Persönliche Vorsorge: Über-Lebenstipps für den Worst Case

krisenvorsorge-crash

“Eine gute Vorsorge ist unverzichtbar – das richtige Wissen überlebenswichtig”!

Vor zwei Monaten haben wir „12 Survival Lessons from Ukraine“ für Sie übersetzt und aufbereitet. Dieser besondere Text enthielt zahlreiche Vorsorgetipps, die sich in sehr ernsten Krisenszenarien bewährt haben und wichtige Maßnahmen zeigten, die für unsere Zwecke realistisch und geeignet sind. Nun zeigt uns ein ähnlicher Text aus der amerikanischen Krisenvorsorge-Community (erschienen im kontroversen Newsportal Beforeitsnews) eine Reihe weiterer Aspekte, die wir noch hinzufügen wollen. Dass die US-Prepper manchmal ein wenig übertreiben und der apokalyptische “Tag der Abrechnung” quasi immer vor der Tür steht, schmälert den Wert der Tipps nicht.

Denn diese beziehen sich zwar auch auf ein geradezu apokalyptisches Crashszenario (“The Rampaging Hordes of the Zombie Apocalypse“, etc.), kommen aber in jedem “ganz normalen” wirtschaftlichen Zusammenbruch, der hoffentlich ohne Krieg, Zombiehorden und weitere gruselige Folgen verläuft, ebenfalls zum Tragen. Doch man muss Autor Dave Hodges auch zugutehalten, dass es in seinem Heimatland, den Vereinigten Staaten, tatsächlich nicht unwahrscheinlich ist, dass der wirtschaftliche und gesamtstaatliche Absturz einen dramatischeren Anblick abgeben wird als der, den wir in der Eurozone erleben (werden). Der Grund liegt zum einen in der wahrlich einmaligen Höhe der Staatsschulden, zu denen sich Hodges erfrischend ehrlich äußert:

“Some of you will wonder, “Can’t we just start a war and take what we need”? The entire GDP of the planet is only $70 trillion dollars. Subsequently, we cannot even steal enough resources to buy our way out of this debt.” Sinngemäß erklärt er hier dem amerikanischen Leser, dass sich die US-Schulden auch mit dem Diebesgut eines Kriegsraubzugs um die gesamte Welt nicht begleichen lassen würden.

Ein weiterer Grund, warum es jenseits des Atlantiks noch ein Stückchen ungemütlicher zugehen dürfte, sind die etwa 13 Millionen Sozialhilfeempfänger, 47 Millionen von Essensmarken Abhängigen und 5,6 Millionen offiziell Arbeitslosen, die im Fall des Falles vor dem Nichts stehen und nur noch den Ausweg sehen werden, bei den Wohlhabenden, gut Vorbereiteten oder anderweitig Privilegierten an die Tür zu klopfen.

Diese “Armee”, die womöglich bald die Straßen auf der Suche nach der nächsten Mahlzeit durchkämmt, ist in mitteleuropäischen Breiten glücklicherweise noch keine 50 Millionen Mann “stark”. Doch wie lange wir diesen “Vorteil” noch “genießen”, ist angesichts der zunehmenden Probleme und der steigenden politischen Repression fraglich.

Etwas überraschend für einen Repräsentanten der Preppers-Bewegung ist nun Hodges Aussage, dass es mehr von bloßem Glück und “göttlicher Fügung” als von Fähigkeiten und Vorbereitung abhängt, wer diesen Schlamassel übersteht. Dennoch legt er jedem, der zumindest seine Chancen erhöhen will, die folgenden Maßnahmen wärmstens nahe (hier frei übersetzt, in veränderter Reihenfolge und Auswahl):

1. Geld und Wertpapiere nur so weit wie unbedingt nötig auf der Bank belassen.

2. Neben ausreichend Bargeld sollten Sie auch jederzeit einen vollen Tank und Essensvorräte zur Hand haben, desweiteren alle benötigten persönliche Hygieneartikel und Medikamente. Alle diesbezüglichen Anschaffungen sollten Sie möglichst diskret abwickeln.

