Die Pyramiden der Antarktis: Vergangene Zivilisationen am Südpol? (Videos)

titelbild

Sensationelle Entdeckung – oder ein „Fake aus dem Photoshop“?

Seit dem Sommer und Herbst 2012 macht im Internet eine geradezu unglaubliche Geschichte die Runde. Angeblich soll eine internationale Forschungsexpedition in der Antarktis künstliche, d. h. von Menschen angelegte Pyramiden entdeckt haben.

Daß irgendwo auf der Welt Pyramiden entdeckt worden sind, ist eine Nachricht, die wir so nicht zum ersten Mal hören. Schon seit langem ist bekannt, daß auf der Welt nicht nur die berühmten Pyramiden in Ägypten und Mittelamerika existieren, sondern z. B. auch in China, England (Silbury Hill) und auch in Bosnien-Herzegowina (Die Spuren unserer Geschichte: Wissensrevolution durch die Entdeckung der Bosnischen Pyramiden (Video)).

Menschliche Zivilisationen am Südpol?

Doch Pyramiden in der Antarktis, das ist schon ein anderes Kaliber. Bislang gibt es nicht den geringsten Hinweis, daß die Antarktis je von Menschen bewohnt war, geschweige denn von solchen, die Pyramiden errichteten. Es mußte zu Zeiten gewesen sein, als der Südkontinent noch eisfrei war – nur: zu der Zeit gab es uns Menschen, zumindest nach offizieller wissenschaftlicher Ansicht, noch gar nicht.

Ok, aus den Nordpolarregionen wissen wir, daß Menschen auch im ewigen Eis Siedlungs- und Überlebensmöglichkeiten gefunden haben. Warum sollte dies nicht auch am Südpol der Fall gewesen sein?

Es ist natürlich nicht auszuschließen, auch wenn es bislang dafür keine Beweise gibt. Aber – und jetzt kommt das ganz große Aber im Zusammenhang mit dem Thema unseres Artikels: Die Nordpolarregion ist zwar seit jeher von zahlreichen indianischen und Inuit-Völkern besiedelt, doch diese Menschen bauen dort keine Häuser aus Stein!

Wer jemals in Skandinavien war, der wird festgestellt haben, daß, je weiter nach Norden man vordringt, immer weniger Steinhäuser zu sehen sind. Typisch sind etwa entlang der norwegischen Atlantikküste die bunt gestrichenen Holzhäuser. Selbst aus unserem vergleichsweise milden mitteleuropäischen Winter wissen wir, daß Steinmauern in besonders strengen Frostjahren schnell brüchig werden können. Wenn das in den Mauersteinen gespeicherte Wasser gefriert, dehnt es sich aus und kann die Steine von innen heraus aufsprengen.

In unseren Breiten halten sich solche Frostschäden in Grenzen, doch in den subpolaren und polaren Regionen ist Stein zum Hausbau praktisch ungeeignet. Holz ist wesentlich elastischer und kann daher auch strengste Frostperioden besser überstehen. Und in den Regionen des ewigen Eises hat man sich seit langem darauf spezialisiert, Iglus aus Eis zu bauen.

Doch was da angeblich jetzt aus dem ewigen Eis der Antarktis auftau(ch)t, sind keine Holzbauten oder Iglus, sondern ganz offenbar massive Pyramiden aus Stein. Zu regelmäßig geformt, um nur eine Laune der Natur zu sein.

Die Antarktis…

war nicht immer so kalt wie heute. In früheren Erdzeitaltern, als das Klima auf der Welt insgesamt wärmer war, war auch der antarktische Kontinent eisfrei. Es war die Zeit der Dinosaurier in der Kreide- und Jurazeit (vor ca 60-200 Millionen Jahren), als Antarktika noch mit Australien, Indien, Afrika und Südamerika zusammenhing und den Urkontinent Gondwana bildete. Dass zur damaligen Zeit die Antarktis mit reicher Vegetation, sogar mit Wäldern, bewachsen war, ist durch Funde fossiler Überreste von Tieren und Pflanzen bewiesen.

