Mysterium Ägypten: Wahrheit und Fälschung (Videos)

titelbild-aegypten1

Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas.

Pyramidenforscher Axel Klitzke widmet sich seit vielen Jahren der ägyptischen Kultur. In seinen Recherchen trifft er dabei immer wieder auf unglaubliche Entdeckungen. So gibt es immer wieder Hinweise auf Techniken, Bearbeitungsmethoden, Werkzeuge und bautechnische Leistungen, welche nicht in den geschichtlichen Kontext passen, welcher uns gelehrt wird.

In seinem neuen Vortrag „Wahrheit & Fälschungen“ (siehe unteres Video) zeigt Axel Klitzke unzählige Beispiele für die existierenden Widersprüche in der Ägyptologie.

Pyramiden: Wissensträger aus Stein

medeis eisitho ageômetrikos. So soll der Leitspruch über dem Eingang zu Platons Akademie in Athen gelautet haben: „Es trete niemand hier ein, der nicht der Geometrie kundig ist.“ Der Eingang zu Platons Schule ist auch der Eingang zur gesamten abendländischen Philosophie und „Akademie“.

Und der Schlüssel hierzu soll die Geometrie sein?! Das mag auf den ersten Blick erstaunlich klingen. Warum muß man sich in Geometrie auskennen, wenn man sich in die „Akademie“, in eine akademische Bildung, hineinbegeben will? Muß jeder, der sich „Akademiker“ nennt, ein geômetrikos sein? Warum verlangte der große Philosoph und Gelehrte Platon diese Qualifikation von seinen Schülern?

Das griechische Wort ageômetrikos (wörtl. „Nicht-geômetrikos“) kann nicht nur als „der Geometrie unkundig“, sondern auch als „unfähig für Geometrie; der Geometrie abgeneigt“ übersetzt werden. In diesem Sinn verlangte Platon nicht unbedingt, daß jeder Kandidat bereits ein gebildeter „Geometer“ war (in einigen Quellen wird Platons Leitspruch auch mit dem Wort ageômetrètos wiedergegeben). Platon verlangte eine allgemeinere Qualifikation: Jemand, der in die höheren Wissenschaften eingeweiht werden möchte, sollte nicht geometrieunfähig oder geometrie-abgeneigt sein. Schülerkandidaten mußten also bereit sein, vor der Arbeit in der konkreten Welt zuerst ein klares abstraktes Denken zu erlernen, und hierzu gehörten in erster Linie die Wissenschaften der Philosophie und der Mathematik.

Denselben Leitspruch – medeis eisitho ageômetrikos – könnte man auch über das Buch (und die Forschungsarbeit) von Dipl.-Ing. Axel Klitzke stellen. In seinem Werk geht es um sehr konkrete und handfeste Themen: die alten Pyramiden. Axel Klitzke hat die Pyramiden Mittelamerikas und Ägyptens, insbesondere die von Teotihuacan, Dahschur und Giza, untersucht, und dabei entdeckte er verblüffende Parallelen, gestützt auf den Hunab, die Königs-Elle und den Urzoll, deren wahre Länge er zu ermitteln vermochte – ebenfalls eine schlüsselhafte (Wieder-)Entdeckung.

Dies zieht natürlich viele Fragen nach sich: Woher kommen diese Parallelen? Wer hat diese megalithischen Bauwerke errichtet? Wann und zu welchem Zweck? Man könnte es sich bei diesen Fragen sehr leicht machen und einfach die vorherrschende „akademische“ Meinung übernehmen, nämlich daß es sich bei den ägyptischen Pyramiden um Grabmäler der Pharaonen der Vierten Dynastie handle (Snofru, Cheops usw.), die um 2500 v. Chr. gelebt haben.

Das jedoch ist keine akademisch gültige Erkenntnis im Sinne Platons, denn diese Ansicht ist ageômetrikos. Wenn Platons Leitspruch für die Philosophie gilt, dann gilt er umso mehr für die Ägyptologie, insbesondere für die Pyramidenforschung!

