Gesundheit: Das Herz-Hirn – Selbstheilung statt Spontanheilung (Videos)

titel1

Wenn von Heilung die Rede ist, die ohne Zutun von Ärzten zustande kam, sprechen Vertreter der herrschenden Medizin von «Spontanheilung», nie jedoch von «Selbstheilung». Sie tun das nur zögerlich und auch nur dann, wenn die Heilung nicht ignoriert werden kann. Tatsächlich gibt es für den Autor Jürgen Ryżek einen großen Unterschied zwischen Selbstheilung und Spontanheilung. Was Selbstheilung so fundamental von der spontanen Heilung unterscheidet, legt er im Folgenden dar.

Mit dem Begriff «Spontanheilung» wollen sie suggerieren, der Heilungsprozess sei ohne Überlegung, ohne Einflussnahme und durch unergründliche Prozesse des Organismus geschehen. Sie missachten bewusst die Möglichkeit, dass es sich um Selbstheilung handeln könnte, nämlich um die bewusste, gewollte und planvoll angestrebte Heilung eines Organismus durch die Aktivierung seiner Selbstheilungskräfte (Selbstheilung kann jeder!).

Diese Abgrenzung schützt orthodoxe Mediziner davor, das herrschende Paradigma der Medizin in Frage zu stellen. Dieses aktuelle medizinische Ordnungsschema hat den Menschen aus dem Kosmos herausgelöst, als dessen Teil er bis dahin angesehen wurde. Auf diesem Hintergrund wird Medizin auch heute noch als Technik praktiziert, die nicht mit einem Menschen als einer Ganzheit, sondern mit Organen und Funktionen als Teil eines Mechanismus zu tun hat, du weißt schon … die Leber von Zimmer 9.

Nicht zuletzt hat das herrschende medizinische Paradigma den Menschen seiner Selbstbestimmung und seiner Verantwortung für sich selbst beraubt. Das scheint folgerichtig, denn niemand ohne medizinischen Hintergrund kann mit dem Expertenwissen eines ausgebildeten Mediziners mithalten. So entsteht allzu leicht ein Gefühl der Unterlegenheit.

Wird Unrecht zu Recht, dann wird Auswandern zur Pflicht! Wandere aus, solange es noch geht. Jetzt Grundstück sichern! Finca Bayano in Panama.

Aber ist ein Experte in jedem Fall nötig? Braucht es nicht vor allem auch ein Gespür und Wissen um die Belange des eigenen Körpers, nicht zuletzt Intuition? Müssen wir uns wirklich die ärztliche Vorstellung zu eigen machen, dass unser Körper einer Maschine gleiche und deshalb auch so behandelt werden müsse? Es wäre schön, wenn die unverzichtbare Ganzheit des Menschen und das willkommene anatomische und technische Wissen der Medizin eine heilsame Allianz bilden könnten.

Aber selbst bei kleinen Zipperlein glaubt man, so eine weit verbreitete Praxis, einen Arzt konsultieren zu müssen, weil der besser als man selbst.über den eigenen Organismus Bescheid wisse. Man lässt sich von einem Arzt auch sagen, dass man mit dieser oder jener Beschwerde künftig werde leben müssen oder dass man den Rest seines Lebens im Rollstuhl verbringen werde, ja sogar, wieviele Monate oder Jahre man noch zu leben habe.

51NN6BHTaDL

Neurobiologie belegt Selbstheilung

Solche Vorstellungen sind in den letzten Jahren in einem rasanten Tempo von Forschungen vor allem aus den Bereichen der Zellbiologie und Neurobiologie überholt worden, aber ebenso von den Ergebnissen, mit denen medizinische und psychologische Außenseiter durch ihre praktische Arbeit Tatsachen geschaffen haben.

Die praktische therapeutische Arbeit dieser Pioniere hat gezeigt, dass ein Mensch nur als Ganzes behandelt werden kann.

Ich gehe von der grundlegenden Prämisse aus, dass Krankheit nicht eine rein körperliche Störung ist, sondern ein Problem des ganzen Menschen, das auch die geistigen und emotionalen Funktionen einbegreift.

[Dr. O. Carl Simonton, Leiter des Simonton Cancer Center (SCC) in Malibu (USA) und Pionier der Psychoonkologie, 1978]

Wir haben erfahren, dass es die Kraft unseres Geistes ist, die die Energie des Körpers, der Psyche und des Geistes kontrolliert.

Die Kraft des Geistes kontrolliert die Körperenergie. Jeder einzelne kann diese großartigste Form der psychischen Fürsorge für sich allein praktizieren. Und dadurch gelangen wir zur Emanzipation des Patienten.[Dr. John Diamond, Psychiater sowie Pionier ganzheilichen Heilkunde und der Kinesiologie, 1985]

Wir wissen nun, dass nicht unser Erbgut allein unsere Gesundheit prägt. Unsere innere Haltung und unser Lebensstil haben eine bislang ungeahnte Macht, sie sind es, die unsere körperliche, psychische, geistige und soziale Unversehrtheit oder Versehrtheit gestalten.

