USA: Auslandsverschuldung erreicht neues Rekordhoch – Einzelhandel kollabiert – Infrastruktur aus den 50ern

Ausländische Investoren besaßen Ende Oktober US-Staatsanleihen im Wert von 6.349,4 Milliarden US-Dollar. Auch die Fed hält US-Schulden in Rekordhöhe.

Per Ende Oktober 2017 waren die Vereinigten Staaten über Staatsanleihen mit 6.349,4 Milliarden US-Dollar im Ausland verschuldet – so hoch wie nie.

Gegenüber Vormonat erhöhte sich der Auslandsbesitz an US-Staatspapieren noch einmal um 0,4 Prozent oder 26,4 Milliarden US-Dollar. Das zeigen die aktuellen vom US-Finanzministerium veröffentlichten Zahlen.

Größter Gläubiger der USA bleibt China. Das Land hielt US-Staatsanleihen im Volumen von 1.189,2 Milliarden US-Dollar. Das entsprach einem Plus von 0,7 Prozent gegenüber Vormonat.

Allerdings gab es wenige große Veränderungen in den Auslandsportfolios. Britische Investoren hielten knapp 5 Prozent oder 11,5 Milliarden US-Dollar weniger US-Schulden als Ende September.

Größter Geldgeber des amerikanischen Staates bleibt aber das U.S. Federal Reserve System.­ In der Fed-Bilanz erschienen Ende Oktober US-Schuldscheine im Wert von 3.035,92 Milliarden US-Dollar (+0,02 %). Auch hier wurde in neues Rekordhoch erreicht (USA: Residiert in Washington die korrupteste Regierung der Geschichte?).

Hier die Übersicht, Stand: 15. Dezember 2017.

Einzelhandelskrise in den USA

Ein wenig auf die Tränendrüse drücken hilft der Sache sicher, müssen sich die Anwälte des Spielzeughändlers Toys R Us Ende Oktober gedacht haben, als sie den Brief des neunjährigen Andrew vorlasen, der die Insolvenzrichter bat, das strauchelnde Unternehmen zu retten.

Mit Erfolg: Toys R Us darf nach der Insolvenz im September weiter versuchen sich selbst zu sanieren. Doch das wird schwer. 5 Milliarden Dollar Schulden hat das Unternehmen in den vergangenen Jahren angehäuft.

3,2 Milliarden Dollar hat es seit der Zahlungsunfähigkeit eintreiben können. So bleiben die mehr als 1.600 Geschäfte weltweit in der so wichtigen Vorweihnachtszeit geöffnet, aber Experten bezweifeln, dass das Unternehmen saniert werden kann, ohne dass Standorte geschlossen werden müssen.

Die Spielwarenhaus-Kette ist das jüngste Opfer der Einzelhandelskrise in den USA. Schon jetzt gilt 2017 unter Marktbeobachtern als das große Niedergangsjahr der „Brick and Mortar“(Ziegelstein und Mörtel)-Branche. Der Kaufhaus-Riese Sears hat seit Jahresbeginn 180 Filialen geschlossen. Konkurrent JC Penney gab im selben Zeitraum 138 Standorte auf.

Die Elektrofachmarktkette RadioShack hat in diesem Jahr ebenfalls Insolvenz angemeldet und sogar 1.000 Filialen geschlossen. Von ehemals mehr als 7.300 Standorten bleiben nur noch etwa 70 Filialen übrig. Auch vor der Modebranche macht die Einzelhandelskrise nicht halt.

Im September kündigte die Bekleidungskette GAP an, in den kommenden drei Jahren 300 Filialen zu schließen. Der US-Einzelhandel kollabiert.

Doch verhängnisvoller dürfte für Toys R Us – und den Einzelhandel allgemein – die Konkurrenz aus dem Internet sein. Laut Zahlen des auf den Spielwarenmarkt spezialisierten Consultingunternehmens Klosters Trading ist Toys R Us mit einem Marktanteil von 21,7 Prozent nur noch die Nummer zwei im Spielzeugverkauf. Mit einem Marktanteil von 23,5 Prozent ist der Onlineversandhändler Amazon der Branchenprimus.

Wie viele andere Alltagswaren bestellen US-Amerikaner auch Spielzeug offenbar mittlerweile vorwiegend im Internet. Eine Entwicklung die Toys R Us verpasste. Der Onlineauftritt des Spielwarenunternehmens wirkt lieblos und veraltet.