Im Zuge des Auseinanderbrechens Gondwanas und der einsetzenden Kontinentaldrift verschob sich Antarktika später, noch immer mit Australien zusammenhängend, immer weiter nach Süden in Richtung des Südpols. Doch vorläufig blieb das Klima mild, der Kontinent blieb von Pflanzen und Tieren besiedelt. Dennoch muß es eine seltsame Welt gewesen sein, denn die extrem südliche Lage des Kontinents brachte ihm den gleichen eigenartigen Verlauf der Jahreszeiten wie heute, inklusive der langandauernden Polarnacht im Winter.

Die Vergletscherung der Antarktis begann allmählich mit dem Beginn des bis heute andauernden Eiszeitalters (Neogen) vor ca. 30 Millionen Jahren. Zu dieser Zeit hatte sich Südamerika bereits so weit von Antarktika entfernt, daß sich eine rund um die Südpolarregion verlaufende Meeresströmung, der Zirkumpolarstrom, bildete. Dadurch wurde Antarktika dauerhaft vom Zustrom warmen Meerwassers aus dem Norden abgeschnitten. Seit etwa 5 Millionen Jahren ist die Vereisung abgeschlossen, der Kontinent erhielt das Aussehen, das er in etwa bis heute hat. Die damalige Vegetation und Tierwelt starben aus, um Platz für die heutigen Pinguine zu machen.

Eine hypothetische menschliche Zivilisation, die Gebäude aus Stein errichtete, hätte also vor vielen Millionen Jahren in Antarktika leben müssen…

Müssen also unsere Geschichtsbücher umgeschrieben wrden? Gab es – wie schon seit längerer Zeit viele Forscher vermuten – eine menschliche Zivilisation zur Zeit der Dinosaurier? Und haben diese Menschen uns die Antarktis-Pyramiden hinterlassen?

bild2

Echt oder Fälschung?

Bevor wir uns an so weitreichende Schlußfolgerungen wagen, sollten wir allerdings überprüfen, wie tragfähig die „Beweislage“ eigentlich ist.

In früheren Zeiten gehörten Fotos zu den sichersten Beweisen. Ein Mensch mochte lügen, aber eine Kamera war unbestechlich – obwohl es natürlich auch schon Fotomontagen gab. Doch die mußten schon von Experten angefertigt worden sein, damit man den Schwindel nicht sah.

Heute ist das völlig anders. Wie wir wissen, können Hollywood-Regisseure heute ihre „Avatare“ in voll fotorealistisch animierte außerirdische Computerwelten schicken. Und der Normalbürger hat auf seinem häuslichen Laptop meist Photoshop installiert, ein Programm, mit dem das Erstellen von Fotomontagen, die man nicht sofort als solche erkennt, zum Kinderspiel geworden ist.

Um zu prüfen, ob die Antarktis-Pyramiden also eine wahre Geschichte oder ein – zugegebenermaßen gut gemachter – Fake sind, brauchen wir mehr Indizien als nur die wenigen Fotos, die bislang veröffentlicht worden sind.

bild3

Die Expedition

Über die Expedition, die angeblich die Antarktis-Pyramiden entdeckt hat, weiß man offiziell nicht viel – eigentlich gar nichts. Es soll sich um ein Team von acht Forschern gehandelt haben, die aus Europa und den USA stammten. Erstmals wurde die Story vom eigentlich als seriös geltenden Internet-Wissenschaftsportal science­ray lanciert.

Dort heißt es u. a., die Forscher würden sich mit Ausnahme der wenigen veröffentlichten Fotos vorläufig sehr bedeckt halten, was Kommentare zu ihrer Entdeckung betrifft. Was ihre Beweggründe sind, darüber kann man kaum spekulieren, solange man nicht weiß, um wen es sich handelt. Sollte die Geschichte ein Schwindel sein, so ist es natürlich denkbar, daß man das Interesse so weit wie möglich hochpushen will, um den Wert der Story zu steigern.

Es könnte sich aber bei den Expeditionsteilnehmern auch um seriöse Wissenschaftler handeln, die ganz einfach selbst noch nicht wissen, was sie von ihrer Entdeckung halten sollen, und die vor allem auch ihren Ruf in der wissenschaftlichen Fachwelt im Auge behalten müssen.

