Gesellschaft: Ja, ich will mich – vom Trend zur Selbst-Hochzeit

Für die „Märchenhochzeit“ brauchte Laura Mesi keinen Prinzen. Die Italienerin heiratete einfach sich selbst. Mit 40 Jahren hatte sie eine zwölf Jahre lange Beziehung hinter sich und wollte nun die Liebe zu sich selbst aussprechen.

Im weißen Brautkleid, weißem Rosenstrauß und einer Torte, auf der eine Laura-Figur aus Zuckerguss stand. Etwa 70 Gäste waren zu der Hochzeitsparty in einem Restaurant im norditalienischen Vimercate eingeladen.

Den Ring steckte sie sich selbst an den Finger und schwor sich selbst ewige Treue, wie sie in einem Video festhielt: „Ja, ich, Laura, nehme mich selbst zur Frau.“ Mesi wurde zum Medienstar und freut sich nun über so viel Aufmerksamkeit.

„Ich glaube an die Liebe, nicht an Märchen, und eine Hochzeit geht auch ohne den Märchenprinzen“, sagte sie dpa. „Ich bin überzeugt, dass man sich selbst zuerst lieben muss, bevor man eine andere Person lieben kann.“

Zunächst hätten einige in ihrem Umfeld ihr Vorhaben als „Spinnerei“ abgetan. Aber als sie dann die Feier mit allem, was dazu gehört, ausrichtete, hätten „selbst die Männer Tränen in den Augen gehabt“.

Auch in die Flitterwochen sei sie gefahren – alleine. „Ich bin superglücklich“, erklärte die Fitnesstrainerin. Auf ihrer Facebook-Seite melden sich nun reihenweise heiratswillige Männer.

Mesi folgt einem Trend, den es vor allem in den USA schon länger gibt und der sogar einen eigenen Namen trägt: Die Selbst-Heirat oder „Sologamie“. Prominente Vorbilder gibt es auch.

So richtete unter anderem Carrie Bradshaw alias Sarah Jessica Parker in der US-Kult-Frauenserie „Sex and the City“ eine Hochzeit für sich selbst aus – weil sie die ständigen Partys nur für andere satt hatte und sich ein Paar teure Schuhe als Hochzeitsgeschenk wünschte. Auch in Italien hatte sich ein Mann schon mal selbst geheiratet.

So manch einer sieht eine gute Geschäftsidee dahinter. So verkauft eine US-Firma „I married me“-Boxen inklusive Ring, Trausprüchen und Zeremonie-Anweisungen. Kostenpunkt: zwischen 50 und 230 US-Dollar (fast 200 Euro).

Laura Mesi hatte von all dem vor ihrer Selbst-Hochzeit noch nie gehört, wie sie beteuert. Erst als sie zum Star in den Sozialen Netzwerken wurde und sich vor Interview-Anfragen nicht mehr retten konnte, habe sie gesehen, dass schon andere sich selbst das Jawort gegeben haben. „Ich habe auch von einer Agentur in Asien gelesen, die Männer für einen Tag ausleiht für eine Hochzeit.“ (Generation Single – wie die moderne Gesellschaft das Fundament der Liebe zerstört hat)

(Für die Märchenhochzeit brauchte Laura Mesi keinen Prinzen. Die Italienerin heiratete einfach sich selbst)

Nach Deutschland ist der Trend noch nicht geschwappt. Bei ihm sei so eine Anfrage noch nie eingegangen, sagte Gerhard Bangert, Geschäftsführer des Bundesverbandes deutscher Standesbeamten.

„Nach deutschem Recht geht das sowieso nicht.“ Denn eine Ehe könne nur zwischen zwei Personen geschlossen werden.

Ob die Solo-Hochzeit glücklicher macht als die herkömmliche Ehe? Der Single- und Partnerschaftsberater Christian Thiel glaubt nicht daran. Das Problem, warum vergangene Beziehungen nicht hielten, sei damit nicht gelöst.

  

„Man sollte sich fragen, wie man eine Partnerschaft findet, die besser funktioniert als die letzte.“ Dieser Aufgabe weiche man mit einer Single-Hochzeit aus. Sie bediene nur ein Klischee, dass man ein großes Event brauche, um sein Liebesglück zu demonstrieren. „Ich kann mich schließlich auch lieben, ohne mich zu heiraten“, so Thiel.

Die Italienerin Laura Mesi ist dagegen fest von ihrer Ehe überzeugt. „Eine Scheidung von mir selbst ist ausgeschlossen. Meine Ehe wird eine der wenigen sein, die wirklich das ganze Leben hält.

Sologamie ist der neue Trend in Japan

Schon 30 und immer noch nicht verheiratet? In Japan stehen ledige Frauen noch viel mehr als in westlichen Gesellschaften unter Druck. Sie werden schnell als Mauerblümchen abgestempelt. Sologamie soll für gut ausgebildete und attraktive Japanerinnen die Lösung sein.

