Offener Brief: Österreichs Adel nennt Merkel „Zerstörerin unseres Kontinents“

Anzeige

Schicksalsdatum 26 : So will Schäuble Ihr Gold beschlagnahmen

WARNUNG: Die EU-Regierung hat klammheimlich eine neues „Gold-Gesetz“ verabschiedet... Als Besitzer von Gold, Silber und Platin stehen Sie ab dem 26. auf einer Stufe mit Terroristen und dem organisierten Verbrechen. Bitte nehmen Sie diese WARNUNG ernst!

Klicken Sie jetzt einfach HIER und erfahren Sie, wie es wirklich um Ihr Gold steht!

titelbild

Dr. Norbert van Handel  hat vor einigen Tagen einen offenen Brief an Frau Dr. Angela Merkel geschrieben. Das tun viele und selten sind die Briefe begeisterte Danksagungen. Und wer ist Dr. Norbert van Handel? Nur wenigen sagt dieser Name etwas.

Unter seinem offenen Brief auf der Seite „Unser Mitteleuropa“ gibt es eine kurze Vorstellung:

„Dr.iur. Norbert Freiherr van Handel ist Unternehmer und Prokurator des Europäischen St.Georgs-Ordens, eines Ordens des Hauses Habsburg-Lothringen. Der Orden ist christlich und wertkonservativ, bekennt sich zu einem geeinten, selbstbewussten Europa und unterstützt den multinationalen alt-österreichischen Staatsgedanken sowie das verstärkte Erfordernis der Kooperation mit den Staaten Zentral- und Südosteuropas. Im Internet: europaeischer-sanct-georgs-orden.org

Ein Orden des Hauses Habsburg-Lothringen also. Wenn die Prophezeiungen Alois Irlmaiers, der Linde Lied und anderer Sehungen zutreffen, soll nach dem uns bevorstehenden Desaster eine neue, goldene Zeit unter den alten, goldenen Kronen der europäischen Monarchien bevorstehen.

Das Haus Habsburg würde den Kaiser Österreichs stellen (in Deutschland wäre es Prinz Georg Friedrich von Preußen, *10. Juni 1976). Der Anwärter auf den Thron in (K.u.K.) Österreich?: Karl Habsburg-Lothringen. Er ist der älteste Sohn des damaligen Thronanwärters auf den Kaiserthron, Otto von Habsburg.

Gehen wir also davon aus, daß die Internetseite des St. Georgs-Ordens des Hauses Habsburg-Lothringen die Haltung des Oberhauptes des Adelshauses widerspiegelt. Der Hochadel mischt sich eigentlich nicht in die Politik ein, man steht über dem politischen Tagesgeschäft.

Der Prokurator des Ordens wird allerdings wohl kaum unabgesprochen so eine scharfe Attacke auf die deutsche Bundeskanzlerin reiten, ohne daß (der zur Zeit noch nicht amtierende Kaiser?) Karl Habsburg-Lothringen das abgesegnet, wenn nicht gar veranlaßt hat. Dieser Brief ist mit Sicherheit sehr genau abgesprochen und jedes Wort bewußt formuliert worden.

Frau Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird eine Vorstellung davon haben, wer ihr hier in die Parade fährt. Interessant auch, daß aus Kreisen, die einen makellosen Umgangsstil pflegen und sich stets die Zeit nehmen, eine Person mit Titel und Namen anzureden, ein Brief kommt, der nicht beginnt mit „Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel“ – sondern, ohne Anrede, gleich mit dem recht barschen Anhuster an eine „Frau Merkel“ beginnt, als sei sie irgendeine Putzfrau, die schlampig gearbeitet hat.

Ganz verblüffend wird es im letzten Absatz. Zitat: „Nehmen Sie zur Kenntnis, Frau Merkel, dass immer mehr Menschen aus der christlichen Mitte, weder Nationalisten, noch ewig Gestrige, sondern Menschen, die an die Zukunft Europas, aber nicht an Ihre Zukunft glauben, sich in kleineren und größeren Gruppen zusammenfinden, die letztendlich Sie und Ihre katastrophale Politik zum Einsturz bringen werden!“

„Zum Einsturz bringen“ ist die nicht einmal mehr verdeckte Androhung eines Volksaufstandes. Da es sich um einen offenen Brief im Internet handelt, sollen die Österreicher und alle Anrainer, insbesondere auch die Deutschen, diesen auch lesen. Er ist als als Aufforderung an die Bürger zum Widerstand zu verstehen, zu dem sie sich in kleineren und größeren Gruppen zusammenfinden: „Immer mehr Menschen [die dieser Beschreibung nach eben ausdrücklich KEIN Pack sind!], die an die Zukunft Europas, aber nicht an Ihre Zukunft glauben“. Frau Merkel wird vom Volk weggefegt werden („Deutschland soll untergehen“: Merkel und die offenen Grenzen – westliche Sanktionen sind Fluchtursache).