3. Zahlungsverpflichtungen, Hypotheken, etc: nach einem wirtschaftlichen Zusammenbruch sind sowohl Jobverlust als auch Verlust und Beschlagnahmung von Ersparnissen und Altersvorsorge möglich. Das heißt dann jedoch nicht, dass auf der anderen Seite auf Zwangsvollstreckungen bei privater Verschuldung und Zwangsversteigerungen bei nicht abbezahlten Häusern verzichtet wird. Je mehr Sie also jetzt an solchen Belastungen abbauen, desto geringer die Gefahren, nach dem Crash sozial abzustürzen.

4. Gold und Silber: Banken, Finanzeliten und die BRICS-Staaten zeigen durch ihr Handeln, teils entgegen ihrer Rede, dass Gold und Silber nach einem Kollaps das einzig verbleibende wirklich funktionierende Tausch- und Handelsmedium sein werden. Gold und Silber ermöglichen die wirtschaftliche Überlebensstrategie, die Früchte tragen wird, sobald sich der Rauch in der Post-Kollaps-Ära lichtet.

5. Kommen Sie der Austerität zuvor: Sparen Sie überflüssige Ausgaben dort, wo Sie es selbst bestimmen, bevor der Staat da zugreift, wo Sie es am wenigsten verschmerzen können. Denken Sie über ein Home-Business oder anderes Kleingewerbe nach, das keine Startkosten verursacht, aber legale Wege der Steuervermeidung schafft, indem Sie (Vorsorge)Ausgaben abschreiben können.

6. Lernen Sie Bücher und nichtelektronische Spiel- und Unterhaltungsformen wieder zu schätzen. Besonders Ihren Kinder wird jede “Normalität” im Krisenfall zugute kommen.

7. Umzug in ländliche Gegend?: Ein Survivalspezialist, mit dem Hodges sprach, schätzt die Überlebenschancen für Bewohner ländlicher Regionen bei einer gesamtwirtschaftlichen Kernschmelze um bis zu 10-fach höher ein als die von Großstadtbewohnern. Vielleicht sollte man da in Betracht ziehen, Schritt für Schritt aufs Land zu ziehen, indem man zwischenzeitlich zum Arbeitsplatz in der Stadt pendelt.

8. Denken Sie – besonders in Bezug auf Punkt 7 – über die Anschaffung eines großen Hundes – oder besser zwei – nach. Er wird treuer Begleiter, Verbündeter und Heimsicherungssystem in einem sein. Genügend Hundefutter bevorraten.

9. Waffen: Hier sei nur als Grundgedanke erwähnt, dass Sie ungeachtet moralischer Überzeugungen zuerst die Frage stellen müssen, ob Sie Ihre und die Sicherheit Ihrer Familie so weit wie möglich garantieren wollen. Das gilt auch in Bezug auf “defensive” Sicherheitsausrüstung wie Nachtsichtgeräte. Deren Anschaffung schlägt Hodges vor, da seiner Ansicht nach die Verteidigung von Haus und Grund bei völliger Dunkelheit sehr schwierig wird.

13. Machen Sie sich mit Survival vertraut und erwerben Sie entsprechende Fähigkeiten. Erhöhen Sie Ihre körperliche Fitness und erlernen Sie Selbstverteidigung. Dabei dürfen Sie durchaus auch Spaß haben. Ersteres können Sie z.B. als nettes, freiwilliges Abenteuer beginnen, indem Sie ein Wochenende lang den Ausfall des Versorgungsnetzes bei sich zuhause simulieren und einen Campingausflug als Übung für einen “bug out” nutzen. Sie erfahren dann aus erster Hand, was an Versorgung fehlt und was am wichtigsten ist.

15. Überlegen Sie gut, wem Sie wie viel von all dem erzählen und suchen Sie Ihre Verbündeten gut aus. Das gilt gerade innerhalb Ihrer Familien-, Freundes- und Kollegenkreise. Bei Kindern sind Ihre kleinen Geheimnisse leider nicht in besten Händen. Gute Beziehungen zu den Nachbarn sind in jedem Falle Gold wert. Doch auch bei wohlgesonnenen Nachbarn sollten Sie gut abwägen, wem Sie wie viel von Ihren Maßnahmen und Strategien erzählen.

