Medien und Flüchtlingskrise: Die Schönfärberei hält an

Im Juli war es mal wieder soweit: Kai Gniffke, Chefredakteur von ARD aktuell, hatte einen kurzen Anfall von Selbstkritik. „Wir sollten den Teufel tun, unserem Publikum zu sagen, was es zu denken hat. Auch nicht zwischen den Zeilen.“ Da hätten sie aus der eigenen tendenziösen „Pegida“-Berichterstattung gelernt. Nein, haben sie nicht.

Auch nicht aus der Haller-Studie, die den deutschen Leitmedien am Beispiel ihres Umgangs mit der Asyl- und Einwanderungskrise abgehobene, parteiliche Bevormundung und unkritische, diensteifrige Regierungs- und Politiknähe nachgewiesen hat. Der Gouvernanten-Journalismus feiert weiter fröhliche Urständ.

Die Manipulation beginnt bereits mit dem irreführenden Pauschalbegriff „Flüchtlinge“. Nach wie vor ignorieren die Kopfmeldungen und Titelseiten die alltäglich zuschlagenden Mörder, Vergewaltiger und Messerstecher, solange die Täter Immigranten und die Opfer Einheimische sind. Nur umgekehrt wird daraus eine Meldung.

Beifall der Zunftgenossen

Wenn in Barcelona oder Manhattan ein „Allahu akbar“-Terrorist wahllos Passanten mit einem Fahrzeug niedermäht, servieren die Meinungswächter dem deutschen Leser und Zuschauer immer noch gleichklingende Schlagzeilen von irgendwie schicksalhaften „Vorfällen“ mit offenbar wildgewordenen „Kleinlastern“, während ausländische Nachrichten Täter und Motive schon längst beim Namen genannt haben.

Die verinnerlichte Einseitigkeit ist so provinziell wie grotesk, und sie ist beileibe nicht auf politische und Info-Formate beschränkt. Da werden dann schon einmal in der Fahndungssendung „XY ungelöst“ marokkanische Messerstecher von phänotypisch „biodeutschen“ Laienschauspielern nachgestellt, und der volkspädagogisch stets besonders bemühte „Tatort“-Krimi wird hastig umgeschnitten, weil die taz moniert hat, daß ein paar altruistisch gezeichnete Nebendarsteller als Pegida-Sympathisanten erkennbar sein sollen.

Kann im schwarz-weißen Medien-Paralleluniversum ja nicht sein, daß einer mit „falscher“ Gesinnung mal was Richtiges tut.

Das wirft ein grelles Schlaglicht auf das polit-mediale Kastendenken, das das Medien-Establishment wie eine Berufsseuche fest im Griff hat: Man schreibt und sendet nicht für das Informationsbedürfnis der Leser und Zuschauer, sondern für das Wohlwollen und den Beifall der Zunftgenossen.

Die GEZ-Lüge

Schubladendenken des grüngebleichten Durchschnittsjournalisten

Schlimmer als der Überdruß und die Flucht der Kundschaft ist der Bannfluch der Kollegen, die einen als „Rechtspopulisten“, „Rassisten“ oder „AfD-Sympathisanten“ – was im intellektuell übersichtlichen Schubladendenken des grüngebleichten Durchschnittsjournalisten ohnehin alles irgendwie gleich böse ist – aus dem exklusiven Kreis der Wohlmeinenden ausschließen könnten.

Der trifft in der Regel gerade diejenigen, die trotzdem versuchen, handwerklich korrekt ihre Arbeit zu machen. Wie zum Beispiel den Sat.1-Moderator Claus Strunz, der im sonst gähnend langweiligen Merkel-Schulz-Fernsehduett die Kanzlerin penetrant mit Nachfragen zu dem Thema nervte, das das Publikum tatsächlich am brennendsten interessiert: dem unbewältigten Asyl-Chaos. Strunz mußte sich dafür giftige Kollegen- und Kettenhundschelte als „Scharfmacher“, „Rechtspopulist“ und „widerlicher Hetzer“ anhören.

Freilich, Strunz arbeitet für einen Sender, der – wie auch die meisten Zeitungsverlage – sein Geld selbst verdienen muß und deshalb, anders als die auf Zwangsmilliarden weich gebetteten öffentlich-rechtlichen Medien, noch gewisse Rücksichten auf die Interessen der Leute auf der anderen Seite der Mattscheibe nehmen muß.