Auch die großen Kaufhausketten und Modeunternehmen werden derzeit von Internetversandhändlern aus dem Geschäft gedrängt – mit schwerwiegenden Folgen für den US-amerikanischen Arbeitsmarkt. Mit jeder geschlossenen Einzelhandelsfiliale gehen Dutzende, manchmal Hunderte Arbeitsplätze verloren.

448.000 Arbeitsplätze sind laut dem US-Amt für Arbeitsmarktstatistik zwischen 2002 und 2016 im Einzelhandel verloren gegangen. In diesem Jahr dürften die Zahlen noch einmal drastisch steigen – jeden Monat gehen aktuell etwa 9.000 weitere Jobs verloren. Dem gegenüber stehen 178.000 Arbeitsplätze, die in der E-Commerce-Branche entstanden sind.

Der Onlinehandel benötigt weit weniger Personal als Ladengeschäfte und kann deshalb Waren auch günstiger anbieten. Selbst in profitablen Offlinebranchen, wie dem Lebensmittelhandel, gehen Jobs verloren, weil zum Beispiel Kassensysteme automatisiert werden.

Beobachter bezeichnen die Entwicklung als dramatisch. Jobs im Einzelhandel sind mit einem durchschnittlichen Stundenlohn von 11 Dollar ohnehin schlecht bezahlt und werden oft von ungelernten Arbeitskräften verrichtet, die in vielen anderen Branchen kaum Chancen auf Einstellung hätten. 2014 arbeitete knapp jeder zehnte US-Amerikaner in der Brick-and-Mortar-Branche. Es geht um etwa 15 Millionen Arbeitsplätze.

Infrastruktur aus den 50ern

US-Präsident Donald Trump ist bereits seit fast einem Jahr im Weißen Haus. Für die marode amerikanische Infrastruktur wurde aber bislang kaum etwas getan. Kristina Swallow, Präsidentin der American Society of Civil Engineers (ASCE) hat Sputnik erklärt, wie gravierend die Finanzierungslücke für die grundlegende Infrastruktur in den USA wirklich ist.

Die Vereinigten Staaten haben ein Problem, und das sind nicht feindliche Soldaten an der Landesgrenze oder willkürlich umherziehende Terroristen – es ist die kollabierende Infrastruktur im Inland der einstigen Supermacht.

Zerfallende Straßen, Brücken, Eisenbahnen und Wasserverbindungen – die alle wollte Trump nach seinem Amtsantritt eigentlich massiv modernisieren. Passiert ist seitdem nicht viel.

Laut Kristina Swallow hat der letzte Bericht der ASCE ein Finanzierungsdefizit für die amerikanische Infrastruktur von etwa zwei Billionen Dollar für die nächsten zehn Jahre festgestellt.

Der Großteil der US-Infrastruktur ist dabei nach Angaben der ASCE bereits längst über die eigentliche Lebensdauer hinaus. Der Staat aber investiere seit Jahrzenten nicht genug.

„Ingenieure machen alles Mögliche, um die veraltete Infrastruktur zu reparieren und die Sicherheit der Bevölkerung zu gewährleisten, aber im Endeffekt braucht unsere Infrastruktur eine Modernisierung, die nur durch eine Vergrößerung der Finanzierung erreicht werden kann“, unterstreicht die Präsidentin der ASCE.

Der Großteil der aktuell genutzten Infrastruktur sei im Zeitraum zwischen 1933 und 1970 gebaut worden, als der sogenannte „New Deal“-Kurs von US-Präsident Franklin Roosevelt eingeläutet worden war. Damals seien gewaltige Staatsinvestitionen in Großprojekte geleistet worden, um der Massenarbeitslosigkeit aus der Großen Depression der 1920-er Jahre wieder Herr zu werden.

Laut Swallow gründete Roosevelt damals die Works Progress Administration als größte Bundesbehörde der USA zur Arbeitsbeschaffung für die Millionen Arbeitslosen. Diese habe sich mit dem Bau solcher Projekte wie etwa dem Lincoln Tunnel, der Triborough Bridge, des La Guardia Airport in New York und des Los Angeles International Airport sowie Tausender weiterer Projekte befasst.