Nur diejenigen, deren Blick geometrisch geschult ist, können den Pyramiden und den Erbauern der Pyramiden gerecht werden.

Bezeichnenderweise gehört heute die Geometrie, und erst recht die Wissenschaft der heiligen Geometrie, nicht zum Lehrplan der Ägyptologie. Die „akademische“ Ägyptologie behauptet sogar, in den Pyramiden gebe es keine heilige Geometrie; dem Bau der Pyramiden liege kein Gesamtplan zugrunde; die Pharaonen hätten die Pyramiden schrittweise und experimentell gebaut; während des Baus sei die Planung immer wieder verändert, d.h. den neu gewonnen Erkenntnissen (oder den Launen des jeweiligen Pharaos) angepaßt worden.

Hier muß einmal mehr betont werden, daß sich die Erbauer der Pyramiden nirgendwo schriftlich identifiziert haben. Die megalithischen Weltwunder von Ägypten sind inschriftenlos – ganz im Gegensatz zu den pharaonischen Bauten. Umgekehrt behaupten die Pharaonen (Snofru, Cheops usw.) nirgendwo, sie hätten die Pyramiden von Dahschur bzw. Giza gebaut. Diese Zuordnung geht auf die Ägyptologen des 19. Jahrhunderts zurück und hat sich mittlerweile derart etabliert, daß sie kaum jemand mehr hinterfragt.

Und doch: Hinterfragt man diese Zuordnung und untersucht objektiv, was die Beweise dafür sind, zeigt sich schnell, daß die wenigen Beweise, die angeführt werden, in keiner Weise überzeugend sind. Axel Klitzke geht weit über diese grundlegenden Fragen hinaus (Fragen, die z.B. im Buch Die Giza-Mauer und der Kampf um das Vermächtnis der alten Hochkulturen von mir ausführlich behandelt worden sind), denn er ist geômetrikos im strikten wie im weiteren Sinn.

Als junger Mann war er, noch zu DDR-Zeiten, im Bergbau tätig und hat dadurch nachhaltige persönliche Erfahrungen im Umgang mit Gestein gemacht. Er weiß, was es heißt, mit Stein zu arbeiten. (Die heutigen „akademischen“ Pyramidenforscher behaupten, all die perfekt zugeschnittenen Kalkstein- und Granitquader der ägyptischen Megalith-Bauten seien von pharaonischen Arbeitern mit Steinhammer und Kupfermeißel in diese Form gebracht worden; damals gab es noch nicht einmal Eisenwerkzeuge.)

Axel Klitzkes Bildung ist nicht auf Sand, sondern auf Stein gebaut. Ein nachfolgendes Hochschulstudium und langjähriges Wirken auf dem Gebiet der Bauplanung schufen eine solide Grundlage für seine Forschungen. Wenn er den Bau und die Architektur der Pyramiden untersucht, kann er dies folglich sowohl von der praktischen als auch von der theoretischen Seite her tun. Geometrie im antiken Verständnis bezieht sich nicht nur auf die Strukturierung und Vermessung der äußeren Welt, sondern auch auf die Erkenntnis der inneren Struktur des Kosmos.

bild2

(Bild: Die Schule von Athen von Raffael. In der Mitte: Plato und Aristoteles)

