Deutsche Geheimdienste finden keine Beweise für Desinformationskampagne Russlands (Video)

Ein Jahr nahmen sich die deutschen Geheimdienste Zeit, um gezielte „russische Desinformation“ zu beweisen. Zeitgleich beschworen deutsche Medien fast täglich das Schreckgespenst der Destabilisierungspläne des Kremls. Jetzt endlich legten die Schlapphüte ihr mit Spannung erwartetes Ergebnis vor: Es gibt keine Beweise.

Die deutschen Geheimdienste geben bekannt: Für eine unterstellte russische „Destabilisierungs- und Desinformationsagenda“ in Deutschland gibt es auch nach intensiver Prüfung keine Belege. Trotzdem will man die liebgewonnenen Unterstellungen nicht einfach begraben.

Kein Wunder: Schon seit Anfang vergangenen Jahres berichtet die Speerspitze des deutschen Meinungsbildungs-Journalismus, bestehend aus Stefan Kornelius und Georg Mascolo, mittels tendenziöser Schreibe hochtrabend von finsteren Plänen des Kremls in Deutschland und Europa. Mal will Moskau die EU zerstören, dann wieder Merkel stürzen.

Bereits der Auftakt der Kampagne mit dem Titel „Aufklärung nach Moskauer Art“ liest sich wie eine Räuberpistole aus den Zeiten des Kalten Kriegs, dessen Methoden sich Moskau nun vermeintlich wieder bediene.

Die Tatsache, dass die beauftragten Geheimdienste ein Jahr später schlicht „keine eindeutigen Beweise für eine solche russische Deisinformationskampagne“ zutage fördern konnten, muss allerdings recht ernüchternd auf die Alpha-Tiere des deutschen Investigativ-Journalismus gewirkt haben. Recht kleinlaut geben die Dienste bekannt:

Wir haben keine Smoking Gun gefunden.

Kein Wunder also, dass dem Ergebnis im deutschen Mainstream umgehend ein „aber“ hinzufügt wird. Geradezu beschwörend verweist Mascolo dabei auf nicht näher genannte deutsche Agenten, denen zufolge die russischen Dienste lediglich schlau genug seien, sich bei ihren düsteren Taten nicht erwischen zu lassen. Im Grunde soll auf diese Weise die Tatsache, dass es keine Beweise gibt, selbst zum Beweis gemacht werden.

Es gilt nicht die Unschuldsvermutung, nach der ein Angeklagter so lange unschuldig ist, bis ihm sein vermeintliches Verbrechen nachgewiesen werden kann. Nein, im Falle Russlands ist der Angeklagte nicht nur bereits vor der Beweisaufnahme vorverurteilt, er beweist seine Verschlagenheit auch noch dadurch, dass sich nichts von dem, was ihm vorgeworfen wird, nachweisen lässt. So funktionierten Verschwörungstheorien schon immer.

Mancher mag sich dadurch auch in die Zeiten der eigenen Kindheit zurückversetzt fühlen. Obwohl die Erwachsenen ihnen das Gegenteil versichern, glauben Kinder gerne, dass es trotzdem Zwerge oder Einhörner gäbe. Auch wenn der Abenteuerausflug in den Wald keine entsprechenden Belege liefert, ist damit der Glaube an die Fabelwesen noch lange nicht bezwungen. Die Wesen aus einer längst vergangenen Zeit waren sicherlich nur auf der Hut und zu vorsichtig, um sich selbst flehentlich suchenden Kinderaugen zu offenbaren.

Für die bis in höchste Kreise sehr gut vernetzten Top-Rechercheure der deutschen Medienlandschaft stirbt der Glaube anscheinend ebenfalls zuletzt. Wie sonst lässt sich die wenig objektiv formulierte journalistische Auswertung der Geheimdienstergebnisse erklären?

Dieser Griff in die journalistische Trickkiste der Meinungsmanipulation könnte fast amüsant anmuten. Doch die erhobenen Vorwürfe in dieser postfaktischen Diskreditierungskampagne wiegen schwer. Denn nicht zuletzt wird an vorderster Front der kalten russischen Medien-Krieger unter anderem RT Deutsch aufgeführt. Wenig verklausuliert wird unserem Medium die Absicht unterstellt, Deutschland und weitere Staaten Europas ins politische Chaos und Verderben stürzen zu wollen. Der Straftatbestand der Verleumdung dürfte erfüllt sein.