Alles, was wir geistig tun, seelisch fühlen und in Beziehungen gestalten, findet seinen Niederschlag in körperlichen Strukturen. Eine „Medizin für Körper ohne Seelen“ macht ebensowenig Sinn wie eine Psychologie für „Seelen ohne Körper“.[Prof. Joachim Bauer, Molekularbiologe, Neurobiologe und Arzt mit Ausbildung als Internist, Psychiater und Psychosomatischer Mediziner, 2002]

Unser Erbgut entpuppt sich als veränderliche Vorlage, die jeden Tag neu mit Leben gefüllt sein will.

Die Regulationsmechanismen des Menschen sind genetisch fixiert. Aber genetische Informationen sind nicht immer alle wirksam. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das Ein- oder Ausschalten von Genfunktionen unter anderem durch Ernährungs- und Verhaltensgewohnheiten begünstigt wird.[Prof. Dr. med Winfried Papenfuß, Chefarzt einer Reha-Klinik für Psychosomatische Medizin, 2011]

Wir können nicht mehr übersehen, dass wir selbst Schöpfer unseres Organismus sind bis hinein in die letzte Zelle. Die DNA, Matrix zur Erneuerung von Zellen, reagiert sensibel auf unsere Glaubenssätze und damit auf Denk- und Verhaltensmuster. Aufgrund dieser Reize liefert sie dem Körper eine entsprechend ausgelegte Vorlage für die Produktion neuer Zellen. Die Auswirkungen, die das für den Stoffwechsel hat, können ganz erheblich sein.

Wussten Sie, dass Ihre Bauchspeicheldrüse aufgrund Ihre letzten Gedankens ein paar Hormone mehr ausstößt? Ihre Milz und Ihre Thymusdrüse haben Anpassungen vorgenommen. Verschiedene Magensäfte wurden produziert. Ihre Leber hat Enzyme erzeugt. Ihr Herzschlag und Ihr Lungenvolumen haben sich verändert. All das nur durch einen einzigen Gedanken. So machtvoll sind Sie.[Dr. Joe Dispenza, Chiropraktiker, 2007]

Wenn wir lange Zeit dachten, dass wir eben so sind, wie wir sind, weil unsere Gene so sind, wie sie eben sind, dann dürfen wir diese Opferrolle nun aufgeben und unser Leben wieder vollständig selbst in die Hand nehmen.

Ich war begeistert von der Erkenntnis, dass ich mein Leben verändern konnte, indem ich meine Überzeugungen änderte. Eine Welle von Energie durchflutete mich, denn mir war klar, dass es einen wissenschaftlich fundierten Weg gab, der mich von meinem Job als Dauer-Opfer zu meiner neuen Aufgabe als Mitgestalter meines Schicksals „umschulte“.[Prof. Bruce Lipton, Zellbiologe, 2006]

Selbstheilung, Gesundheit, Siechtum und Krankheit

Selbstheilung und Gesundheit haben ihren Ursprung im entwicklungsgeschichtlich ältesten Teil unseres Gehirns, ebenso wie Siechtum und Krankheit.

Für den Neurobiologen Gerald Hüther ist Krankheit der «Ausdruck einer Überforderung der im Organismus angelegten Fähigkeiten, eine aufgetretene Störung seines inneren Gleichgewichts durch geeignete Reaktionen auszugleichen», wie er in seinem Beitrag «Heilung ist immer Selbstheilung» zeigt. Gesundheit ist folglich das Aufrechterhalten dieses inneren Gleichgewichts, und Heilung ist seine Wiederherstellung.

Eine solche dynamische Balance wird durch die innere Haltung herbeigeführt, die man eine Melange von Gefühlen, Emotionen, Gedanken und inneren Mustern nennen darf. Sie wird gespeichert im limbischen System, einer Funktionseinheit, zu der Teile des Groß-, Mittel- und Zwischenhirns gehören.

Das limbische System ist bekannt als Zentrum der Gefühle, es steuert das emotionale Verhalten.

Das Herz-Hirn

Der für die Selbstheilung womöglich wichtigste Aspekt aber ist der Impuls, der hier direkt aus dem neuronalen Netzwerk des Herzens eintrifft. Dieses mit 40.000 Neuronen vergleichsweise kleine Herz-Hirn kann Informationen mit dem «liebenden Blick» aufnehmen, der Kleine Prinz sagt: «Man sieht nur mit dem Herzen gut.»