In diesem Zusammenhang sagte der berühmte griechische Universalgelehrte Pythagoras: „Alles ist Zahl.“ Damit wollte er ausdrücken, daß die Schöpfung das Werk eines bewußten Schöpfergottes ist, dessen kosmische Intelligenz sich in allumfassender Ordnung und Harmonie ausdrückt, die sich vom Menschen – auf der abstrakten Ebene – als erstes in Form von Zahlen und Zahlenverhältnissen nachvollziehen läßt; die Zahl ist der Ausdruck des Zusammenhangs von Einheit (Ursprung) und Vielheit (Schöpfung). In diesem Sinn ist Axel Klitzke auch geômetrikos im weiteren Sinn, denn er erforschte neben der Ingenieurwissenschaft auch die alten Mysterientraditionen, insbesondere die der Freimaurer. Dabei mußte er erkennen, daß in diesen Männergesellschaften nicht mehr viel vom ursprünglichen Wissen vorhanden ist, obwohl sie in ihrer Urform – über verschiedene Stationen des verborgenen Wirkens hinweg – auf sehr alte Wurzeln zurückgehen. Seine Forschungen sind also auch für diese Kreise sehr bereichernd und erhellend.

Platons Forderung bezog sich offensichtlich nicht auf eine einseitige, abstrakte Ausbildung, sondern auf eine universale, die es dem Studenten ermöglichte, weitsichtig und vielschichtig in der Welt der konkreten Formen (Architektur, Medizin, Politik usw.) tätig zu werden. Platon gehört zu den ersten großen Gelehrten des Abendlandes. Der Blick zurück in die Vergangenheit sollte jedoch nicht bei ihm aufhören, denn er selbst stand in der Tradition, die auf Pythagoras zurückgeht. Pythagoras ist weitgereist und begann seine eigene Lehrtätigkeit erst mit rund fünfzig Jahren. Traditionen, die auf ihn zurückgehen, sagen, er habe viele Jahre lang in ägyptischen Mysterienschulen studiert und sei dort in die höchsten Grade eingeweiht worden.

Nach dem Vorbild des pythagoreischen Bundes gründete Platon im Jahr 388 v.Chr. seine Schule in den Hainen des Akàdemos (vor den Toren Athens, im Nordwesten der Stadt, gelegen; benannt nach dem Heros Akàdemos, der als Schutz- und Schirmherr Athens gilt, weil er durch seine Weisheit und Umsicht diese Stadt vor einem zerstörenden Angriff bewahrte). Auch von Platon wird gesagt, er habe Ägypten bereist und sei dort in die alten Mysterien, möglicherweise in die Aton-Mysterien, eingeweiht worden. Einige Interpreten deuten sogar seinen Namen in diesem Sinn: PL-Aton.

Eine der wichtigsten Strömungen, die das abendländische Geistesleben beeinflußte, stammt also – über Pythagoras, Platon und andere – aus Ägypten und geht, über diese Zwischenstation, auf noch viel ältere Quellen zurück. Auch die jüdisch-kabbalistische Tradition hat ägyptische Wurzeln, wie die historisch-symbolische Geschichte des Moses (ein ägyptischer Name!) zeigt: „Und Moses wurde unterwiesen in aller Weisheit der Ägypter, und er war mächtig in Worten und Werken.“ (Apg 7,22)

Sowohl die Geistesschulen Europas als auch die im Nahen Osten entstandenen Religionen haben uralte Wurzeln, die heute jedoch weitgehend verkannt oder sogar geleugnet werden. Die aktuelle Weltlage zeigt, daß diese Religionen und auch die säkularen Logenorganisationen eine tiefgreifende Transformation und Durchlichtung benötigen, denn nur über eine Horizonterweiterung, die über das Irdisch-Weltliche hinaus ins Universelle geht, können die heutigen Spannungsfelder zwischen den Nationen, den Religionen und den anderen (öffentlichen wie geheimen) Machtorganisationen überwunden werden.

