Forscher: Cannabis kann den geistigen Abbau bremsen

Im fortgeschrittenen Alter bauen viele Menschen geistig stark ab. Die Balance zwischen dem sogenannten alterstypischem Abbau und stabilisierenden Prozessen bestimmt den genauen Ablauf der individuellen Alterung. Forscher fanden jetzt heraus, dass niedrig dosiertes THC gegen einen geistigen Abbau zu schützen scheint.

Die Wissenschaftler des Universitätsklinikums Bonn stellten bei ihrer Untersuchung fest, dass THC gegen einen auftretenden geistigen Abbau hilft. Die Experten veröffentlichten die Ergebnisse ihrer Studie in der englischsprachigen Fachzeitschrift „Nature Medicine“.

Geistiger Abbau im Alter wird durch THC reduziert

Bei Versuchen an Mäusen konnte von den Forschern festgestellt werden, dass der für das Alter typische geistige Abbau durch niedrig dosiertes THC reduziert werden kann. Das sogenannte Endocannabinoidsystem gehört zu den stabilisierenden Prozessen, welche sich stark auf die individuelle Alterung auswirken.

Dieses System trägt seinen Namen, weil seine Schalter auch auf im Cannabis enthaltene Substanzen (THC) reagieren, erläutern die Forscher. Die sogenannten Systemschalter (CB-Rezeptoren) werden normalerweise mit der Hilfe von THC ähnelnden körpereigenen Substanzen aktiviert. Eine solche Aktivierung wirkt sich auf die typischen Abläufe der Alterung aus (Cannabis: Geschichte einer Nutz-, Arznei- und Rauschpflanze).

Auswirkungen des Alters auf das Gehirn

Mit fortgeschrittenem Alter wird das System allerdings immer inaktiver. Dies konnte bereits in Versuchen an Tieren festgestellt werden. Im Alter produzieren die Gehirnzellen weniger neue CB-Rezeptoren. Die Rezeptoren reagieren zusätzlich auch schwächer auf die Endocannabinoide, die sie aktivieren sollen.

Die Forscher fanden zudem heraus, dass in älteren Tieren weniger der aktivierenden Substanzen vorhanden sind. Die Rezeptorschalter werden also seltener produziert, sie reagieren schlechter und sie werden zusätzlich auch seltener genutzt. Bei vorherigen Untersuchungen konnte bereits festgestellt werden, dass Mäuse, die einen speziellen CB-Rezeptor nicht herstellen konnten, dadurch im Alter einen stärkeren Verlust von Gehirnzellen aufwiesen.

Außerdem trat bei diesen Mäusen auch ein früherer Abbau von Lern- und Gedächtnisleistung auf, erläutern die Autoren.
           

Kann THC die geistige Alterung verlangsamen?

Wenn eine verringerte Aktivität von CB1 die Alterung beschleunigt, kann dann vielleicht durch einen dauerhaft aktivierten Rezeptor die geistige Alterung verlangsamt werden? Um dies zu erreichen, könnte eine erhöhte Konzentration an aktivierenden Substanzen, wie beispielsweise THC, durchaus hilfreich sein.

Tests ermitteln verschiedene Faktoren unter dem Einfluss von THC

Die Wissenschaftler untersuchten bei ihrer Studie, ob eine regelmäßige Einnahme von THC gegen die geistigen Symptome der Alterung helfen kann. Zu diesem Zweck führten die Experten des Universitätsklinikums Bonn verschiedene Verhaltenstests durch, welche während und nach einer Behandlung mit THC erfolgten.

Die Tests ermittelten Faktoren, wie beispielsweise ein Interesse an Neuem, Neugierde und die generelle Geschwindigkeit.

THC behandelten Mäusen zeigen verbesserte Lernleistung

Wenn bei der vorherigen Untersuchung die geistige Alterung noch schneller ablief, entstand durch eine Behandlung mit THC genau der gegenteilige Effekt. Bei Mäusen, die mit THC behandelt wurden, verbesserte sich trotz des Alters die Lernleistung wieder.