Auch das Springer-Boulevardblatt Bild hielt die merkelfromme „Refugees welcome“-Propagandaorgie seines inzwischen entsorgten Chefredakteurs Kai Diekmann, der die verkaufte Auflage rasant nach unten geprügelt hat, nicht endlos durch.

Lautsprecher der politisch korrekten Klasse

Wenn allerdings die vom Käuferschwund gebeutelten Zeitungsverlage die Öffentlich-Rechtlichen, die ihnen mit ihren Textangeboten im Netz auch im Kerngeschäft zwangsgebührenfinanzierte Konkurrenz machen, als „Staatsfunker“ attackieren, heißt ein Esel den anderen Langohr.

Der Begriff paßt zwar nicht ganz, denn der Staat und seine Institutionen, die die Herrschenden gerade lustvoll zugrunde richten, sind den Klebers und Illners, den Anne Wills und Anja Reschkes herzlich egal.

„Regierungsfunker“ oder „Lautsprecher der politisch korrekten Klasse“ trifft es schon eher. Und da sind die Zwangsgebührensender mit dem gedruckten Mainstream ein Herz und eine Seele, ganz gleich, ob kollektive AfD-Verunglimpfung auf dem Programm steht, die Illustration des „Klimawandel“-Dogmas mit Rührstücken über die angeblich versinkenden Fidschi-Inseln oder Hofberichterstattung über das „Jamaika“-Sondierungsgewürge, das als Konklave zelebriert wird, an dessen herbeigesehntem Ende nur die abermalige Thronbesteigung der Klima- und Willkommenskanzlerin stehen kann.

Klartext statt Scheuklappen

Man müsse doch „zusammenstehen“ und „Brücken bauen“ gegen „Fake News und populistische Parolen“, kontert die „Frankfurter Erklärung“ der Zwangsgebührensender den „Staatsfunker“-Vorwurf der Print-Kollegen. Deutlicher kann das Bekenntnis zum Kampagnenjournalismus kaum ausfallen.

Was aber, wenn das Mitlaufen die wirtschaftliche Existenz gefährdet? Staatskohle für die „Qualitätspresse“, schreien die einen. Die Cleveren holen sie sich bereits: über Regierungsanzeigen, die als „Rechercheverbund“ beschönigte Kumpanei mit GEZ-Sendern oder durch gebührenfinanzierte Auftragsproduktionen.

In Lokal- und Regionalredaktionen dagegen fassen sich andere ein Herz, legen die Scheuklappen ab und reden Klartext über Abschiebeversagen und Asylindustrie – wie der Essener WAZ-Redaktionsleiter Frank Stenglein. Das sind ermutigende Anfänge. Eine Erneuerung der etablierten Medienlandschaft kann, wenn überhaupt, nur von unten gelingen.

Anzeige

Literatur:

Die Macht um acht: Der Faktor Tagesschau (Neue Kleine Bibliothek)

Die Gefallsüchtigen: Gegen Konformismus in den Medien und Populismus in der Politik

Lückenpresse: Das Ende des Journalismus, wie wir ihn kannten

Quellen: PublicDomain/jungefreiheit.de am 15.11.2017

Weitere Artikel:

Verschwiegene Wahrheiten: Was die Medien uns vorenthalten haben

Eine kurze Geschichte der Zeit … einer Zeitung: Dramatische Verluste der Mainstream-Presse!

Deutschland: Kontrollverlust – Medien fungieren als Schweige- und Rufmordkartell (Video)

Medien: Die Macht um acht – der Faktor Tagesschau (Video)

Gelenkte Medien: Aufgedeckt – „Merkel bestimmt“, was gesendet werden darf (Video)

Programmbeschwerde: ARD-aktuell unterdrückt UN-Informationen über Rückkehrerwelle nach Syrien

Programmbeschwerde gegen ARD-Tagesschau wegen Fake-News (Videos)

Medien: WDR und ARTE halten erstellten Film über Antisemitismus zurück (Video)

„Nur wer gucken will, soll zahlen“: Aktionstag gegen Rundfunkbeitrag für ARD und ZDF

Offiziell: Rundfunkanstalten sind keine Behörden, sondern Firmen – Jetzt alle gezahlten Beiträge der letzten Jahrzehnte zurückfordern!