Selbst über Insiderkontakte war nur zu erfahren, daß es sich um „Forscher“ gehandelt hätte, die über ihre „Forschungsarbeiten“ vorläufig nicht mehr publik machen wollten. Auch Zeitangaben, wann die Expedition stattgefunden haben soll, waren nicht zu erhalten. Dies sind Fakten, die im Grunde sogar eher für die Glaubwürdigkeit der Geschichte sprechen. Eine Fake-Story würde vermutlich mit einem umfangreichen und abenteuerlich anmutenden Szenario in die Öffentlichkeit lanciert werden.

Es heißt, die Expeditionsteilnehmer hätten insgesamt drei Pyramiden entdeckt. Zwei von ihnen befänden sich etwa zehn Meilen (16 km) im Landesinnern, die dritte direkt an der Küste. Übrigens ein Widerspruch zu dem Foto (oben), das zwei Pyramiden an der Küste zeigt.

Angeblich planen die Expeditionsteilnehmer zunächst eine weitere Forschungsmission, um genauere Erkenntnisse zu gewinnen, ob die Formationen natürlichen oder künstlichen Ursprungs sind. Über den geplanten Zeitraum dieser Expedition ist allerdings auch nichts zu erfahren.

bild5

Die zwölf „Weltpyramiden“

Merkwürdig sind in diesem Zusammenhang in einem bereits früher erschienenen Buch des Autors James Donahue geäußerte Vermutungen über die sogenannten „zwölf Weltpyramiden“. Die erste von ihnen soll sich in der Antarktis (sic!) befinden, andere in Tibet, auf den versunkenen Kontinenten Lemuria und Atlantis, in Mexiko, Peru, Europa, Australien, Kanada, dem Mittleren Osten, den USA und natürlich auch in Ägypten, wobei die ägyptischen Pyramiden die neuesten sein sollen. An vielen der genannten Orte sind Pyramiden längst entdeckt worden (Die Pyramiden auf Mauritius (Video)).

Nach Donahues Aussagen soll es in einem alten Buch eine Prophezeiung geben, wonach insbesondere die Antarktis-Pyramide eine spezielle Funktion haben soll, nämlich ein Dimensionstor für Reisen ins Weltall zu eröffnen. Die Prophezeiung soll angeblich auch von der momentan stattfindenden Erderwärmung sprechen und davon, daß, sobald das Eis genügend abgeschmolzen ist, in der Nähe der Antarktis-Pyramide auch von außerirdischen Besuchern hinterlassene Raumschiffe gefunden würden (Antarktis: UFOs und Alien-Basis laut Whistleblower real).

Eine reichlich hanebüchene Geschichte, die wir hier nur der Vollständigkeit halber erwähnen, da das Auffinden von Antarktis-Pyramiden (sollten sie sich als echt erweisen) in diesem Zusammenhang in der Tat seltsam ist.

Ob sich die Antarktis-Pyramiden am Ende als authentisch oder gut gemachte Fakes herausstellen oder ob die ganze Angelegenheit ganz einfach im Sande verläuft und in Vergessenheit gerät, ist im Augenblick noch nicht abzusehen. Wären die Pyramiden echt, dann wäre es eine Ungeheuerlichkeit, denn es würde beweisen, daß alles, was wir über Herkunft und Ursprung des Menschen wissen, … absolut falsch ist.

Derjenige, der auch auf diese Pyramiden aufmerksam geworden ist und sie überhaupt in die öffentliche Wahrnehmung gebracht hat ist Eugene Gavrikov, ein hochrangiger, russischer Militär. Er hält es für möglich, daß es sich hierbei um echte Pyramiden handelt, möglicherweise verlassene, antike Stätten.

Hier ist ein Video mit Eugene Gavrikov, das wir leider nicht mit deutschen Untertiteln auftreiben konnten:

Doppelt so groß wie die Größte in Gizeh?

Sollte diese Struktur tatsächlich künstlich sein, hätte es für den Bau einer Vielzahl von Menschen bedurft. Der Bau hätte geplant werden müssen. Ein Bauunterfangen von diesem Ausmaß setzt sicher Fähigkeiten voraus, wie sie nur eine Gesellschaft mit gewissem Fortschritt besäße (Die Erforschung prähistorischer Zivilisationen und ihrer weltweiten Zusammenhänge (Videos)).