Auch im Text selber wird unverbrämt vom Bürgerkrieg und der Islamisierung in Europa gesprochen, Merkel wird als „Zerstörerin unseres Kontinents“  und als in Mitteldeutschland sozialisierte Pastorentochter mit SED-Vergangenheit bezeichnet, der jegliches moralisches Recht abgesprochen wird, Europa zu ruinieren (Vereinte Nationen fordern Bevölkerungsaustausch von Deutschland).

Deutlicher kann man es wohl kaum formulieren.

Was also hat die Krone der Kanzlerin zu sagen?

Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel?

Von Dr. Norbert van Handel (Steinerkirchen a.d. Traun)

  • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, durch Ihre Politik die Identität Europas zu zerstören?
  • Wer gibt Ihnen das Recht, Deutschland in ein Land der Unsicherheit mit brennenden Flüchtlingsheimen, Vergewaltigungen und ansteigender Ausländerkriminalität zu verwandeln?
  • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, auch die angrenzenden Länder Österreich, Kroatien, Slowenien, Südtirol etc. durch Ihre Politik zu destabilisieren?
  • Mit welcher Berechtigung, Frau Merkel, kritisieren Sie, wie erst kürzlich mit Ministerpräsident Renzi in Rom, die österreichische Grenzpolitik, wenn Sie andererseits sich in Deutschland freuen, dass – nur durch diese Grenzpolitik (!) – weniger Flüchtlinge nach Deutschland kommen?
  • Wer gibt Ihnen das Recht, Frau Merkel, gemeinsam mit Herrn Schäuble, dafür verantwortlich zu sein Milliarden von Steuergeldern europäischer Bürger in Griechenland zu versenken, wobei gleichzeitig dieses Geld nicht den Menschen dort, sondern zu den deutschen und französischen Banken fließt, um deren Pleitepolitik zu sanieren?
  • Wer gibt Ihrem Vizekanzler Herrn Gabriel das Recht, den demokratischen Staat Österreich zu kritisieren und sich dort in die Bundespräsidentenwahl einzumischen?
  • Wie vereinbaren Sie, Frau Merkel, mit Ihrem eigenartigen Verständnis von Demokratie, ausgerechnet den undemokratischen Polizeistaat Türkei zu unterstützen, nur weil Ihre verfehlte Flüchtlingspolitik Sie nunmehr zwingt sich von Erdogan erpressen zu lassen?
  • Mit welcher Berechtigung, Frau Merkel, vereinbaren Sie mit der Türkei eine Visa-Politik, die zusätzlich zu den Immigranten hunderttausende von Türken nach Europa bringt, wenn sie denn überhaupt funktioniert, was zunehmend weniger wahrscheinlich ist?
  • Wer sind Sie eigentlich, dass Sie sich erlauben ganz Europa zu islamisieren, ohne Rücksicht auf die Interessen und den Willen der Bevölkerung?
  • Wer gibt Ihnen das Recht TTIP zu unterstützen, das Europa immer mehr in die Hand der amerikanischen Großindustrie und -finanz bringt?
  • Meinen Sie wirklich, dass eine in Mitteldeutschland sozialisierte Pastorentochter mit SED-Vergangenheit auch nur irgendein moralisches Recht hat unseren Kontinent zu ruinieren?
  • Glauben Sie wirklich, dass Sie mit Ihrem „Muttigehabe“ Ihren hoffentlich baldigen Rücktritt abwehren können und glauben Sie tatsächlich, dass Ihr Bild in der Geschichte als Zerstörerin unseres Kontinents besonders glorreich werden wird?
  • Glauben Sie wirklich, dass Sie mit Ihren willfährigen Regierungskollegen vermeiden können, dass in Deutschland und Europa der Widerstand so stark werden wird, dass bürgerkriegsähnliche Zustände, wie sie derzeit schon in manchen Teilen Europas zu beobachten sind, vermieden werden können?
  • Sind Sie wirklich stolz darauf hauptverantwortlich dafür zu sein, dass der Frieden in Europa, die europäische Union und vor allem die kulturelle Identität unseres Kontinents zerfällt?