Die Wissenschaftler konnten beobachten, dass der normale Abbau der Denkleistung zum Teil rückgängig gemacht werden kann. Dieser Effekt wurde zusätzlich im Gehirn noch von einigen messbaren Veränderungen begleitet.

Auswirkungen von THC auf das Lernzentrum des Gehirns

Im sogenannten Hippocampus (dem Lernzentrum des Gehirns) trat bei den mit THC behandelten Mäusen eine stärkere Aktivität und ein höheres Wachstum von Nervenzellverknüpfungen auf. Diese sogenannten Lernzellen verbanden sich sozusagen häufiger miteinander.

Dies kann als eine Zeichen für einen Lernvorgang und die Gedächtnisbildung gesehen werden, erklären die Experten. Bei den älteren Mäusen in dem Versuch verjüngte sich die Gehirnaktivität teilweise sogar so stark, dass sie der Aktivität ähnelte, welche normalerweise nur bei jungen Mäusen auftritt.

Wird Cannabis bald zur Reduzierung der geistigen Auswirkungen des Alterns verwendet?

Durch eine Reaktivierung der durch die Alterung verlangsamten sogenannten CB1-Rezeptoren im Gehirn ist es scheinbar möglich, eine wirksame Behandlung gegen den geistigen Abbau im Alter zu erreichen. Dieser Effekt war zumindest bei Mäusen zu beobachten, wenn die Tiere eine niedrige Dosis von THC erhielten.

Es ist also möglich, dass medizinisches Cannabis in Zukunft zur Reduzierung der geistigen Auswirkungen des Alterns eingesetzt wird.

Bisher kommt medizinisches Cannabis vorwiegend gegen Schmerzen oder auftretende Appetitlosigkeit bei schweren Erkrankungen zur Anwendung.

Anzeige

Literatur & Produkte:

Codex Humanus – Das Buch der Menschlichkeit

Cannabidiol (CBD): Ein cannabishaltiges Compendium von Franjo Grotenhermen

CBD-Naturöl aus CO2 Extraktion (5 Prozent) – 1er Pack (10 ml) – Bio

Bio Hanföl – 100%rein – 250ml

Quellen: PublicDomain/heilpraxisnet.de am 14.11.2017

Weitere Artikel:

Cannabis: Geschichte einer Nutz-, Arznei- und Rauschpflanze

Hanf – die verbotene Wunderpflanze (Videos)

Hanföl – Das beste aller Speiseöle

Ein Tröpfchen Cannabisöl gegen chronische Schmerzen

Prohibition in Deutschland: Lieferengpässe bei Cannabis für Schwerstkranke

Cannabis-Wirkstoff: CBD heilt Knochenbrüche schneller

In Göttingen pflanzen Menschen überall Cannabis … (Video)

Cannabis gegen Parkinson (Video)

Die Pharmaindustrie fürchtet sich vor dem Erfolg von Cannabis (Videos)

Cannabisöl befreit 5-Jährigen von Anfällen und 20 Epilepsie-Medikamenten (Video)

Echtes Wunder! Mutter gibt todkrankem Sohn Cannabis, und er wird gesund (Video)

Hanf – die verbotene Wunderpflanze (Videos)

Hanf: DCI Cannabis Institut plant in München Therapie-Center

Der neue Cannabis-Boom in den USA

Cannabis nur legal zu medizinischen Zwecken – Ein Trugschluss und seine Folgen

Freigabe des Bundestages: Kiffen auf Rezept – Cannabis als Medizin

Cannabis als alternative Heilmedizin viel zu lange verkannt

Cannabis: Bittere Medizin für Big Pharma

10 seltene Krankheiten, gegen die Cannabis helfen kann

Bundeskriminalamt speichert rechtswidrig kleine Kiffer

Chemo bescherte Mann Blasen an Händen und Füßen: Dann heilte Cannabis-Öl seinen Krebs (Video)

