Sonnenschutzmittel schützen nicht vor Hautkrebs und stören natürliche Hautfunktion

Für Anfänger in diesem Bereich: Es gibt keinen wirklichen Beweis dafür, dass Sonnenschutzmittel die meisten Hautkrebserkrankungen tatsächlich verhindern. Doch ihr Hautarzt wird ihnen wahrscheinlich vorschlagen einen toxischen Sonnenschutz als „bewährte“ Hautkrebs-Vorbeugung aufzuschmieren.

Hat ihr Arzt die Studien erwähnt, dass Menschen, die einen größeren Prozentsatz ihrer Zeit im Freien verbringen, das geringste Risiko an Melanomen haben?

Zum Beispiel haben Büroangestellte ein höheres Melanomrisiko als Bauern, Bauarbeiter und sogar Bademeister! Basierend auf Bevölkerungsstudien, sind Melanomraten höher in Minnesota als in Arizona, sowie höher in Norwegen als im Süden von Frankreich.

Eine andere signifikante Tatsache ist: Melanom tritt häufig an dunklen Stellen, die von der Sonne abgeschirmt sind, auf, an den Fußsohlen, den Genitalien, in der Nase und Mund und unter den Fingernägeln (Sonnencremes verursachen Vitamin-D-Mangel).

Die Daten zeigen, dass diejenigen, die (ohne Verbrennung) mehr Zeit in der Sonne verbringen, weniger Risiko für Melanome haben als diejenigen, die sehr wenig Zeit in der Sonne verbringen. Länder wie die USA, in denen Sonnenschutz wie sklavenhaft verwendet wird, haben die größten Raten von Hautkrebs.

Dr. Marianne Berwick vom Sloan-Kettering-Cancer-Center überprüfte die besten Studien über Sonnenschutz und Krebs. Ihr Fazit: „Es gibt keine Hinweise, dass die Verwendung von Sonnenschutzmitteln in jedem Alter einen wirklichen Schutz gegen das maligne Melanom bietet.“

Bereits im Jahr 2007 schloss die FDA (staatliche Verbraucherschutzbehörde) vorläufig, dass die vorliegenden Beweise scheitern zu zeigen, dass allein Sonnenschutzmittel zu verwenden hilft, Hautkrebs vorzubeugen.

 

In der Tat ist das maligne Melanom, die tödlichste Form von Hautkrebs, auf dem Vormarsch, trotz jahrelanger, von ganzem Herzen praktizierter Sonnencreme-Nutzung durch die Öffentlichkeit; die Zahl der Hautkrebsfälle von Melanomen hat sich in den letzten 35 Jahren verdreifacht.

Die häufigste Art von Krebs in den Vereinigten Staaten ist das Melanom. Ungefähr 68.000 Amerikaner werden jährlich mit Melanom diagnostiziert, während andere 48.000 mit einer Art frühen Form der Krankheit diagnostiziert werden. Weitere 2 Millionen Menschen werden mit Basalzellkarzinom und Plattenepithelkarzinom Hautkrebs jährlich behandelt. Doch die jährliche Todesrate ist kleiner als 1000 Menschen.

Die Verbraucherschutzgruppe Environmental-Working-Group (EWG) hat berichtet, dass fast die Hälfte der beliebtesten Sonnenschutzmittel, die aktuell auf dem Markt sind, die Entwicklung von bösartigen Hautkrebszellen beschleunigen.

Auch blockieren Sonnenschutzmittel die UVB-Strahlen, welche Vitamin-D-produzierend sind und verhindern die Funktionen der Haut zur eigenen Herstellung von Vitamin D mit Sonnenlicht. Derzeit leiden über 70% der Bevölkerung (USA) an Vitamin D-Mangel und Vitamin D hat Anti-Krebs-Eigenschaften erwiesen.

Sonnenschutz blockiert auch ein Pigment namens Melanin, welches der körpereigene Schutz gegen Verbrennungen durch bräunen ist. Melaninproduktion ist umgekehrt proportional bezogen zur DNA-Schädigung durch UV-Strahlung. Ironischerweise zeigen Studien, dass gebräunte Haut, vor allem während der Kindheit und Jugend, ein Schutz gegen Melanom ist.

Regelmäßig Sonnenschutzmittel zu verwenden, setzt eine andere Verpflichtung: Sie verbrennen sich eher an den Tagen, an denen Sie auf Sonnenschutz verzichten.

Nach Aussagen von IBISWorld.com (2013), stieg der Umsatz der Verkäufe von Sonnenschutzmitteln zwischen 2007 und 2012 um 4,2% pro Jahr und erbringt 1 Milliarde Dollar jährlich. Doch wenn auch der Umsatz mit Sonnenschutz boomt, gibt es gleichzeitig einen beunruhigenden Anstieg des Melanom-Hautkrebses.