„In den 1950er Jahren schuf Präsident Eisenhower das Interstate Highways System. Es revolutionierte die Möglichkeiten der Amerikaner, durch das Land zu reisen, und ermöglichte einen effizienteren Transport von Gütern“, erklärt Swallow weiter.

Danach blieben aber viele Großprojekte nur in der Vision oder in der Planung stecken. Zwar habe in den 1970er Jahren der Kongress den Clean Water Act als großangelegtes Projekt zum Bau von Wasserreinigungsanlagen im ganzen Land verabschiedet. Auch habe Präsident Ronald Reagan in den achtziger Jahren auch versucht, die Infrastruktur zu verbessern. Jedoch waren diese Unterfangen „nicht besonders umfangreich oder radikal“.

Im Großen und Ganzen „leben wir von der Infrastruktur, die in den 50er und 60er Jahren in Betrieb genommen wurde“, betonte Swallow für Sputnik.

So gebe es in den USA 614.387 Brücken, von denen allerdings 40 Prozent mindestens 50 Jahre alt und über 56.000 „strukturell unvollkommen“ sind, dennoch weiterhin genutzt würden.

Zusammenbruch der Minneapolis-Brücke von 2007

Während der abendlichen Rush Hour am 1. August 2007 brach eine dieser Brücken im Zentrum von Minneapolis samt Dutzender Autos und Busse in den Fluss Mississippi ein. Dreizehn Personen starben damals, Dutzende konnten aus dem Wasser gerettet werden.

Die Tragödie hätte noch viel schrecklicher werden können, denn 63 Kinder konnten nur knapp aus einem Schulbus gerettet werden, der am Brückenrand hängengeblieben war.

Trotz dieses Schock-Ereignisses rückten Infrastrukturfragen schon bald wieder in den Hintergrund und wurden von für Durchschnittsamerikaner dringenderen Fragen überdeckt – wie etwa Waffengesetze, Abtreibungen, Rassenunterschiede und Transgender-Toleranz.

Swallow hatte während der Präsidentschaftskampagne 2017 Hoffnung geschöpft, da sowohl Trump als auch seine Herausforderin Hillary Clinton Infrastrukturfragen ganz oben auf ihren Agenden hatten.

„Wir hofften, dass ihr Enthusiasmus und ihre Energie bedeuten würden, dass dies zur gesetzlichen Priorität wird“, beschreibt die Amerikanerin ihre damaligen Gedanken.

Dennoch warte man immer noch auf einen „großen Plan zur Modernisierung der Infrastruktur“.

Versuche der US-Behörden

Es wäre falsch zu sagen, dass die US-Behörden absolut nichts zu unternehmen versuchen. So war eine der ersten Amtshandlungen von Trump im Oval Office, die Ausarbeitung eines Eine-Billion-Plans zur Modernisierung der US-Infrastruktur anzukündigen.

Im Juni versprach der US-Präsident, dass diese Initiative auch den großangelegten Ausbau der Breitbandinternetverbindung im ländlichen Amerika beinhalten soll.

„Meine Administration arbeitet jeden Tag daran, die Infrastruktur auf Weltniveau zu gewährleisten, die unsere Menschen auch verdienen und die, um ehrlich zu sein, auch unser Land verdient“, erklärte Trump im August.

Die US-Handelskammer ihrerseits startete die Initiative „Lasst uns Amerika umbauen“ und kooperiert hier eng mit der ASCE bei der Lobbyierung dieses Projektes im Kongress.

Drehbuch für den 3. Weltkrieg Der Weg in die Weltdiktatur

Woran alles scheitern könnte

Doch selbst so ist nichts gewiss, denn über all diesen Unterfangen hängt ein Damoklesschwert, das immer schwerer wird – die US-Schulden.

Die Staatsschulden der USA belaufen sich nach einigen Berechnungen auf 20 Billionen Dollar, und sie wachsen weiter. Da Trump jetzt Steuererleichterungen durchsetzen will, würde das Staatsbudget noch klammer werden.

Ob Washington daher überhaupt noch Geld für all seine Projekte haben wird, darf durchaus angezweifelt werden, denn selbst bei einer Aufsplitterung des Finanzierungsdefizits auf zehn Jahre beläuft sich der Geldmangel bei der Infrastruktur auf 200 Milliarden US-Dollar pro Jahr.