Nehmen Sie zur Kenntnis, Frau Merkel, dass immer mehr Menschen aus der christlichen Mitte, weder Nationalisten, noch ewig Gestrige, sondern Menschen, die an die Zukunft Europas, aber nicht an Ihre Zukunft glauben, sich in kleineren und größeren Gruppen zusammenfinden, die letztendlich Sie und Ihre katastrophale Politik zum Einsturz bringen werden!

Nachtrag: Nach dem Erscheinen dieses Artikels erhielten wir einen Anruf von Baron Handel. In einem sehr interessanten und charmanten Gespräch legte er Wert darauf festzustellen, daß dieser offene Brief an Frau Merkel nicht nur unter seinem persönlichen Namen erschienen ist, sondern auch seine ganz persönliche Meinung darstelle, und bat freundlich, dies auch zu dem Artikel hinzustellen. Dem entsprechen wir natürlich gerne.

Beispielhafte Nachrichten aus Merkels neuem Absurdistan („Warum?“: Eine Hamburgerin sorgt mit einem Brief an Angela Merkel weltweit für Aufsehen):

Verheiratet mit 14: Jugendamt trennt Eheleute – Gericht widerspricht

Mit 14 Jahren wurde eine Syrerin in ihrer Heimat mit einem älteren Mann verheiratet. Ihre Flucht vor dem Krieg endete in einer Aschaffenburger Asylunterkunft. Hier trennte das Jugendamt beide. Der Ehemann wollte seine Frau zurück, Bamberger Richter gaben ihm recht. Der bayerische Justizminister Win­fried Baus­back (CSU) ist empört.

Die Ehe ei­ner mit 14 Jahren verheirateten Sy­re­rin, mit der das Aschaf­fen­bur­ger Ju­gend­amt be­fasst war, könn­te zu ei­ner Rechts­än­de­rung füh­ren. Auf der am Don­ners­tag be­en­de­ten Jus­tiz­mi­nis­ter­kon­fe­renz plä­d­ier­te Bay­erns Res­sort­chef Win­fried Baus­back (CSU) für ei­ne Klar­stel­lung, wo­nach »Kin­der­e­hen in Deut­sch­land künf­tig kei­ne An­er­ken­nung fin­den«, so der Aschaf­fen­bur­ger auf Fa­ce­book.

Die Syrerin hatte im Februar 2015 mit 14 Jahren ihren etwa sieben Jahre älteren Cousin in Syrien geheiratet. Danach flüchteten die Sunniten gemeinsam über die Balkanroute nach Deutschland. Im Spätsommer kamen sie in die damalige Flüchtlingsunterkunft in der Aschaffenburger Erbighalle.

Das Jugendamt der Stadt Aschaffenburg trennte die beiden im September voneinander. Die junge Frau zeige »noch eher kindliches bis jugendliches Verhalten« und sei noch nicht fähig »zur sexuellen Selbstbestimmung«, gibt das später eingeschaltete Oberlandesgericht (OLG) Bamberg die Position der Stadt wieder. Die 15-Jährige kam in eine Jugendhilfestätte in Schöllkrippen (Kreis Aschaffenburg), berichtete die »Welt« in dieser Woche.

Ehemann will Frau zurückhaben

Im Dezember bat der Ehemann das Amtsgericht Aschaffenburg um »Rückführung« seiner Frau, die damals unter der Vormundschaft des Stadtjugendamts stand. Das Amtsgericht entschied im März, dass der Umgang zwischen den beiden nach deutschem Recht geregelt werde. Zunächst wollte das Familiengericht dem Ehepaar erlauben, sich freitags bis sonntags unbegleitet zu treffen, zumal es bereits in Syrien »wie Mann und Frau zusammengelebt« habe. Diese Genehmigung nahm das Gericht nach Intervention des Jugendamts rasch zurück. Das Amt hatte nur eine dreistündige Begegnung pro Woche in Begleitung eines Dritten erlauben wollen. Das Mädchen könne noch kein selbstbestimmtes Leben führen und werde eventuell schwanger.

Das OLG Bamberg, bei dem der Fall danach landete, erkannte am 12. Mai die Ehe an und ließ den Umgang der beiden miteinander zu (Aktenzeichen 2 UF 58/16, im Internet bei WWW.GESETZE-BAYERN.DE). Inzwischen leben die beiden Syrer wieder zusammen.

Die Bamberger Richter hatten ausgiebig das syrische Eherecht studiert. Über deutsche Diplomaten holten sie sich die Zusicherung syrischer Behörden, wonach die Ehe der beiden Sunniten rechtmäßig geschlossen worden sei. Auch wenn das deutsche Recht eine Ehe frühestens ab dem 16. Lebensjahr erlaube, werde eine Heirat im Ausland damit nicht automatisch unwirksam, so das OLG.