Mehrere Sammelklagen wurden 2006 gegen führende Sonnenschutz-Hersteller eingereicht, dem zufolge die Hersteller „systematisch betrügerische, bewusst irreführende Ansprüche auf den Etiketten und Webseiten und in ihrer Werbung machen, welche die Fähigkeiten von Sonnenschutzmitteln gegen die Sonne zu schützen und das Risiko von Krebs und anderen Hauterkrankungen zu verringern, übertreiben.“

Neue Sonnenschutz Kennzeichnungsvorschriften sind vom FDA-Verbraucherschutz im Jahr 2012 in Kraft getreten, aber die Hersteller können immer noch behaupten, dass ihre Produkte Krebs-Schutz-Vorteile haben (Biologin: Sonnencreme killt Korallen im Reagenzglas binnen 96 Stunden (Videos)).

Regeln oder keine Regeln, ist es wirklich sinnvoll, Chemikalien auf die Haut aufzutragen mit einem Produkt, das nicht einmal ein geprüftes Vorbeugungsmittel ist, sondern tatsächlich das Risiko von Hautkrebs erhöht?

Anzeige

Literatur und Produkte:

Vitamin D-Depot 5.600 I.E. Wochendosis – 800 I.E. pro Tag – 100% vegane Tabletten (120 vegane Tabletten)

Gesund durch Vitamin-D: Der Vitamin-D Ratgeber von Fr Anna Nilsson

Vitamin D3 Depot 20.000 I.E. Nur eine Vegan Tablette / 20 Tage (120 Vegane Tabletten)

Vitamin D: Die Heilkraft des Sonnenvitamins von Uwe Gröber

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de am 22.06.2017

Weitere Artikel:

Biologin: Sonnencreme killt Korallen im Reagenzglas binnen 96 Stunden (Videos)

Sonnencremes verursachen Vitamin-D-Mangel

Sonnenlicht gibt uns nicht nur Vitamin D, sondern bremst auch Gewichtszunahme und hilft bei Diabetes

Studie zeigt: Vitamin D schützt vor Darmkrebs – Symptome eines Mangels, neun wichtige Warnzeichen

Superhormon Vitamin D: So aktivieren Sie Ihren Schutzschild gegen chronische Erkrankungen (Videos)

Hochdosiert: Die wundersamen Auswirkungen extrem hoher Dosen von Vitamin D3

Vitamin D und Krebs – neun Fakten, die man Ihnen vorenthalten will

Sonnenhormon Vitamin D3 im Winter – notwendig oder nicht?

Vitamin D ist lebensnotwendig

Sonnencremes verursachen Vitamin-D-Mangel

Vitamin D-Mangel: Die Symptome und die Heilung

Biologin: Sonnencreme killt Korallen im Reagenzglas binnen 96 Stunden (Videos)

Vitamin D3: Der Stoff, den unser Körper braucht

Die Wirkkraft von ultraviolettem Licht und hochdosiertem Vitamin D3

Hochdosiertes Vitamin D3: Das große Geheimnis, das Ihnen die Pharmaindustrie vorenthalten will

Warum basische Ernährung gesund ist

Tatort Gifte im Körper: Schwermetalle, Impfungen – Schutz und Entgiftung (Video)

Alternative Heilung: GcMAF und der mysteriöse Tod von 14 Ärzten (Videos)

Instinktbasierte Medizin: Wie Sie Ihre Krankheit … und Ihren Arzt überleben! (Videos)

„In der Pharma-Industrie geht Gewinn vor Gesundheit“

Nur einer von 20 Menschen weltweit ist gesund

Dr. Rifes zerstörte Forschungen: Ist Krebs seit 1934 heilbar? (Video)

Bill Gates will Technik für ferngesteuerte Sterilisierung von Frauen (Video)

Gesundheit: Die Psyche in der traditionellen chinesischen Medizin

Gesundheit: Cholesterin schadet? Alles erfunden!