Ihren nun fertiggestellten Bericht veröffentlichen wollen die staatlichen Geheimniskrämer folgerichtig nicht. Dazu melden die Dienste lapidar, dass

angesichts fehlender Beweise […] eine Veröffentlichung des 50-seitigen Geheimdienstpapiers nicht sinnvoll sei.

Begründet wird dieser Schritt damit, dass der wohl eher peinliche Schrieb „das ohnehin angespannte Verhältnis zu Russland nur noch weiter belastet“ hätte.

Eine weitere antirussische Kampagne führten die US-Geheimdienste im Zuge der vergangenen US-Präsidentschaftswahlen. Hier lautete der Vorwurf, Russland habe die Wahl manipuliert. Präsident Putin habe die Einmischung sogar persönlich angeordnet. Doch auch in diesem Fall blieben die Dienste jeden Beweis schuldig.

Stattdessen widmete sich der abschließende Bericht des Nationalen Geheimdienstdirektors James Clappers in umfassender Weise RT International und seiner vermeintlichen „Desinformation“. Angeführt wurden dabei veraltete Informationen aus dem Jahr 2012.

Wer hartnäckig selbstgeschaffene Feindbilder pflegt, gibt diese nicht so schnell auf. Dies gilt auch hierzulande. Mangels konkreter Belege wurde daher immer wieder der „Fall Lisa“ als Beispiel für die gezielte Desinformation und falsche Berichterstattung durch russische Medien wie RT Deutsch ins Feld geführt.

Doch der Vorwurf stellt selbst Desinformation und Fake News dar, was jedem auffällt, der sich einmal die Zeit nimmt und die mehr als dezente Berichterstattung von RT Deutsch zum Fall Lisa betrachtet:

Obendrein wurde im Fall der 13-jährigen Russlanddeutschen gemutmaßt, dass russische Regierungsstellen oder Geheimdienste im Hintergrund die Proteste organisierten. Nun mussten jedoch auch die grauen Männer der deutschen Geheimdienste in ihrem Bericht einräumen, dass dieses finstere Treiben mit dem Ziel der subtilen Destabilsierung „in keinem der Fälle nachgewiesen werden“ konnte.

Es schleicht sich der Verdacht ein, dass die bloße Tatsache, dass RT Deutsch sich anmaßt, Themen anzupacken und Inhalte zu präsentieren, die sich nicht mit der üblichen zahmen und daher harmlosen Berichterstattung in deutschen Medien decken, bereits den Tatbestand der „Desinformation“ erfüllt.

In diesem Zusammenhang würde auch der Vorwurf der Falschinformation letztendlich eine logische Aufschlüsselung erfahren. Falsch ist dann schlicht und ergreifend immer das, was nicht berichtet werden sollte, da es zu einer multiperspektivischen Meinungsbildung beiträgt.

Ein solcher Beitrag zu einer mündigen Meinungsbildung wird dann wohl auch als potenziell gefährlich und „regelrecht feindselig“ betrachtet, stellt er doch den Status Quo der medialen Deutungshoheit in Frage. Man könnte das ganze Theater des Vergangenen auch wie folgt trefflich auf den Punkt bringen:

Der potenziell gefährlichste Mensch ist ein gut informierter Mensch.

Literatur:

Mainstream: Warum wir den Medien nicht mehr trauen von Uwe Krüger

ARD & Co.: Wie Medien manipulieren

Lügenpresse von Peter Denk

Quellen: PublicDomain/deutsch.rt.com am 07.02.2017

Weitere Artikel:

Deutsche Mainstreammedien in Not: Erneut massiver Auflagenschwund bei den Etablierten

Warum Menschen sich kritiklos von den Medien steuern lassen (Video)

Fake News-Zensur: Nur alternative Medien im Visier – Correctiv verstrickt sich in Widersprüche

Correktiv.org wird zur Fake-News-Polizei in Deutschland auf Facebook ernannt

Fake News: Facebook setzt auf das von Soros und Gates unterstützte International Fact-Checking Network