Internet: Youtuber brauchen in Zukunft Rundfunklizenz (Videos)

GEZ besiegt: Alleinerziehende Mutter packt aus, wie sie an die Öffentlichkeit ging (Video)

Verboten! „Der Links Staat“ – GEZ-Sender geht juristisch gegen kritischen Film über Verbindungen zum Linksextremismus vor (Video)

Neues von der „GEZ-Lüge“ (Video)

Skandal um das Buch „Die GEZ-Lüge“ (Video)

Zwangs-GEZ: Das Internet mag ARD und ZDF nicht

Missliebige Literatur wird zensiert: Wieder „Bücherverbrennung“ in Deutschland

Rundfunkgebühr: GEZ wollte blinde Oma pfänden lassen

Neue Kampagne: Bundeswehr sucht Spezialkräfte für „Krieg im Internet“ (Video)

Orwell’s Ziel erreicht: Internetüberwachung bringt abweichende Meinungen zum Schweigen

Trojaner „Locky“ verbreitet sich rasant im deutschen Internet

Verrückt: Suchmaschine lässt einen auf fremde Webcams zugreifen

Propaganda-Book: Facebook blockiert US-kritische Webseiten zum Syrien-Konflikt

Die US-Regierung hat einen Internet-Killswitch… und das geht niemanden was an

Neuer Fehlercode für Internetzensur lautet „451“ (Video)

Französische Polizei will Internetnutzung einschränken

Facebook: Das Märchen vom heiligen Mark

Internet: BGH erlaubt Sperrung von Webseiten

Hinter der Maske: Zunehmende Kritik an Anonymous wegen Kooperation mit FBI (Videos)

EU will Links im Internet verbieten

Belgien setzt Facebook Ultimatum

Stasi 2.0: Merkel plant eigene Behörde für Internet-Überwachung

BND-Abhörskandal: Details verschwiegen – Kanzleramt täuschte Parlament

Error 404 im Überwachungstaat: Bundestag beschließt Vorratsdatenspeicherung

Was Geheimdienste mit Smartphones alles anstellen (Video)

Drohnen über US-Basis: Aktivisten warfen Flugblätter ab (Videos)

Geheime Dokumente belegen: Westliche Regierungen planen Verleumdungskampagnen

Angebliche „Putin-Troll-Aussteigerin“ finanziert von Soros-Stiftung und der CIA-nahen NED

Ungeklärter NSA-Spionageskandal: Jetzt ziehen Opposition und Zivilgesellschaft den BND und Regierung vor Gericht

Landesverrat? Pressefreiheit! Generalbundesanwalt ermittelt (Video)

Regierungsmitglieder steigen auf Einweg-Handys um

Generalbundesanwalt verschleppt Ermittlungen wegen NSA-Massenüberwachung

Einschüchterungsversuch: „Generalbundesanwalt soll Whistleblower jagen“ (Video)

netzpolitik.org: Wir haben Fragen – Verfassungsschutz stellt Strafanzeige, Generalbundesanwalt ermittelt wegen Berichterstattung

Von Kohl bis Merkel – die NSA hörte mit: Kanzleramt und Regierung schon seit Jahrzehnten abgehört

Geheimdienste: Zurück im Normalbetrieb – Vertuschen, tarnen, täuschen (Video)

Doppelmoral par excellence: Frankreich verabschiedet Geheimdienstgesetz und beschwert sich über NSA-Spionage

Erneut auffälliger Zeugen-Tod im NSU-Fall

NSA-BND-Skandal: Amerika verweigert jede Aufklärung

Angezapfte Glasfasern: BND und Kanzleramt verschweigen zehn weitere Operationen zur Internet-Überwachung (Video)

Man lügt nur zweimal – No-Spy-Staatstheater wird immer peinlicher (Videos)

Souveräntität: Die NSA und Deutschland – Warum der deutschen Regierung die Hände gebunden sind

Strafanzeige: BND und Deutsche Telekom haben auch Österreich, Tschechien und Luxemburg abgehört

China und Russland schließen Cyber-Nichtangriffspakt und umfassenden Kooperationsvertrag

Brüsseler Maulkorb: EU plant Anti-Whistleblower-Gesetz

Deutsche Regierung hat Bürger über ein No-Spy-Abkommen mit den USA belogen (Videos)

Contra US-Dollar: Russland will bei Chinas Entwicklungsbank einsteigen

Ein diabolischer Plan: US-Strategie – Deutschland in Konfrontation mit Russland treiben