Hüter der Schöpfung: Der indianische Weg zur Heilung der Erde und des Menschen

Tödliche Medizin und organisierte Kriminalität: Wie die Pharmaindustrie unser Gesundheitswesen korrumpiert

Warum die Menschen hierzulande immer kränker werden – was Sie selbst für Ihre Gesundheit tun können

Neue Richtlinie in Australien: Kein Kindergeld für Impfgegner

WHO und UNICEF haben die Bevölkerung der Dritten Welt unter dem Deckmantel der Impfung sterilisiert

Pharma-GAU: Wie die Impfstoffindustrie den Propagandakrieg verlor und alle gegen sich aufbrachte (Video)

Die Krankmacher: Kinder dürfen nicht mehr Kinder sein

Impf-Studie mit 300.000 Kindern zeigt: Grippeimpfung wirkungslos

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

US-Gesundheitsbehörde dokumentiert einen Grippeausbruch bei einer zu 99 Prozent geimpften Population

Immunologin räumt ein: Säuglinge werden nur geimpft, um Eltern zu trainieren (Video)

Historische Dokumente belegen: Pharma-Öl-Kartell steckt hinter dem 2. Weltkrieg (Video)

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Impfungen: Bill Gates Foundation in Indien angeklagt

Mysteriöses Virus verbreitet sich in den USA und Kanada, die Opfer sind vor allem geimpfte Kinder (Videos)

Rockefeller-Stiftung: Sterilisierungen für Frauen und Männer durch Impfstoffe und Genpflanzen (Video)

Ebola: Viren-Kriegsführung der westlichen Pharmaindustrie? (Video)

Whistleblower: US-Gesundheitsbehörde verheimlichte Daten, die eine Zunahme von Autismus nach Impfungen zeigten

Schweiz: Bern verbannt ungeimpfte Kinder von Schule

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

CIA sorgt für Kinderlähmung in Pakistan

Contergan-Skandal: Das Firmenarchiv ist zu

Dunkle Seite der USA: Sterilisation zwecks Verkleinerung der Erdbevölkerung

Recherchen einer britischen Fachzeitschrift entlarven Big Pharma als Verschwörer im Grippeepidemie-Skandal der WHO

Steigende Lebenserwartung?

Eugenik: Bill Gates und das sozialverträgliche Frühableben

Giftcocktail Körperpflege: Der schleichende Tod aus dem Badezimmer

Eugenik: Äthiopische Jüdinnen – Israel streitet über Vorwürfe der Zwangsverhütung

Pränatale Diagnostik als eugenische Selektion

Vertuschungsversuche: Impf-Kreuzzug der Gates in Afrika löst Welle von Lähmungen, Krämpfen, Halluzinationen bei Kindern aus

Eugenik in Österreich bis 2001: Zwangssterilisation von jungen Frauen

Eine Jahrhundertlüge: Spanische Grippe wurde durch Massenimpfungen ausgelöst

Moderne Inquisition? Impfstoffindustrie geht gegen Aufklärung in sozialen Netzwerken vor

Das Impfstoff-Imperium ist zusammengebrochen!

Zecken-Impfung? Auf keinen Fall! (Video)

Implosion der Pharmaindustrie? Mögliches Verbot von Quecksilber versetzt Impfstoffhersteller in Panik

Bevölkerungsreduktion und Eugenik (Videos)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Gambia will naturmedizinische AIDS-Klinik eröffnen und erntet scharfe Kritik internationaler Gesundheitsbehörden

Neue Studie errechnet 145.000 tödliche Impfkomplikationen in 20 Jahren

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Das Grippemedikament Tamiflu ist weniger wirksam und hat mehr Nebenwirkungen, als der Hersteller Glauben machte

Auftraggeber aus dem Westen: Die geheimen Pharmatests an DDR-Bürgern

Deutscher Grippe-Impfstoff unter Krebs-Verdacht

200 Jahre Impflüge: Die Urheber Edward Jenner und Louis Pasteur

Gewissenlose Pharmafirmen testen Medikamente an nichtsahnender indischer Bevölkerung

Italienisches Gericht: “MMR-Impfung verursachte Autismus” – Zahl erkrankter Kinder steigt

Anita Petek-Dimmer – Sinn und Unsinn von Impfungen

Mehr Autismus durch Pestizide – Dumm durch Chemikalien

Rockellers Medizin-Männer: Die Pharma- und Finanzlobby

Biologische Waffen: “Project Coast”, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)

About aikos2309

4 comments on “Sonnenschutzmittel schützen nicht vor Hautkrebs und stören natürliche Hautfunktion

  1. Ich benutze diese Mittel so nicht mehr, habe aber die Möglichkeit meine Haut langsam an die Sonne zu gewöhnen.

    Ist dies organisatorisch mal nicht möglich und man ist lange Zeit der prallen Sonne ausgesetzt verhindern die Produkte aber einen starken Sonnenbrand.
    Das Problem ist wohl eher die viel zu häufige und unkritische Nutzung.

    Im Alltag achte ich daher lieber auf gemäßigtes Sonnenbaden und Decke die Haut bei Bedarf mit Kleidung ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*