Fake News – Elite baut Wahrheitsministerium

Fake News: Die neue „Verschwörungstheorie-Keule“

Totalitäre EU beschließt Pressezensur gegen kritische Medien (Videos)

Totalausfall: Mediengleichschaltung der Kriegstreiber (Videos)

„Lückenpresse“ – Was den heutigen Medien absichtlich fehlt…

Das Medien-Märchen vom russischen U-Boot vor Schweden (Video)

Angebliche Millionen-Petition gegen Brexit: Gefälscht und von Massenmedien gehypt

Brexit: Deutsche Medien massenhaft auf gefälschte Wettquoten reingefallen? (Videos)

Börsenbeben: Brexit ruft Geister des Schwarzen Freitag hervor (Nachtrag & Videos)

Sechs gigantische Konzerne kontrollieren die US-Medien

Nicht unabhängig: Wie Medien in Deutschland über ein europäisches Problem berichten (Videos)

Medienmogule dürfen Eigeninteressen ungehindert weiterverfolgen

„Die Gefallsüchtigen“: Ex-ZDF-Mann sorgt mit Enthüllungsbuch über deutsche Medien für Aufsehen

Das Innere der drei Medien-Kraken Lateinamerikas

Verraten – verkauft – verloren?: Der Krieg gegen die eigene Bevölkerung

»Verheimlicht, vertuscht, vergessen«: Was 2015 nicht in der Zeitung stand (Video)

Deutsche Medien: Es gibt Anweisungen von oben

Das Versagen von Köln: Was wirklich in den Medien geschah

„Lügenpresse“ vs. „Propaganda“: Warum alternative und nicht-westliche Medien auf dem Vormarsch sind

Lügenpresse: Zwischen Gleichschaltung und Propaganda

EU und Nato wollen Russland mit Unterwanderung der Medien destablisieren

Medien heute: Dackeln statt bellen!

Die „Bild, der Pranger und das Denunziantentum: „BILD stellt die Hetzer an den Pranger“

Eine schonungslose Abrechnung mit unseren Massenmedien

„Zentrales Denunziationsbüro“: Psst, passen Sie auf, was Sie schreiben!

Eine schonungslose Abrechnung mit unseren Massenmedien

ZDF zensiert Dieter Hallervorden, dieser zensiert RTDeutsch

«Lügenpresse»: Die Kritik an Zeitungen ist so alt wie das Medium selbst

»Die Unbelangbaren – wie politische Journalisten mitregieren«

Politik und Medien trommeln für neue Kriege in Afrika

„Pressefreiheit ist die Freiheit von zweihundert reichen Leuten, ihre Meinung zu verbreiten“

Marmor, Stein und Eisen bricht, aber unser Staatsfunk nicht

Landesverrat? Pressefreiheit! Generalbundesanwalt ermittelt (Video)

Zukunft der EU: Schrumpfen der Bevölkerung, Reiseverbote, kontrollierte Medien und “One Planet Economy”

Mainstream auf dem absteigenden Ast? Nur noch 40 Prozent vertrauen etablierten Medien in Deutschland

Neues Kriegshandbuch des Pentagons: Journalisten künftig auf der Abschussliste (Video)

Medienanstalt ermittelt gegen Verbreitung von RT Deutsch

Manipulation: Merkel verhängt Zensur über die ARD-Tagesschau

Gericht: ARD ZDF Vollstreckungen unwirksam

Das mysteriöse Sterben von Top-Bankern und “Staatsfeinden” setzt sich fort (Videos)

Wann werden unsere Politiker und Journalisten endlich für ihre Lügen und Verbrechen haftbar gemacht?

Zufall? Innerhalb von 24h sterben drei Journalisten – sie planten Dokumentarfilm über 9/11

Journalisten vor das Tribunal!

Erneuter Einbruch: Medien verlieren massiv Leser

Russlands Medienlandschaft: Wie groß ist der Einfluss des Staates?