Sollte hier eine Zivilisation eine bis heute existierende Struktur hinterlassen haben, so wäre es allerdings eine gigantische Pyramide. Während die größte Pyramide in Gizeh eine durchschnittliche Basislänge von 230 Metern hat, beträgt die Seitenlänge an der Schneegrenze im Satellitenbild ca. 400 Meter (Die große weiße Pyramide in China (Videos)).

  

Die Bilder der Struktur aus der Umgebung (Erkunden-Funktion, Google Maps rechts unten) lassen in etwa ähnliche Winkelverhältnisse wie bei den Pyramiden in Gizeh vermuten. Demnach könnte die Pyramide den Schnee mehr als 200 Meter überragen (Höhe der größten Pyramide in Gizeh etwa 140 Meter).

Die Idee von einer in längst vergangenen Zeiten existierenden Landmasse namens Terra Australis existiert bereits seit dem 1. Jahrhundert. Diese wurde auf dem südlichen Teil der Erde vermutet.

Um die Struktur in Google Maps in der Earth-Ansicht (kleines Bild rechts unten klicken) zu finden, können sie diese Koordinaten “-79.977277, -81.961749” in die Suche kopieren. Ein Klick auf den Doppelpfeil rechts unten zeigt Fotos aus der Umgebung.

Video:

Literatur:

Der Todesstern Gizeh: Die Paläophysik der Grossen Pyramide und der militärischen Anlage bei Gizeh von Joseph Farrell

Das Cheops-Projekt von Dominique Görlitz

Die Cheops-Lüge, DVD

Die Botschaft der Megalithen: Wer erbaute die steinernen Wunder? von Hartwig Hausdorf

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de/quer-denken.tv/fosar-bludorf.com am 31.05.2016

Weitere Artikel:

Die Pyramiden auf Mauritius (Video)

Die Erforschung prähistorischer Zivilisationen und ihrer weltweiten Zusammenhänge (Videos)

Die Spuren unserer Geschichte: Wissensrevolution durch die Entdeckung der Bosnischen Pyramiden (Video)

Grosse Pyramide von Tenochtitlán: Tunnel weist zur geheimen Gruft der Azteken-Kaiser

Mission Pyramiden-Scan: Wärme-Anomalie in der Cheops-Pyramide (Videos)

Die Pyramide von Gizeh – ein gigantisches Kraftwerk (Videos)

Ägypten: Grab von Tutanchamun – Forscher will legänderes Grab von Nofretete gefunden haben (Video)

Neuer Djedi-Roboter soll Geheimnis der Cheops-Schächte lüften (Video)

Das Cheops Projekt: Konstruktion der Pyramiden (Video)

Mysterium Ägypten: Wahrheit und Fälschung (Videos)

Geheimlehren: Als Ägypten noch ein Land des Lichtes war

Der Cheops-Pyramiden-Skandal (Videos)

Worte aus der Unterwelt: Das Ägyptische Totenbuch (Videos)

Versunkenes Atlantis – Der Untergang eines Kontinents (Videos)

Gunung Padang: Älteste Pyramide der Welt in Asien entdeckt? (Video)

Prähistorischer Nuklearkrieg: Rama Empire versus Atlantis?

Pyramiden: In der Unterwelt von Gizeh (Video)

Versunkene Hochkulturen: Atlantis und Lemuria – Legenden und Mythen (Videos)

Plasma-Physiker behauptet: “Nuklearexplosionen auf dem Mars vernichteten zwei alte Rassen”

Die große weiße Pyramide in China (Videos)

Vimanas: Konferenz diskutiert 7000 Jahre alte Fluggeräte im alten Indien – Skeptiker empört

Vela-Zwischenfall: Südatlantische Explosion

Taucher finden vor Sizilien mythisches Metall aus Atlantis

Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen (Videos)

Die Smaragdtafeln von Thoth dem Atlanter (Videos)

Indien: Taj Mahal zeigt Sonnenwenden an

Atlantis im Mittelmeer: Warum versank Atlit Yam? (Video)