Anzeige

Literatur:

Durch globales Chaos in die Neue Weltordnung

Die Eroberung Europas durch die USA: Eine Strategie der Destabilisierung, Eskalation und Militarisierung Eine Strategie der Destabilisierung, … und komplett überarbeitete Neuausgabe

Nutzlose Esser: Die Menschheit wird in den nächsten Jahrzehnten massiv dezimiert! Was ist zu erwarten, was können wir tun – und wer steckt dahinter?

Quellen: PublicDomain/taz.de/goldreporter.de/de.sputniknews.com am 19.12.2017

Weitere Artikel:

USA: Residiert in Washington die korrupteste Regierung der Geschichte?

Erstschlag der USA und NATO gegen Russland: Warum wollt ihr nicht sehen, dass am Horizont ein Krieg heraufzieht?

Stehen die USA am Rande eines Atomkriegs?

USA: Krieg gegen Russland – schon bald könnte es kein Morgen mehr geben

NATO verkündet globale Kriegsagenda

NATO gegen Russland: Wer würde einen Krieg gewinnen (Videos)

USA: Staatsfeind Nr. 1 – Russland (Videos)

Zapad 2017: NATO verbreitet Fake News, um Angst vor Russland zu schüren (Video)

USA: Marinesoldaten simulieren Dritten Weltkrieg gegen Russland (Videos)

Feindbild Russland – der falsche Weg!

Konflikt spitzt sich zu: Nach US-Sanktionen – Russland weist amerikanische Diplomaten aus

Kriegspartei im Westen reagiert mit Wut auf das Hamburger Treffen zwischen Putin und Trump (Videos)

Veränderung der globalen Machtstruktur: Wie Russland und China die USA ablösen

Phalanx gegen Russland: US-Atombomber trainieren über dem Operationsgebiet Europa (Videos)

Vorbereitung auf Krieg mit Russland: Das Budget der U.S. Air Force in Europa wächst am stärksten

Die Eroberung Europas durch die USA

Putin deutet an, dass Kennedy vom „Tiefen Staat“ ermordet wurde, welcher es nun auf Trump und Russland abgesehen habe (Video)

Das westliche Europa beseitigt sich selbst

Umfrage zeigt: Europas Jugend bereit für den Aufstand (Video)

Neue Inszenierung der Merkel: Europas Führerin gegen Trumps Amerika

Führende US-Wissenschaftler warnen: Die USA wollen Russland angreifen

USA, Russland und China lassen Muskeln spielen: Aufrüstung auf hoher See

Alarmcode DefCon2: Kommt es zum „vollständigen Atomkrieg“? (Videos)

Wenn eine Atombombe auf eure Stadt fällt, solltet ihr euch hier verstecken (Videos)

Gefahr eines Dritten Weltkrieges heute größer als zur Zeit des »Kalten Krieges«

Frieden fordern und Krieg führen – Welt am Abgrund (Videos)

„Kommt zuerst ein Crash oder kommt zuerst ein Krieg?“ – Experte zu Krise in USA

USA sabotieren Friedensbemühungen, weil sie einen Krieg mit Russland provozieren wollen

Unternehmen Barbarosa II: Aufmarsch der USA und NATO – jetzt lassen die Yankees ihre Panzer in Europa rollen (Videos)

Erste permanente Stationierung von US-Truppen an russischer Grenze (Videos)

US-Aufmarsch in Europa geht weiter: Erstes Panzer-Transportschiff in Bremerhaven gelandet

„Signal gegen Russland“: USA verlegen 2.000 Panzer und die 10. Luftwaffenbrigade nach Deutschland (Videos)

US-Panzerstationierung in Osteuropa: „Die USA vergiften das Klima in Europa“

Nato kündigt größte Truppenbereitstellung gegen Russland seit dem Kalten Krieg an (Videos)

Britischer Verteidigungsminister erklärt Großbritannien bereit für Krieg gegen Russland

USA leiten Hacker-Angriff gegen Russland ein und greifen Stromnetze an (Videos)

US-Verteidigungsminister skizziert Pläne für Atomkrieg mit Russland (Video)

Wie Militärs und Politiker den Atomkrieg planen – Zeitung bereitet Briten auf nuklearen Winter vor

Deutschland marschiert in den Krieg. Keiner merkts. Keinen interessierts.