Deutsche Medien – ihre Manipulation und Nicht-Berichterstattung (Videos)

EU: Propaganda und Indoktrination bereits in der Ausbildung

Mysteriöse Todesfälle von Top-Bankern und Journalisten

Deutsche Medien erfinden Bank-Run in Griechenland

EU finanziert Ukraine-Krieg mit weiteren 1,8 Milliarden Euro – ARD rechtfertigt Nazipropaganda in den Tagesthemen (Video)

Medien: Herrschaft und Indoktrination

»Bilderberger & Co.: Geheime Mächte steuern die Welt. Echt? Wahnsinn!«

CIA Brain Warfare: Artischocke, MK-Ultra und unsere tägliche Medien-Gehirnwäsche (Video)

Journalisten: Peinliche Verstrickungen (Video)

RT Deutsch: Medien-Bashing (Videos)

Propagandamedien: Anruf eines Niederländers bei der FAZ – nein, das ist keine Satire, sondern echt… (Nachtrag & Video)

“Gekaufte Journalisten”: Korrumpierung von Medien durch Politiker, Geheimdienste und andere Mächtige (Videos)

Falsche Bilder in Medien zum Ukraine-Konflikt: Propagandatricks – oder Pannen in Serie

Die CO2-Theorie ist nur geniale Propaganda

Gladio: Bundesregierung beantwortet Fragen zu geheimen Erddepots der Nato-Untergrundarmeen

»Soziale Medien« – Gruppendruck effektivste Zensur unerwünschter Meinungen

Ein Bild, drei Krisengebiete: Dreiste Kriegs-Propaganda enthüllt

Neues Mediengesetz in Russland: Ausländische Investoren sind unerwünscht

EU-Staaten als Vasallen: Die Sanktionen gegen Russland dienen ausschließlich den US-Interessen

Obama führt Vorstufe zu umfassender Medien-Zensur ein

MH17: West-Medien rudern zurück

Ein Bild, drei Krisengebiete: Dreiste Kriegs-Propaganda enthüllt

CBS Reporterin: Massenmedien manipulieren und unter Kontrolle der Eliten

Kriegspropaganda: Eine Kiewer Ente im deutschen Blätterwald

Schreiben bis zum Untergang: Die düstere Zukunft der »Qualitätsmedien«

Medien: Transatlantisches Horrorblatt auf Bauernfang in Deutschland

Medien als Lakaien der Macht

ZDF EU-TV-Duell: Plumpe Propaganda

Die USA haben den Afghanistankrieg aus eigenem Interesse begonnen und bestechen afghanische Medien

Deutsche nicht so blöd wie Medienkartell meint

Medienpropaganda: belogen, betrogen und für dumm verkauft (Video)

Russische Massenmedien über deutsche TV-Propaganda (Video)

Es gab einmal 88 Medienunternehmen, jetzt sind es 6

Das Medienmonopol – Gedankenkontrolle und Manipulationen (Videos)

ZDF-Staatsfernsehen: Antirussische-Propaganda für Kinder in Deutschland (Video)

Das Ende der US-Propaganda naht

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Zweierlei Maß: Die Berichterstattung über Russland und die USA

Bundesrepublik Deutschland als Drehscheibe des NATO-Terrors

Nach dem Rausch: Journalisten wachen auf

Blogger wollen als Berichterstatter in den Bundestag, dürfen aber nicht

Gebt mir endlich meine Heimat zurück

Die Nato braucht den Kalten Krieg

About aikos2309

One thought on “Deutsche Geheimdienste finden keine Beweise für Desinformationskampagne Russlands (Video)

  1. Es geht doch nur alleine darum immer einen Sündenbock zu suchen,und um mehr nicht ,in dem Spiel ist es doch egal wer der Sündenbock ist ,halt je nach Bedarf.
    z.B rauchen ist schädlich -jaha wissen wir alle-aber die Chemtrails ja die sind ja sooooooooooooooooooooooo gesund,die Nahrung natürlich auch ,und pssssssssssst …………nur keinen erzählen das sie heimlich vergiftet werden,dass wäre ja blöd,weil das Gift ist ja sowas von gesund :-)………z.B Demenz also das ist sowas von toll na ich kann euch sagen da freuen sich doch alle die betroffen sind ,aber das ist ja nicht so schlimm,nein ………ist alles gesund 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*