Entscheidend hierbei ist die Neuentdeckung der gemeinsamen Wurzeln, die alle Menschen und Kulturen verbinden. Da im vorliegenden Buch nicht nur Buchstaben, sondern auch Zahlen vorkommen, sind die Leserinnen und Leser eingeladen, ebenfalls geômetrikos zu sein, d.h. offen für die Geheimnisse der Zahlen und auch offen für die Geheimnisse der Bauwerke, die aus diesem Wissen heraus gebaut worden sind. Denn gerade in diesem Bereich stimmt das, was Pythagoras sagte, uneingeschränkt: „Alles ist Zahl.“

Interessant, ja geradezu sensationell, ist hier die Entdeckung, daß nicht die Menschen des heutigen Computer-Zeitalters die Hüter dieses Wissens sind, sondern die ältesten Kulturen der Welt, von denen nur noch einige wenige (anonyme) Bauwerke erhalten geblieben sind. Diese Bauwerke sind Ausdruck eines genialen und komplexen Geistes, der von den heute bekannten Kulturen, angefangen mit den alten Ägyptern, nur noch bewundert und verehrt werden konnte. Dies alles wird einem klar, wenn man sich als „geômetrikos“ auf das Buch von Axel Klitzke einläßt. Sogar ich als Zahlenmuffel wurde sogleich in seinen Bann gezogen, und ich las es mit Faszination und angehaltenem Atem, wohl wissend, daß ich es noch ein zweites Mal lesen muß, um alles zu verstehen. Aber ich wollte wissen, wohin die „heiße Spur“ der heiligen Geometrie führt, denn, und das ist von allem Anfang an klar: Dies ist die Spur zu den wirklichen Pyramidenbauern und zu unserer vergessenen, aber nicht vergangenen Vergangenheit, die direkt mit unserer Zukunft verbunden ist. Lassen Sie sich also von den Zahlen nicht abschrecken!

Diese Zahlen sind die Handschrift bzw. die „Fingerabdrücke“ der Erbauer. Steigen Sie mit ein in die Untersuchung dieser „Fingerabdrücke“, und folgen Sie der heißen Spur! Dann können Sie Axel Klitzkes Buch nicht nur als Sachbuch lesen, sondern auch als Zahlenkrimi. Als dies bezeichnete ich das Manuskript nach der ersten Lektüre, obwohl das Wort „Zahlenkrimi“ die Tragweite der hier dargelegten Fakten in keiner Weise zu würdigen vermag. Dieses Wort ist als Kompliment an den Autor gedacht, denn es soll ausdrücken, daß es ihm gelungen ist, ein kompliziertes Thema, das Zahlen (als Geometrie), Mystik und Menschheitsgeschichte in sich vereint, auf eine spannende und verständliche Weise darzulegen. Revolutionär und bahnbrechend ist es ohnehin.

Video: Ägypten – Wahrheit & Fälschungen

Kurzbeschreibung / Inhalt: „Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas“

1. Skepsis als Motor der Erkenntnis

2. Zwölf Weizenkörner oder ein Zoll? Der Prophet Enoch und der Zoll. Ist der Urzoll ein «kosmischer» Zoll?

3. Die Cheops-Pyramide und der Urzoll

Der Zoll und die Pyramidenbasis. Wie groß sind Fuß, Yard und Meile wirklich?

Die Cheops-Pyramide: jeder Stein ein perfekt passendes Unikat.

Die Berechnung des Pyramidions.

Die geniale Ordnung im «Steinhaufen» und ihre metaphysische Bedeutung.

Das Geheimnis der Verkleidungssteine.

Die Ziffernfolge (1)-2-7-3-2.

Die Cheops-Pyramide und die Ziffernfolge (1)-2-7-3-2 4.

Die sakrale, «kosmische» Elle

5. Das verborgene Maß in den Pyramiden Mittelamerikas

Das Längenmaß «Hunab».

Das Mexiko der Azteken.

Die Mondpyramide in Teotihuacán

6. Unser Sonnensystem – eine planmäßige Konstruktion?

Die Sonne und die Symbolik des freien Willens.

Die göttliche Planung des Sonnensystems

7. Die Königselle

8. Die Rote Pyramide von Dahschur

Die Kammern der Roten Pyramide.

Die Form der Roten Pyramide.