Archäologen finden keltischen Kultplatz auf Schwäbischer Alb

Reptilienwesen an der Außenfassade einer Kathedrale? (Video)

Altägyptische Felsbilder zeigen Sphinx und Transport von Obelisken

Atlantis gefunden? (Video)

Tempel im Chinesischen Meer: Die Pyramide von Yonaguni (Videos)

Sirius-Verehrung im ältesten Tempel der Welt

Forscher entschlüsseln Teil des Stonehenge-Codes: Die “verborgene Landschaft” unter der Anlage (Video)

Der Trank der mexikanischen Pyramidenbauer

Historische Karte sorgt für Sensation: Entdeckte Marco Polo Amerika 200 Jahre früher? (Video)

Enthüllungen: Über Einschläge aus dem All und die Pyramiden von Gizeh (Videos)

Was wir von den alten Maya über Lebensqualität lernen können

Der kultivierte Wilde: Germanen-Fitness aus dem Wald

Die Pyramiden, Mythos Osiris und die Freimaurer (Videos)

Maya: Zu Besuch in den Höhlen der Toten (Video)

Das Geheimnis der Heilung: Wie altes Wissen die Medizin verändert (Videos)

Weden – Chronik der Asen (Video)

Archäologie: Riesiges Maya-Relief in Guatemala entdeckt

Slawisch-Arische Weden: Chronik der Asen (Video)

Synkretismus: Astrologie in der Bibel (Videos)

Weltbilderschütterung: Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften (Video-Vortrag)

Heilige Geometrie und das fraktale Universum (Videos)

Slawisch-Arische-Veden: Santia Veden von Perun (Videos)

Video: Die geheime Geschichte der Menschheit (neu synchronisiert – langsamer gesprochen)

Seltsame Landkarten und weltbewegende Fehler

Voynich-Manuskript: Die geheimnisvollste Handschrift der Welt (Videos)

Steht die älteste Pyramide der Welt in Indonesien? (Videos)

Klaus Hoffmann: Weil Du nicht bist wie alle andern (Videos)

Erdbahnparameter und Permafrost verursachten Serie von globalen Hitzeschocks – “Weltkarte des Piri Reis” mit eisfreier Antarktis

Export aus dem alten Ägypten: Archäologen finden Sphinx in Israel (Video)

USA: Was war das für ein “Pyramiden-Ding am Himmel” über Oregon? (Videos)

Spuk im Museum? Rätsel um sich drehende ägyptische Statue gelöst (Videos)

A320-Pilot meldet Beinahe-Kollision mit UFO nahe London-Heathrow

Teotihuacán: Archäologen finden hunderte “Gold”-Kugeln unter Pyramide des Quetzalcoatl (Video)

Die Pyramide von Austerlitz: ‘Pharao’ Napoleon, Prinz Bernhard und die Bilderberger (Videos)

Der Ursprung des “ISON ist ein UFO”-Schwindels (Video)

Dostojewski: Der Traum eines lächerlichen Menschen (Hörbuch)

Die 9 Sphären der Kelten und die 9 Stufen der Maya Pyramide

Teotihuacán: Roboter entdeckt unbekannte Kammern unterhalb der Pyramide des Quetzalcoatl

Archäologie: Riesenhügel auf dem Seegrund – Tinte der Macht

Archäologie: Doppelleben einer Osterinsel-Statue, “Bombe” war Bürgerkriegs-Kanonenkugel, Burg unter Parkplatz

UFO auf Vulkan in Mexiko gelandet (VIDEO)

Fossilienfälschung: Der Piltdown-Mensch bleibt auch nach 100 Jahren rätselhaft

Brieftaube mit verschlüsselter Weltkriegsbotschaft lässt Experten rätseln

DNA-Analyse belegt: Urzeitmenschen paarten sich mit unbekannter Spezies

Unterirdische Pyramidenstruktur in Italien entdeckt

Günter Eich “Wacht auf” (Video)

Zweiter Weltkrieg: Tauben-Code entschlüsselt?