Minako Horikoshi strahlt vor Freude, denn es ist der wichtigste Tag in ihrem Leben. Sie heiratet – sich selbst. “Dieser Moment erfüllt mich mit so viel Glück und gibt mir Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein”, sagt die Braut. Umgerechnet 1.200 Euro hat sie für diese besondere Erfahrung ausgegeben.

In ganz Japan sind Solo-Hochzeiten inzwischen der Renner, denn das Land steckt in der Liebeskrise: Ein Drittel aller japanischer Frauen Anfang 30 ist unverheiratet und die Hälfte von ihnen wird es ihr Leben lang auch bleiben, so eine Studie.

Solo-Hochzeiten sind nicht die einzige ausgefallene Dienstleistung, die die Bedürfnisse der Japanerinnen stillt. Für 50 Euro die Stunde kann man einen Freund mieten, mit dem man beispielsweise eine Stunde lang einen Schaufensterbummel machen kann.

Auch Einschlafhilfen sind immer öfter gefragt: Der Mann legt sich im Bett neben die Frau, bis sie eingeschlafen ist. Sex und Küssen sind vertraglich ausgeschlossen. Händchenhalten ist erlaubt. Es geht einfach ums Zusammensein.

 

Das Komplettpaket enthält einen Zwei-Tages-Trip inklusive Besuch in einem Hochzeitsmoden-Laden samt Brautkleid-Auswahl, Hochzeitsstrauß nach Geschmack der Single-Braut, Frisur, Make-up und ein Katalog mit feschen Männern, von denen man einen für das Hochzeitsfoto wählen darf. Die Übernachtung in einer Honeymoon-Suite ist ebenfalls inklusive.

Statt einem gemeinsamen Leben zu zweit gibt es einen USB-Stick, auf dem die gefakte Hochzeit gespeichert ist. Kostenpunkt: 2700 Euro.

Für echte Eheschließungen gibt es in Japan übrigens ein Sprichwort: Demnach ist die Hochzeit das Grab des Lebens. Denn die meisten Japanerinnen geben nach der Heirat ihren Job auf, werden Hausfrau und ziehen die Kinder groß. Das eigene Leben? Vorbei. 40 bis 50 Prozent aller verheirateten Eheleute haben keinen Sex mehr (Gesellschaft: Ergrautes Japan – Der neue Markt für den „einsamen Konsumenten“).

Die perfekte Liebes-Illusion für alle Singles.

Anzeige

Literatur:

Im digitalen Hamsterrad. Ein Plädoyer für den gesunden Umgang mit Smartphone & Co. von Gerald Lembke

Die Diktatur der Dummen: Wie unsere Gesellschaft verblödet, weil die Klügeren immer nachgeben von Brigitte Witzer

GenderGaga: Wie eine absurde Ideologie unseren Alltag erobern will. von Birgit Kelle

Alphabet – Angst oder Liebe? (OmU)

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de am 11.10.2017

Weitere Artikel:

Gesellschaft: Ergrautes Japan – Der neue Markt für den „einsamen Konsumenten“

Generation Single – wie die moderne Gesellschaft das Fundament der Liebe zerstört hat

Social Engineering: Die Spaltung der Gesellschaft wurde bereits nach Ende des 2. Weltkriegs geplant

Gesellschaft: Die Technokratie ist nur eine andere Form der Unterdrückung

Gesellschaft: Verlogene Empörung

Zersetzung der Gesellschaft: Wird in 20 Jahren das Bürgertum bedeutungslos sein?

Gesellschaft: Die gezielte Vernichtung der Familie in der Welt

Aufgehetzte Geschlechter: Single, männlich, sucht keine Heirat

Gesellschaft: Die westliche Narzissmus-Epidemie

Gesellschaft: Darum ist es so gefährlich, angepasst und „normal“ zu sein

Der Konsumzombie

Das Ende der Zivilisation: Pokemon Go und die Versklavung durch Technologie

Gesellschaft: Ich! Ich! Ich!

Gesellschaft: Warum sich viele 30- bis 40-Jährige benehmen wie Kinder

Kinder der Gesellschaft: Potentialentfaltung unerwünscht (Video)

Schule und Forschung: So schaden Hausaufgaben unseren Kindern

Digitalisierung der Schule: „Zum selbständigen Denken unfähig“

Schule zu Hause: Geht doch auch so (Videos)

„Unsere Schulen produzieren leidenschaftslose Pflichterfüller“ (Video)

Alphabet: Angst oder Liebe und „Intuitives Sehen“ (Videos)

Was ist noch wahr an der Wahrheit?

Eure Kinder sind nicht Eure Kinder! Wonach sich Kinderseelen sehnen (Videos)

Weltpolitik und das Spiegelbild der Gesellschaft

Gesellschaft: Hurra, wir verblöden!