Dieser Blick steht für die starke energetische Qualität des Herzens. Es verfügt über ein Magnetfeld , das weit über unseren physischen Körper hinaus reicht, 4-5 Meter rundherum. Dieses Feld ist 500-5000mal stärker als das Magnetfeld unseres Gehirns.

Ein zweites mächtiges Energiefeld aus dem Herzen bildet die Chakra-Energie. Das Herz-Chakra ist der Mittelpunkt des gesamten Chakra-Systems und strahlt, so wie das Magnetfeld, weit über den physischen Körper hinaus (Das Herz-Gehirn-Resonanz-Muster: Beweis für unsere Kraft, Frieden zu schaffen (Video)).

Video:

Machtvolle Herz-Energie

Die gesamte Herz-Energie arbeitet besonders gut, sie sendet positive, aufbauende Impulse an das limbische System, wenn wir uns selbst und unserer Mitwelt mit «offenem Herzen» begegnen, wenn wir eine empathische Haltung einnehmen. Für die Selbstheilung spielt die Wertschätzung uns selbst und allem gegenüber, dem Leben gegenüber schlechthin eine entscheidende Rolle.

Besser können die Selbstheilungskräfte nicht aktiviert werden.

Eine derartige innere Haltung ist nicht «machbar», sie ist entweder echt, oder sie ist gar nicht. Sie lässt sich nicht simulieren; macht man sich selbst etwas vor, dann ist sie nicht. Häufig kann sie nur durch schmerzliche innere Prozesse erreicht werden, nicht selten verbunden mit Strömen von Tränen und Zeiten der Traurigkeit. Solche innere Arbeit läuft darauf hinaus, dass wir uns liebevoll zu dem Wesen hinwenden, das wir hinter allen Masken wirklich sind. Sehen wir diesem Wesen in die Augen, dann könnenSelbstliebe, Empathie und Wertschätzung entstehen. Das ist der entscheidende Punkt der Heilung. Deshalb ist wahre Heilung immer Selbstheilung (Intelligenz des Herzens (Videos)).

Unsere Haltung verbindet uns durch die Energien des Herzens direkt mit allem um uns herum. So sind wir innen und außen und niemals getrennt, unabhängig davon, ob wir uns dessen bewusst sind oder nicht. Am Ende und als Reaktion auf unsere Haltung schüttet das limbische Systems schließlich entsprechende Körpersäfte aus. Diese stoffwechselaktive Substanzen bilden die Strukturen unseres Körpers. Aufbauende oder destruktive Substanzen, beide sind gleich gültig. Wir haben es in der Hand (Jin Shin Jyutsu: Heilströmen – Heilen mit den eigenen Händen (Video)).

Kraft und Direktheit der Selbstheilung

Solche Reize aus dem Inneren entwickeln eine oftmals ungeahnt Kraft und Direktheit. Oft können wir sie nur als Wunder akzeptieren, wenn etwa ein Lahmer aufsteht, seine Bahre nimmt und wandelt, oder wenn ein Sohn geheilt wird, weil der Glaube der Mutter geholfen hat. Tatsächlich aber sind solche biblischen Wunder aus heutiger Sicht Folgen von Ursachen, die wir selbst beeinflussen können. Es ist nicht schwierig, aber es ist notwendig — die Not wendend —, die rechte innere Haltung zu gewinnen. Jede und jeder kann sich selbst heilen.

Inneres Gleichgewicht ohne Störfeuer

Inneres Gleichgewicht, eine Haltung ohne Störfeuer durch Verstand, Gefühl oder Körper ist die Grundlage für jede Heilung. Heilung geht immer einher mit einem Wandel von der negativen, disbalancierten zur positiven, dynamisch ausbalancierten inneren Haltung. Dabei werden Gefühle transformiert, Gedanken erneuern sich, Muster des Denkens und Handelns werden verworfen, Neues darf entstehen.

Nichts von alledem ist spontan, nichts davon geschieht ohne Veränderungen im Inneren, ohne Entscheidungen, die nicht selten schwerfallen. Lassen wir die wenigen Ausnahmefälle beiseite, in denen der unverrückbare Glaube an Ärzte oder Placebos die innere Haltung kurzzeitig verändert haben, dann ist Selbstheilung weit entfernt davon, spontan zu sein.

Wahre Heilung führt zurück zur ursprünglichen Ganzheit und Einheit.

Video:

Quellen: PublicDomain/mensch-vital.com

Über den Autor: Jürgen Ryżek ist ein Dao-Yoga-Lehrer, LifeCoach, Autor und Denker, der sich seit 1980 dem Lehren und Coachen zur Pflege einer kraftvollen Körper-Geist-Seele-Beziehung widmet. Seit er sein Herz nach einem Infarkt durch Selbstheilung aktiv und vollständig wiederherstellte, entwickelt er Methoden rund um die Heilung körperlicher Schäden aus eigener Kraft. Dabei lässt er sich von traditionellem europäischen und fernöstlichen Heilwissen inspirieren. Als tragende Idee dient ihm eine Metaphysik der Selbstheilung.