Rätsel um “Bermuda-Dreieck der Vögel” in North Yorkshire

Satellitenbild-Archäologin will unbekannte Pyramiden-Komplexe in Ägypten mit “Google Earth” entdeckt haben

Mysteriöse Nazca-Geoglyphen: Forscher entdecken bislang unbekanntes Bodenlabyrinth

10.500 v. Chr. – Der Untergang der ersten Hochkultur (Video)

Mystisches Prag: ‘Heiliges Kreuz’ – Bauten der Tempelritter – Alchemie – Jerusalem-Verbindung (Videos)

Leo Tolstoi: Das geistige und animalische Ich (Hörbuch)

Die Fälschung der antiken, mittelalterlichen und neuzeitlichen Geschichte (Videos)

Immanuel Kant: Was ist Aufklärung? (Video)

Hueyatlaco: Menschheit – 250.000 bis 600.000 alter Homo sapiens in Mexiko (Video)

Gregg Braden: Liebe – Im Einklang mit der göttlichen Matrix (Video-Vortrag)

Star-Weissagerin verspricht neue Weltkarte im Jahr 2014

Christentum als Psy-Op-Programm zur Nahostbefriedung – “Evangelium des Caesar” – Jesus Christus war Julius Caesar (Videos)

Lehre der Reinkarnation und das 5. Konzil von 553 in Konstantinopel (Videos)

Früheste Zeugnisse des Buddhismus entdeckt (Video)

Sklaven ohne Ketten (Videos)

Vergangenheit trifft Gegenwart: Der Untergang des Römischen Reiches

Pachakútec – Zeit des Wandels – Die Rückkehr des Lichts (Video)

Indisches Militär beobachtet und erforscht UFOs im Grenzland zu Pakistan und Tibet

Slawisch Arisches Imperium – La Grande Tartarie (Video)

Atlantis gefunden? (Video)

UFOs: Die unendliche Geschichte – von deutschen Behörden, über die Vimanas der Hindus, zu der “Schlacht von L.A.”

Moderne Phytotherapie: Die 30 besten Heilpflanzen (Video)

Das Geheimnis der Pyramiden (Videos)

About aikos2309

7 comments on “Die Pyramiden der Antarktis: Vergangene Zivilisationen am Südpol? (Videos)

  1. Meine Hypothese: Die Bilder können ein absichtlicher Fake zur Wahrheit sein. Man schließlich genug sogenannte nicht existierende Plätze gefunden die eigentlich geheim bleiben sollten.