„Idiotenbox“: So sehen Kinder aus, wenn sie fernsehen – auf dem Weg zur reizsüchtigen Gesellschaft

Was wir sind und was wir sein könnten: Ein neues gesellschaftliches Miteinander (Videos)

So produziert das Schulsystem Lemminge, die massenweise in ein erfolgloses Leben abstürzen

Gesellschaft: Narzissmus ist Erziehungssache

Elternvertreter kämpfen gegen Gendern in Schulbüchern

Das Paradox der modernen Bildung

Bundesverfassungsgericht stellt klar: Kinder gehören dem Staat

Die Lüge der digitalen Bildung: Warum unsere Kinder das Lernen verlernen

Die Verweigerer: Abitur ohne Schule

Bildung braucht Freiheit: “Mein Kind geht nicht zur Schule”

Schule und Bundeswehr: Invasion im Klassenzimmer

Genderwahnsinn in Schulbüchern

Der Kapitalismus funktioniert auch mit Blöden

Aufklärung an Schulen: Sex ist die neue Algebra

Volkskrankheit Analphabetismus als Bildungsziel

Prekäre Beschäftigung: Hochschullehrer sind Sachmittel

Bildung: Siegeszug der Dummheit – Die menschliche Intelligenz geht rasant zurück

Schulessen: Zu viel Fleisch und zu wenig Gemüse aufgetischt

Lehrer und Philologen kritisieren „Pornografisierung der Schule“

Frühsexualisierung: Kinder und Eltern ohne Rechte

Warum wir wieder Kinder werden müssen, um die Welt zu verstehen

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Dildos und Liebeskugeln in der Schule: Soziologin fordert Sexualkunde mit praktischen Übungen

Deutschland: Familienvater in Haft, weil Kind nicht zum Sex-Unterricht kommt

Gender-Wahnsinn: So will eine Berliner Uni unsere Sprache verunstalten

Obama: Sex, Lügen und Kokain (Videos)

Schule: Der Besuch der Sextante D.

3sat: Vom Strampler zu den Strapsen – Jugend ohne Kindheit (Video)

Schulpflicht ist staatlich organisierte Kindesmisshandlung (Videos)

Gender Mainstreaming: Leid-Bilder der Gleichschaltung

Deutsche Schüler nur mittelmäßige Problemlöser

Die soziale Verwahrlosung der Gesellschaft (Video)

Organisieren, korrumpieren, ausnehmen – Warum sich unsere Gesellschaften aufladen wie Schnell-Kochtöpfe

Untertanen 2.0 – Ziemlicher Mist

Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat (Teil 2 & Videos)

Geldverdienen ist nicht Lebenssinn (Videos)

Warum bisher jedes Gesellschaftssystem versagt hat

Gottfried Keller: Kleider machen Leute (Hörbuch & Video)

Organisieren, korrumpieren, ausnehmen – Warum sich unsere Gesellschaften aufladen wie Schnell-Kochtöpfe

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Ein Volksfeind (Video)

Die Massenpsyche und die Verbreitung bodenlos dummer Ideen (Teil 2 & Video)

Dein täglich Hamsterrad im Marionetten-Staat

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Affichen – Am Anschlag (Video)

Erich Fromm: “Wer nur einen liebt, liebt keinen” (Hörbuch)

Klaus Hoffmann: Die Mittelmäßigkeit (Video)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Erich Fromm: Die seelischen und geistigen Probleme der Überflussgesellschaft (Hörbuch)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Der Konsum und seine Folgen (Video)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

René Descartes: Ich denke, also bin ich (Hörbuch)

Dasein – zwischen der Innen- und Außenwelt

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Hörbuch)

Wir konsumieren uns zu Tode (Video-Vortrag)

Nobelpreis für Physik – Das Problem mit Schrödingers Katze

Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Klaus Hoffmann: Jedes Kind braucht einen Engel (Live)

Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…

7 Milliarden Gehirnwäsche-Kandidaten?

Klaus Hoffmann: Blinde Katharina (Video)

Das neue Weltbild des Physikers Burkhard Heim: Unsterblich in der 12-dimensionalen Welt (Hörbuch)

Plutarch: Wie man von seinen Feinden Nutzen ziehen kann

Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)

Brel/Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt (Video)

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Prof. Dr. Hans-Peter Dürr – Wir erleben mehr als wir begreifen (Vortrag)

Gehirnwäsche selbstgemacht (Video)

Leopold Kohr: Leben nach menschlichem Maß (Video)

Reise ins Ich: Das Dritte Auge – Kundalini – Licht und Sonnenbrillen (Videos)

Das ist das Leben…?

Hermetik – Die sieben kosmischen Gesetze

Wasser zeigt Gefühle

Alternatives Arbeitssystem: „20 Stunden Arbeit sind genug“ (Video-Dokumentation)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Die Ja-Sager – Deutschland züchtet eine dumme Generation

Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)

Sie leben! Der konsumierende Unhold (Video)

Der globalisierte Fortschritt: Schluss mit schnell (Video)

Die Bildungs-Hochstapler: Viel dümmer, als sie glauben

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*