Zu guter Letzt bleibt die Frage nach dem richtigen Zeitpunkt. Hier ist die richtige Antwort diesseits und jenseits des Atlantiks die Gleiche: besser gestern als heute.

Hier geht es zum Youtube-Kanal des Autors mit weiteren nützlichen Tipps.

Literatur:

Finanzcrash: Die umfassende Krisenvorsorge von Gerhard Spannbauer

Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten von Herbert Rhein

Was Oma und Opa noch wussten: So haben unsere Großeltern Krisenzeiten überlebt von Udo Ulfkotte

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen: Ein Handbuch für jedermann. Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten von Lars Konarek

Quellen: PublicDomain/krisenvorsorge.com 15.07.2015

Weitere Artikel:

Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten

“Weltuntergangsbunker”: Das Luxus-Domizil unter Deutschland (Videos)

Tunnelsystem: Unter der Spree entlang zum Reichstag

Bizarre unterbewusste Werbe-Botschaft: ”Ausnahmezustand” wegen ”landesweiten Unruhen” in den USA (Video)

Verschollener Bunker in Österreich entdeckt: Ließen die Nazis hier die Atombombe bauen?

Amerikanisches Militär erhöht Alarmstufe für Militärbasen

„Hütte“ wie eine Festung: Einsiedler baut dreistöckigen Bunker – mit einem Spaten

Bürgerkrieg: US-Armee simuliert Unruhen zwischen Texas und den USA (Video)

Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

USA: Fieberhafte Aktivitäten der Eliten

Geheimpläne: So will Amerika seine Elite im Notfall retten (Video)

US-Nachrichtensender: Was CNN zeigt, wenn die Welt untergeht (Video)

Jade Helm: Wie das US-Militär die Bevölkerung infiltriert (Video)

Gray State: The Rise / Neue Weltordnung – Der Polizeistaat (Video)

Faszination Apokalypse: Mythen und Theorien vom Untergang der Welt (Video)

Nutzen die USA und Rußland Wirbelstürme und Erdbeben für Wetterkriege? (Videos)

Die Zombie-Apokalypse

Finanzmarkt: Die Weltuntergangsmaschine

Wettermanipulation durch Chemtrails (Videos)

Die Sonnenfinsternis am 20. März fällt in die Mitte von vier Blutmonden (Video)

Szenario eines Dritten Weltkriegs: Geheime Pläne des Pentagons zur Errichtung einer Neuen Weltordnung (Videos)

Die eigenen Werte verraten: Das Ende Amerikas als Weltmacht

Apokalypse – wissenschaftlich (Video)

Untoten-Simulation: Wohin flüchten, wenn die Zombies kommen

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen (Video)

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015

Biologische Waffen: “Project Coast”, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)

Spare in der Zeit, so hast du in der Not: Schweizer Experte rät zu Notvorräten an Lebensmitteln und Strom

Globales Chaos und Abstieg Amerikas: Welt vor Nuklearkrieg

Zeichen der Veränderung: Starke Stürme werden noch heftiger (Videos)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (Nachtrag & Video)

Forscher züchten Virus, das die Menschheit auslöschen kann

Warum unsere Zivilisation bald untergeht

Vulkanismus: Antike Apokalypse – Der Untergang von Santorin

Kardaschow-Skala: Menschheit im kritischsten Entwicklungsgrad einer Zivilisation (Videos)

Der große Blackout 2014 (Videos)

Geheimpläne: So will Amerika seine Elite im Notfall retten (Video)

Unter Dortmund liegt die größte Luftschutzanlage der Welt (Video)

„Prepper“ in den USA – Apokalypse mit Plan

Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

“Hütte” wie eine Festung: Einsiedler baut dreistöckigen Bunker – mit einem Spaten

The Twilight Zone: The Midnight Sun / Mitternachtssonne (Video)

Künstliche “Superintelligenz” – Szenarien einer kommenden Revolution (Videos)

About aikos2309

One thought on “Persönliche Vorsorge: Über-Lebenstipps für den Worst Case

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*