    Die Höhe der Pyramiden: In Anbetracht dessen, dass an jeder Pyramida, Göttergeschichten hängen von Göttern die mit Transportmittel gekommen sind. Stelle ich ml in den Raum, dass die Höhe mit abhängig gemacht wurde um sie von einer gewissen Entfernung her zu sehen. (Leuchtfeuerfunktion, Peilpunkte zur Navigation).
    Bei den meisten Göttergeschichten handelte es sich um vermutete Außerirdische oder Zeitreisende., also ist der technische Stand sowieso höher zu vermuten
    Die Frage ist eventuelle auch noch zu stellen, wussten die von der geographischen Entwicklung? Wenn ich das wusste, würde ich die Farbe und Höhe bei den Bauten Anpassen. Grau / Braun ist gut in Wäldern es bieten einen Gewissen Tarneffekt doch ist für den Wissenden gut zu finden. Weiß ist gut in der Wüste, es reflektiert die Sonne und ist der Sandfarbe nahe, doch für den Wissenden zu finden. Mit dem Wissen das die Wüste nicht immer Wüste war, Ist auch dieser Effekt bleibend bei Birkenwäldern bzw. Weißholzgewächsen.
    Die Ausrichtung und Bauweise gibt weitere Schlußfolgerungsmöglichkeiten Wenn ich die Ecken zu den meist auftretenden Stürmen, Fluten … Ausrichte wird die Kraft der “Angriffskräfte” geschnitten und die Standhaftigkeit erhöht Die Höhe würde ich davon Abhängig machen von dem was ich zu erwarten habe:
    Kann ich seismographische Aktivitäten berechnen, baue ich so hoch das ich von der Spitze aus immer noch im Falle von Flut, Feuer, Beginn einer Eingletschrung… Evakuieren kann.
    Frag’ nicht: Eine Infektion den Menschheit über Generationen, es bietet viele Möglichkeiten der Kontrolle nur keine Entfaltung und somit kein richtiges vorankommen.
    Wer weiß denn alles von den ganzen entdeckten Bauten die Irgendetwas in Frage stellen könnten.
    Hat man Angst vor einem Chaos? Ja/Nein Ein Chaos durch angestautes Unwissen ist viel größer als das Wissen, was ich Heute ist nur ein Splitter von einem größeren Splitter von Morgen.
    Nur zu viel Freidenken lässt halt auch kein politisches Absolutsystem und schon gar kein religiöses “über alles” System zu.
    Damit sind Götter schnell keine Götter mehr sondern Kolonisatoren mit höherem technischem Stand, somit nicht unbesiegbar.
    Fall der Götter.
    Konnte ein Gatt besiegt werden war ihr Status als Gott verloren, auch wenn man vermeintliche Magie erklären konnte oder mentale Fähigkeiten ebenfalls erreichen konnte.
    Mit dem Fall dieser Götterkönige war auch meist die Hochkultur zu Ende.
    Das Paradies war zu Ende als der Mensch begann Wissen zu erlangen.
    Die Herrschaft konnte dann nur noch durch eine offene Diktatur erhalten bleiben.
    Wissen zu erlangen schützt zwar vor Fehlern nicht, aber ermöglichen Fehler auch des Lernens. Die Diktaturerziehung war von daher Taktisch logisch, diese Fehler hatten Folgen und diese wurden dann Zur Sündenbestrafung, dies führte zur Rückkehr zu den Göttern um deren Wissen wieder zu erfragen. Antworten ließen dann wieder eine Kontrolle zu. Die Menschen zu teilen und die Sprachen zu trennen, verhinderte das ein gemeinsamer Lernprozess statt fand. Lässt man den Menschen dann noch gegeneinander kämpfen, verhindert man, dass sie sich verbünden könnten. (Denn Einigkeit macht Stark.) Wer weiß vielleicht hätten wir schon längst – offiziell – “Besuche erwidern können wenn wir, nicht soviel Kraft reingesteckt hätten, für den “Ruhm” der Götter uns gegenseitig die Köpfe einzuhauen.
    Doch auch dort eine Tarnung des eigentlichen lässt auch getarnte Gegenmaßnahmen besser zu vorzubereiten. Ist nur die frage für wie Dumm oder intelligent hält man die Menschen und / oder die “Götter”.
    Nur wenn es Menschen bereits auffällt dann ist es mit einer Tarnung so langsam vorbei.
    Trotzdem bleibt die Frage was, ab wann?
    Jedoch hoffentlich bevor sich hätte jeder darauf einstellen müssen.

  2. Unter den im Bericht angegebenen Koordinaten “-79.977277, -81.961749” findet man bei Google Earth ein pyramidenförmiges Gebilde mit einer Basis-Kantenlänge (soweit über dem Schnee zu erkennen) von ca. 409 Metern. Das Gebilde sieht sehr nach einer leicht verwitterten Pyramide aus. Ob diese natürlichen oder künstlichen Ursprunges ist, kann man auf dem Satellitenbild natürlich nicht erkennen, aber die sehr regelmäßige Struktur spricht gegen eine natürliche Entstehung. Das Objekt erinnert doch frappant an die Cheops-Pyramide in Gizeh, dürfte aber etwa doppelt so groß sein.

  3. Die Regierungen dieser Welt verbieten dem Menschen sooderso alles. Der Mensch ist Sklave eines teuflischen Systems geworden, dass die Menschlichkeit verrecken lässt. Schon von freigelegten Pyramiden wurden dem Menschen wichtige Details vorenthalten. Die Regierung sollte mit uns gehen, doch obwohl die Regierungen gegen uns agieren und uns wichtige Wahrheiten über unser Urspungs vorenthalten, akzeptieren wir das Regierungssystem als unser Herrscher. Was für eine naive Spezies wir sind. Während wir für das Regierungssystem arbeiten und die sich in Geld und überfortschrittlichen Technologien welzen, die sie von unseren Vorfahren entdeckt haben, lassen sie uns in der Scheisse schmoren.

Schreibe einen Kommentar zu Helmut Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*