Das Gangsystem der Roten Pyramide.

Der Grundriß der Roten Pyramide

9. Die Geheimnisse der Cheops-Pyramide und die Königselle

Die Hauptstruktur des Gangsystems.

Die Plattform und die Große Galerie.

Die Große Galerie und der Weg zur Königskammer.

Die Königinnenkammer und ihre Geheimnisse.

Die Nische in der Königinnenkammer.

Die Schächte der Königinnenkammer.

Die Einweihung in den 32. Grad in der Königinnenkammer.

Der Weg zur Königskammer.

Die Königskammer und ihr Geheimnis.

Der verborgene Code des Sarkophags.

Die Lage des Sarkophags in der Königskammer.

Die «Luftschächte» in der Königskammer.

Der Fußboden in der Königskammer.

Die Einweihung in den 33. Grad in der Königskammer

10. Das königliche Maß in den Ländern des Mittelmeerraumes

11. Die geheimen Zahlencodes der Ägypter 12.

Die Pyramiden-Erbauer hinterließen eine codierte Botschaft für die ferne Zukunft, die erst dann entschlüsselt werden kann, wenn die Zeit reif ist – jetzt … Steine sind nicht stumm, vor allem jene nicht, die wir auch heute noch in den Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas finden. Ihre Sprache ist die heilige Geometrie. Durch die mathematische Dolmetscherarbeit des Autors werden Steine und Zahlen zu sprechenden Zeugen der Vergangenheit, und was sie enthüllen, ist revolutionär: die kosmische Geschichte der Menschheit!

Diese Enthüllung wurde möglich dank der bahnbrechenden, erstmaligen (Wieder-)Entdeckung der exakten Maße des Urzolls, der ursprünglichen sakralen Elle, der Königselle und des Hunab. Mit diesen neuen Schlüsseln lassen sich Tore öffnen, die lange verschlossen waren, und es wird erkennbar, wer die Pyramiden gebaut hat –und warum.

Literatur:

Pyramiden: Wissensträger aus Stein: Das Geheimnis der Pyramiden Ägyptens und Mittelamerikas von Axel Klitzke

Die Giza-Mauer und der Kampf um das Vermächtnis der alten Hochkulturen: Geheime Forschungen im Pyramiden-Gelände von Rico Paganini, Armin Risi

Mysterium Ägypten: Es ist längst noch nicht alles gesagt (DVD)…

Video: Das Geheimnis der Pyramiden

Quellen: PublicDomain/Axel Klitzke/hores.org vom 11.07.2015

Weitere Artikel:

Geheimlehren: Als Ägypten noch ein Land des Lichtes war

Der Cheops-Pyramiden-Skandal (Videos)

Worte aus der Unterwelt: Das Ägyptische Totenbuch (Videos)

Versunkenes Atlantis – Der Untergang eines Kontinents (Videos)

Gunung Padang: Älteste Pyramide der Welt in Asien entdeckt? (Video)

Prähistorischer Nuklearkrieg: Rama Empire versus Atlantis?

Pyramiden: In der Unterwelt von Gizeh (Video)

Versunkene Hochkulturen: Atlantis und Lemuria – Legenden und Mythen (Videos)

Plasma-Physiker behauptet: “Nuklearexplosionen auf dem Mars vernichteten zwei alte Rassen”

Die große weiße Pyramide in China (Videos)

Vimanas: Konferenz diskutiert 7000 Jahre alte Fluggeräte im alten Indien – Skeptiker empört

Vela-Zwischenfall: Südatlantische Explosion

Taucher finden vor Sizilien mythisches Metall aus Atlantis

Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen (Videos)

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Indien: Taj Mahal zeigt Sonnenwenden an

Atlantis im Mittelmeer: Warum versank Atlit Yam? (Video)

Archäologen finden keltischen Kultplatz auf Schwäbischer Alb

Reptilienwesen an der Außenfassade einer Kathedrale? (Video)

