt

Freie Energie – Die Revolution des 21. Jahrhunderts von Jeane Manning

Energiewende. Der teure Traum vom Ökostrom (Das Buch zur CO2-Lüge): Familie Volta enttarnt Photovoltaik, Windkraft und Co. Mit exakten Rechenbeispielen. von Helmut Moldasch

Quellen: PublicDomain/mmnews.de am 23.05.2017

Weitere Artikel:

Globale Energiewende: NGOs, Clinton-Stiftung, Rockefeller und die neue grüne Revolution

Abzocke, Naturtod und eine gnadenlose Lobby: Die Ökodiktatur (Video)

Rockefeller, Ford Foundation und das Weltsozialforum: Das große Geld finanziert sozialen Aktivismus

Infraschall – der Bumerang der Energiewende

Energie: Deutschlands Erneuer­bare-Revolution destabili­siert die Stromnetze seiner Nachbarn

Energie: Hunderte Mal aufladbar – Forscher funktionieren Rose zu Akku um (Video)

Künstliche Diamanten produzieren 5730 Jahre Strom (Video)

Strom durch Bakterien: Diese LED leuchtet ohne Elektrizität (Video)

Batterie liefert seit 175 Jahren ununterbrochen Strom (Video)

Krisenvorsorge: Lebensmittel ohne Strom und Gas zubereiten

Auf der Jagd nach freier Energie

Raumenergie existiert: Wir können sie nutzen! (Video)

Energie: Solarschindeln – Tesla möchte in Zukunft ganze Solardächer anbieten

Die Energiewende ist wie ein Geschwür

Der Energie-Irrtum: Warum Erdgas und Erdöl unerschöpflich sind

Freie Energie: Der Dauermagnetmotor (Video)

Strom und Energie aus Tomatenabfall

Freie Energie: Das Coral Castle Mysterium von Edward Leedskalnin (Videos)

Nullpunktenergie: Der Hutchison-Effekt (Video)

Energie-Transmutation: Diesel aus Wasser – das Wunder von Papenburg

Quanten Äther: Die Raumenergie wird nutzbar – Wege zur Energiewandlung im 21. Jahrhundert

„Künstliche Sonne“ soll unbegrenzt Energie liefern: Beginn der„heißen Phase“ (Videos)

Die Lüge von der Green Economy (Video)

Batterie liefert seit 175 Jahren ununterbrochen Strom (Video)

QEG-Generator – Raumenergie für Alle? (Videos)

Nikola Tesla: Moderne Wunder – Technologie der Zukunft (Video)

Blackout – was passiert, wenn der Strom weg ist

Verdächtige Blackout-Serie in vier NATO-Hauptstädten (Video)

Größter Blackout seit Jahren: Türkei ohne Strom

Stromausfall: Holland war lahmgelegt

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen (Video)

Energieversorgung in Südafrika: Der Komplett-Blackout droht

Spare in der Zeit, so hast du in der Not: Schweizer Experte rät zu Notvorräten an Lebensmitteln und Strom

Der große Blackout 2014 (Videos)

Tesla-Turm: Riesen futuristische “Blitzmaschine” in einem Wald in der Nähe von Moskau (Videos)

Der Denver-Plan: Vertrag mit der Zeit – Nazca in 4D – Teslas Träume

Energie: Perpetuum Mobile – Das Bessler Rad (Videos)

Nikola Tesla hatte vor 100 Jahren Recht: Physiker bauen visionären Stromturm (Video)

Energie: Treibstoffe aus Luft, Wasser und Strom (Video)

Krieg ums Erdöl: Dabei ist es doch unerschöpflich

Verstecktes Energiepotential: Abwasserwärme aus der Kanalisation

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

An alle Stromtrassen-Gegner: Warum werden diese Hochspannungsleitungen durchs ganze Land gebaut (Videos)

Hoverboard aus “Zurück in die Zukunft II” wird Realität (Videos)

Gesundheitsgefährdung durch windradgenerierten Infraschall

Vögel werden von Solarkraftanlage gegrillt

Türkisches Elektroauto schafft 2500 Kilometer für nur 13 Euro

EmDrive: ‘Unerklärbares’ Antriebssystem ohne Treibstoff von NASA erfolgreich getestet (Video)

Browns Gas: Eine unerschöpfliche Energiequelle

Tesla Motors Open Source-Philosophie: “Alle unsere Patente gehören ab jetzt euch”

Radioaktivität und die Auslöschung des Lebens: Sind wir die letzten Generationen? (Videos)

Wärmestrahlung: Energie bis zum Ende aller Zeiten

Fukushima: Radionuklide reisen per Meeresströmung

Das Meer ist kaputt

Der streng geheime erste Atom-Gau – Störfälle werden systematisch verharmlost (Video)

Freie Energie: CERN-Lobbyisten streuen gezielt Desinformationen über E-Cat & Kalte Fusion (Video)

Marshallinseln klagen gegen Atommächte in Den Haag

Unterdrückte Technologien der Energiegewinnung

Erste drahtlose Stromübertragung bereits 1975 (Video)

Pyramide sollte vor atomarer Katastrophe schützen (Video)

Atomdrehscheibe Deutschland

Ärzteorganisation warnt vor Vertuschung der Folgen des Atomunfalls: »Fukushima ist noch nicht unter Kontrolle«

Warum Deutschland bei Stromausfällen von wenigen Tagen bereits nationaler Notstand droht

Die Irren und ihre Bomben – USA zahlen nicht mehr für Atomwaffenunfall (Videos)

Deutscher erzeugt mit Glaskugel Strom aus Mondlicht

Gammastrahlenblitze verblüffen Astronomen: Kosmisches Ereignis bricht Energierekord (Video)

Der große Blackout 2014 (Videos)

US-Kongressausschuss über HAARP: Wir können die Ionosphäre kontrollieren (Video)

Das HAARP-Projekt (Videos)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*