US-Verteidigungsminister skizziert Pläne für Atomkrieg mit Russland (Video)

Verseuchte Erde: Das Erbe der Atombomben (Video)

Als die Sonne fast zum Atomkrieg führte

Atomwaffen im türkischen Incirlik nicht sicher: IPPNW fordert Ende der nuklearen Teilhabe

USA und Russland investieren massiv in Atomwaffen (Video)

Israel: Dimona – ein Kernreaktor mit 1537 Mängeln und 80 Atombomben

Atom-Bomben für Italien, Deutschland, Belgien, Niederlande und Türkei (Video)

US-Atomwaffen in Deutschland

USA: Eine Billion US-Dollar für Atomwaffen-Programm (Video)

Die wahren Erfinder der Atombombe (Videos)

Verschollener Bunker in Österreich entdeckt: Ließen die Nazis hier die Atombombe bauen?

Chinas Atomwaffen-Codes an USA verraten: „Gefährlichster Whistleblower“ hat ausgepackt!

Der getarnte Atombunker unter Prag (Video)

“Weltuntergangsbunker”: Das Luxus-Domizil unter Deutschland (Videos)

Tunnelsystem: Unter der Spree entlang zum Reichstag

Bizarre unterbewusste Werbe-Botschaft: ”Ausnahmezustand” wegen ”landesweiten Unruhen” in den USA (Video)

Verschollener Bunker in Österreich entdeckt: Ließen die Nazis hier die Atombombe bauen?

Amerikanisches Militär erhöht Alarmstufe für Militärbasen

„Hütte“ wie eine Festung: Einsiedler baut dreistöckigen Bunker – mit einem Spaten

Bürgerkrieg: US-Armee simuliert Unruhen zwischen Texas und den USA (Video)

Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

USA: Fieberhafte Aktivitäten der Eliten

Geheimpläne: So will Amerika seine Elite im Notfall retten (Video)

US-Nachrichtensender: Was CNN zeigt, wenn die Welt untergeht (Video)

Jade Helm: Wie das US-Militär die Bevölkerung infiltriert (Video)

Gray State: The Rise / Neue Weltordnung – Der Polizeistaat (Video)

Faszination Apokalypse: Mythen und Theorien vom Untergang der Welt (Video)

Nutzen die USA und Rußland Wirbelstürme und Erdbeben für Wetterkriege? (Videos)

Die Zombie-Apokalypse

Finanzmarkt: Die Weltuntergangsmaschine

Wettermanipulation durch Chemtrails (Videos)

Die Sonnenfinsternis am 20. März fällt in die Mitte von vier Blutmonden (Video)

Szenario eines Dritten Weltkriegs: Geheime Pläne des Pentagons zur Errichtung einer Neuen Weltordnung (Videos)

Die eigenen Werte verraten: Das Ende Amerikas als Weltmacht

Apokalypse – wissenschaftlich (Video)

Untoten-Simulation: Wohin flüchten, wenn die Zombies kommen

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen (Video)

Der Sturm bricht los! Die Welt ist voller Warnungen! Ausblick 2015

Biologische Waffen: “Project Coast”, der Giftmischer der Apartheid und Ebola (Video)

Spare in der Zeit, so hast du in der Not: Schweizer Experte rät zu Notvorräten an Lebensmitteln und Strom

Globales Chaos und Abstieg Amerikas: Welt vor Nuklearkrieg

Zeichen der Veränderung: Starke Stürme werden noch heftiger (Videos)

Apokalypse? Blutrote Mondfinsternis steht bevor (Nachtrag & Video)

Forscher züchten Virus, das die Menschheit auslöschen kann

Warum unsere Zivilisation bald untergeht

Vulkanismus: Antike Apokalypse – Der Untergang von Santorin

Kardaschow-Skala: Menschheit im kritischsten Entwicklungsgrad einer Zivilisation (Videos)

Geheimpläne: So will Amerika seine Elite im Notfall retten (Video)

Unter Dortmund liegt die größte Luftschutzanlage der Welt (Video)

„Prepper“ in den USA – Apokalypse mit Plan

Weltuntergang: Atomübung im Dortmunder Sonnenbunker

“Hütte” wie eine Festung: Einsiedler baut dreistöckigen Bunker – mit einem Spaten

About aikos2309

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.