Altägyptische Felsbilder zeigen Sphinx und Transport von Obelisken

Atlantis gefunden? (Video)

Tempel im Chinesischen Meer: Die Pyramide von Yonaguni (Videos)

Sirius-Verehrung im ältesten Tempel der Welt

Forscher entschlüsseln Teil des Stonehenge-Codes: Die “verborgene Landschaft” unter der Anlage (Video)

Der Trank der mexikanischen Pyramidenbauer

Historische Karte sorgt für Sensation: Entdeckte Marco Polo Amerika 200 Jahre früher? (Video)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Was wir von den alten Maya über Lebensqualität lernen können

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Die Pyramiden, Mythos Osiris und die Freimaurer (Videos)

Maya: Zu Besuch in den Höhlen der Toten (Video)

Das Geheimnis der Heilung: Wie altes Wissen die Medizin verändert (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Archäologie: Riesiges Maya-Relief in Guatemala entdeckt

Slawisch-Arische Weden: Chronik der Asen (Video)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Liebe

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Seltsame Landkarten und weltbewegende Fehler

Voynich-Manuskript: Die geheimnisvollste Handschrift der Welt (Videos)

Steht die älteste Pyramide der Welt in Indonesien? (Videos)

Klaus Hoffmann: Weil Du nicht bist wie alle andern (Videos)

Erdbahnparameter und Permafrost verursachten Serie von globalen Hitzeschocks – “Weltkarte des Piri Reis” mit eisfreier Antarktis

Export aus dem alten Ägypten: Archäologen finden Sphinx in Israel (Video)

USA: Was war das für ein “Pyramiden-Ding am Himmel” über Oregon? (Videos)

Spuk im Museum? Rätsel um sich drehende ägyptische Statue gelöst (Videos)

A320-Pilot meldet Beinahe-Kollision mit UFO nahe London-Heathrow

Teotihuacán: Archäologen finden hunderte “Gold”-Kugeln unter Pyramide des Quetzalcoatl (Video)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Der Ursprung des “ISON ist ein UFO”-Schwindels (Video)

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Die 9 Sphären der Kelten und die 9 Stufen der Maya Pyramide

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Archäologie: Riesenhügel auf dem Seegrund – Tinte der Macht

Archäologie: Doppelleben einer Osterinsel-Statue, “Bombe” war Bürgerkriegs-Kanonenkugel, Burg unter Parkplatz

UFO auf Vulkan in Mexiko gelandet (VIDEO)

Fossilienfälschung: Der Piltdown-Mensch bleibt auch nach 100 Jahren rätselhaft

Brieftaube mit verschlüsselter Weltkriegsbotschaft lässt Experten rätseln

DNA-Analyse belegt: Urzeitmenschen paarten sich mit unbekannter Spezies

Unterirdische Pyramidenstruktur in Italien entdeckt

Günter Eich “Wacht auf” (Video)

Zweiter Weltkrieg: Tauben-Code entschlüsselt?

Rätsel um “Bermuda-Dreieck der Vögel” in North Yorkshire

Satellitenbild-Archäologin will unbekannte Pyramiden-Komplexe in Ägypten mit “Google Earth” entdeckt haben

Mysteriöse Nazca-Geoglyphen: Forscher entdecken bislang unbekanntes Bodenlabyrinth

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Star-Weissagerin verspricht neue Weltkarte im Jahr 2014

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Früheste Zeugnisse des Buddhismus entdeckt (Video)

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Pachakútec – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts (Video)

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Atlantis gefunden? (Video)

UFOs: Die unendliche Geschichte – von deutschen Behörden, über die Vimanas der Hindus, zu der “Schlacht von L.A.”

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Das Geheimnis der Pyramiden (Videos)

About aikos2309

4 comments on “Mysterium Ägypten: Wahrheit und Fälschung (Videos)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*