China in Lateinamerika vor den USA

Deutschland: Zusammenbruch an Ost- und Westfront

Abgehört! Der große Landesverrat (Videos)

Kolonialgebiet Deutschland

Ab Werk: NSA-Wanze auf der Festplatte

Samsung warnt vor Smart-TV: Vorsicht – Spionfernseher hört mit

Britische Armee stellt 1.500 Social-Media-Krieger ein

BND setzt auf Massenüberwachung

Bundeswehr: Propagandistische Einflussnahme im Internet

Neuland: Merkel für Zwei-Klassen-Gesellschaft im Internet

Überwachung: Frankreich baut Spionage-Netz im Inland aus

NSA setzt sich durch: Ermittlung zu Merkel-Handygate wird eingestellt

Neusprech: Die Sprachsäuberer des Mainstreams

Großbritannien will das Internet noch unsicherer machen

Das Ende der Bürgerrechte: Geheimdienste haben Internet weltweit im Griff

Stromzähler: Der Spion im eigenen Haus

BND ertappt

Spionage-Affäre mit CIA und BND: Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen

Amerikas Vasallen: In Deutschland gilt auch US-Recht

Mitarbeiter des BND soll den NSA-Untersuchungsausschuss ausspioniert haben

Von wegen Abhörsicher: NSA knackt neue „Krypto-Handys“ der Bundesregierung

US-Geheimdienstler auf Späheinsatz in Deutschland und Verfassungsschutz gibt immer mehr Daten an die USA weiter

Vodafone: In vielen Ländern hören die Behörden mit

BND bekennt sich zu Abhörstation in Bad Aibling

Mysteriöser Snowden-Leak zeigt britische Spionagebasis im Oman

NSA-Affäre: Obama lässt OSZE und Opec ausspionieren

US-Geheimdienst NSA: Merkel zwischen Lukaschenko und al-Assad

Russischer Abgeordneter: Deutschland ist eine ganz gewöhnliche US-Kolonie (Videos)

Enthüllung: USA wollten mit eigenem Twitter auf Kuba Unruhen schüren

Abhören und überwachen in der EU jetzt grenzenlos

BND-Akten: Kriegsveteranen bauten Geheimarmee auf

Deutschland knickte ein und lockerte Fernmeldegeheimnis auf Druck der NSA

Ex-US-Geheimdienstler der NSA: “Die Stasi hätte ihre Freude an unserer Ausrüstung”

Mehr Aufträge für US-Spionage-Dienstleister aus Norddeutschland

Die besetzte und überwachte Bundesrepublik (Nachtrag & Videos)

Weltweiter Lauschangriff: Was die NSA alles kann – USA spähen Bundesregierung weiter aus

Überwachung, Täuschung und Rufmord: Geheimdienste manipulieren Internet-Foren

Spähprogramm: NSA soll 50.000 Netzwerke weltweit infiltriert haben

Bund geschäftet mit US-Spionagefirma

USA organisieren von Deutschland aus Kidnapping und Drohnenkrieg

Altes Abkommen: Deutschland zahlt Millionen für US-Militär

BND mischt bei Spionage mit (Video)

NWO: Informationsveranstaltung nach dem Neuen Überwachungsgesetz

Weltkrieg in der Kolonie: US-Drohneneinsätze vor unserer Haustür (Video)

Geheimdienstverbrechen: Flüchtlingsfalle an der falschen Grenze zur Tschechoslowakei

Der NSA ist nichts heilig – Vatikan und Gott abgehört

„Wir sind die Helden“: NSA-Chef Alexander weist lächerliche Europäer in die Schranken (Video)

Bluff der Kanzlerin: NSA-Spitzeleien seit Jahrzehnten legitim – Obama war eingeweiht – Ex-Kanzler Schröder auch im Visier (Videos)

Die Finanz-Elite weiss alles: Abhör-Affäre mit Obama – Welches Spiel spielt Merkel?

CIA-Täuschungsoperation: Snowden, Wikileaks und Watergate

Deutschland: Am Anfang der Einheit stand eine Lüge (Videos)

“Warum?”: Eine Hamburgerin sorgt mit einem Brief an Angela Merkel weltweit für Aufsehen

Müntefering regt gesamtdeutsche Verfassung an – “Es habe nie wirklich eine Wiedervereinigung gegeben…”

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

EUROGENDFOR: Die geheime EU-Spezialeinheit zur Niederschlagung von Aufständen (Video)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*