Literatur:

Selbstheilung ist möglich: 12 Stufen zum gesunden Ich von Safi Nidiaye

Hüter der Schöpfung. Der indianische Weg zur Heilung der Erde und des Menschen von Stephan Götze

Indianische Heilkunst. Pflanzen, Rituale und Heilungsbilder nordamerikanischer Schamanen von Prof. Dr. Rudolf Kaiser

Das Medizinrad: Eine Astrologie der Erde von Sun Bear, Wabun

Weitere Artikel:

Selbstheilung kann jeder!

Hüter der Schöpfung: Der indianische Weg zur Heilung der Erde und des Menschen

Der biologische Beweis für das Dritte Auge – Fenster in eine neue Dimension (Video)

Alternative Heilung: GcMAF und der mysteriöse Tod von 14 Ärzten (Videos)

»Sungazing« – 2000 Jahre alte Technik gegen »Verkalkung« der Zirbeldrüse

Wandel eines Zeitalters: Indigene Völker fordern globale Weisheit 2015

Empathie sichert die Zukunft der Menschheit

Unendlich Jetzt (Videos)

Meditation verändert Erbgut

Auf sanften Weg zu mehr Wohlbefinden

Graves-Level: Die Menschheit steht vor einem gewaltigen Entwicklungssprung

Gesellschaft: Das Recht auf Faulheit ist zeitlos

Flüssiges Sonnenlicht: Sole – Die lebenswichtige Salzlösung

Gesundheit: Heilende Bäume – heilende Orte

Intelligenz des Herzens (Videos)

Ley-Linien: Heilige Linien der Erde und ihre Bedeutung (Videos)

Haben Bäume Rechte? Plädoyer für die Eigenrechte der Natur

Forscher entschlüsseln Teil des Stonehenge-Codes: Die “verborgene Landschaft” unter der Anlage (Video)

Waldbaden: In Japan ist das Bäume umarmen eine Wissenschaft

Das Geheimnis der Bäume (Videos)

Archäologen finden keltischen Kultplatz auf Schwäbischer Alb

Auswertung von Satellitenbildern: Weltweit verschwinden Millionen Quadratkilometer Wald (Video)

Die Neurowissenschaften entdecken die fernöstliche Meditation (Videos)

Die CO2 Lüge – Panik für Profit: Einfluss des Universums, Geoengineering und Ende der Eiszeit

Weden – Chronik der Asen (Video)

Goldsucher in Peru: Wie die Finanzkrise den Regenwald zerstört (Video)

Ich, Giordano Bruno: Die unheilige Allianz mit der Kirche (Videos)

Das Gehirn in unserem Herzen

Was wir von den alten Maya über Lebensqualität lernen können

Keine Rückkehr des Waldes

Licht aktiviert das Gehirn selbst bei vollständig blinden Menschen

Meditation: Entspannung für das Gehirn (Videos)

Die Wirklichkeit ist ein Konstrukt des Bewußtseins (Videos)

Ewiges Amazonien: “Deutsches Stallvieh frisst amazonische Lebensvielfalt” (Videos)

Träume, auf Video aufgezeichnet

Brennholz-Klau im Wald: Die Diebe mit der Kettensäge – GPS-Sender sollen Abhilfe schaffen

Leben wir in einer Computersimulation? Forscher suchen nach der Grenze der Matrix (Video)

Arthur Schopenhauer: Die Welt als Wille und Vorstellung (Hörbuch)

Gehirnscans und die wahren Auswirkungen von Liebe

Der Mensch, das entrechtete Wesen

Die narzisstische Störung in berühmten Werken der Popkultur (Videos)

Jean-Jacques Rousseau: Nichts zu verbergen (Video)

Mensch – hör auf Dein Herz! (Videos)

Reise ins Ich: Das Dritte Auge – Kundalini – Licht und Sonnenbrillen (Videos)

Wenn Lärm krank macht – Von Schlafstörungen bis Herzinfarkt

Herz-Intelligenz

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Ode an die Freude – Freiheit: Wohnen zwei Herzen (Seelen) in unserer Brust? (Video)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Ein Leben ohne Gehirn

Das Auge des Horus – mystisches Licht der Seele (Videos)

Brel/Hoffmann: Wenn uns nur Liebe bleibt (Video)

Das HAARP-Projekt (Videos)

Friedrich Schiller: “Die Räuber” von heute…

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Pachakútec – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts (Video)

 

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*