Behörde zwang 17-Jährige zur Chemotherapie … nun ist der Krebs wiedergekommen

Fund in einem 2500 Jahre alten Grab beweist, dass Cannabis nicht verboten sein sollte

Körpereigenes Cannabis macht Spermien scharf: Samenzellen tragen Cannabinoid-Rezeptor im Kopf

Australien legalisiert medizinisches Cannabis

Hanfparade in Berlin – Cannabis ist mehr als eine Droge (Videos)

Weniger Schmerzmitteltote dank Cannabis – Pharmalobby blockiert Legalisierung

Cannabis: Kein Anstieg des Konsums von Jugendlichen durch Legalisierung

Hanfblattpulver – Superfood mit natürlichem Calcium & Eisen

Medizinischer Durchbruch: Brasilien bewilligt Präparat aus Hanf-Cannabidiol für Krebsbehandlung

Die Courtneys: Botschafter der Heilkraft von rohem Cannabis (Videos)

Der wachsende Markt für Hanf in Europa

Heilkraft von Cannabis: Klare Worte zu einer verfemten Nutzpflanze (Video)

Cannabis kann menschliches Nervensystem heilen, das wissen wir seit Jahrhunderten

Warum ist Cannabis verboten? Die wahren Gründe sind schlimmer, als ihr denkt

Zahl der Todesfälle aufgrund einer Marihuana-Überdosis im ganzen Jahr konstant – bei null

Krebs: Sein Gehirntumor hörte plötzlich auf zu wachsen, weil er dieses verbotene Medikament nahm

National Cancer Institute: Cannabis tötet Krebszellen

Das therapeutische Potential von Cannabis – mehr Kiffer als Zigarettenraucher

US-Hanf ist schwer mit Pestiziden belastet (Video)

Bis zu acht Tonnen Cannabis für Uruguay jährlich

Hanf heilt: Durchbruch für Cannabis-Patienten? (Video)

Kanadische Studie: Cannabis ist eine sichere Schmerzmedizin

Test von Gehirnaktivität: Erstaunlich – Kiffen macht nicht müde, sondern … (Videos)

Cannabis in Tabakpfeifen aus Shakespeares Garten gefunden (Video)

Tabu einer Droge: Cannabis in der Medizin

Cannabis: Drogenverbote bringen nichts

Studie: Legalisierung verringert Marihuana-Konsum – Mit Gras gegen die Mafia (Videos)

Auf den Hund gekommen – Marihuana hilft auch kranken Tieren

Marihuana: Amerika hört das Gras wachsen

Hanf – Die Kriminalisierung einer Kulturpflanze

Lebenslänglich hinter Gittern: Massenweiser Einsatz von Psychopharmaka in Zoos

Marihuana-Boom in Amerika: Wie sich Colorado reich kifft

Wunderheilung mit Cannabis: Krebszellen zum Platzen gebracht

BKA-Kartei teilt Bürger in „Geisteskranke“ und „Drogen-Konsumenten“ ein

Chile züchtet Cannabis zu medizinischen Zwecken

Wunderbaum der Naturheilkunde: Kenia forstet auf, für größere Wälder und gegen den Krebs (Video)

Schwierige Suche nach IT-Experten: FBI verzweifelt an seiner “Kiffer-Klausel”

Spanisches Dorf: Mit Cannabis aus der Krise

Ein Leitfaden zum Kiffen mit Barack Obama

BKA-Kartei teilt Bürger in „Geisteskranke“ und „Drogen-Konsumenten“ ein

Wieder da: LSD und Psilocybin

Hundert Strafrechts-Professoren starten Petition zur Freigabe von Marihuana

Die Nutzpflanze Hanf als nachwachsender Rohstoff

Chemotherapie: Das falsche Versprechen der Heilung vom Krebs

BIP-Berechnung all inklusive: Italien zählt Prostitution und Drogen als Wachstum

Krebs-Gefahr: Die fünf gefährlichsten Lebensmittel der Welt

Obama: Sex, Lügen und Kokain (Videos)

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*