Wegen der grundsätzlichen Bedeutung hat Bamberg Beschwerde zum Bundesgerichtshof erlaubt. Dann könnte der BGH erstmals darüber befinden, ob eine solche Auslandsehe gegen die öffentliche Ordnung (»Ordre Public«) verstoße und für nichtig erklärt werden müsse. Die Stadt Aschaffenburg kann bis 23. Juni entscheiden, ob sie Beschwerde einlegt.
»Minderjährige schützen«

Bayerns Justizminister Bausback schreibt auf Facebook: »Das mittelalterliche Rechtsverständnis anderer Staaten widerspricht unserem Verständnis von Minderjährigenschutz.« Der Aschaffenburger will eine »klare Regelung, nach der im Ausland geschlossene Ehen mit unter 16-jährigen Mädchen durch unsere deutsche Rechtsordnung nicht anerkannt werden«. Sein Düsseldorfer Kollege Thomas Kutschaty (SPD) hatte das Thema der Justizministerkonferenz vorgelegt, zumal durch den Flüchtlingszuzug solche Fälle vermehrt aufträten.

Oder diese Meldung:

bild

Schwäbisch Gmünd inszeniert Hochwasser-Hilfsaktion von Flüchtlingen fürs österreichische Fernsehen

Die Stadt Schwäbisch Gmünd war von den schweren Unwettern, die vor wenigen Tagen Baden-Württemberg heimsuchten, mit am stärksten betroffen. Die ortsansässige Rems-Zeitung hat nun eine Aktion der dortigen Stadtverwaltung öffentlich gemacht, die wie Satire anmutet: Für ein TV-Team aus Österreich wurde mit Flüchtlingen eine Hilfsaktion nachgestellt, die so nie stattgefunden hat.

Es klingt wie ein Witz-Artikel der Satire-Website „Der Postillon“, ist aber offenbar Realität. Ein Kamerateam aus Österreich traf zu spät in Schwäbisch Gmünd ein, wollte aber noch einen Beitrag über Aufräumarbeiten nach dem furchtbaren Unwetter vor wenigen Tagen drehen. Da aber das Meiste schon aufgeräumt war, kam man in der Stadtverwaltung auf eine Idee: Flüchtlinge wurden angehalten so zu tun, als würden sie bei Aufräumarbeiten helfen.

 

Die Rems-Zeitung zitiert einen Rathaussprecher mit den Worten, man habe für das verspätet eingetroffene Kamerateam nachstellen wollen, dass sich die Flüchtlinge für die Flutopfer einsetzten. Dafür sei u.a. längst entsorgter Hochwassermüll erneut aus Containern geholt worden, um diesen medienwirksam erneut aus dem Keller zu tragen. Zahlreiche Bürger hätten sich wegen dieser Quatsch-Aktion empört an die Zeitung gewandt, berichtet die Rems-Zeitung.

Die Zeitung schreibt weiter, dass von einer echten Hilfeleistung durch Flüchtlinge nach dem Unwetter nichts bekannt war: „Die empörten Bewohner aus der Weststadt wissen jedoch von diesem Einsatz nichts. Vielmehr fühlten sie sich bis Mittwoch ziemlich auf sich allein gestellt. Berichtet wurde, dass tatsächliche Helfer so nicht ins Rampenlicht gestellt worden seien wie die bedauernswerten Flüchtlinge, die nach wenigen Minuten ihres Fernsehauftritts wieder das Weite suchten.“

Literatur:

Wenn das die Deutschen wüssten…: …dann hätten wir morgen eine (R)evolution! von Daniel Prinz

Europa Grenzenlos

Lügenpresse von Peter Denk

 

Quellen: PublicDomain/quer-denken.tv/meedia.de/main-echo.de am 01.06.2016

Weitere Artikel:

Blamage für Merkel: West-Mächte lehnen Aufnahme von Flüchtlingen ab

Fluchtursachen bekämpfen – der entlarvende Satz deutscher Politiker (Videos)

„Deutschland soll untergehen“: Merkel und die offenen Grenzen – westliche Sanktionen sind Fluchtursache

Erdogan droht: Wenn EU-Deal scheitert, schicken wir die Flüchtlinge los – Terroristen nach Deutschland eingeschleust

Imperialismus: UNO will sechs Millionen Flüchtlinge pro Jahr umsiedeln

Wie die Europäische Union die syrischen Flüchtlinge manipuliert

Exodus der Mittelschicht aus Afrika – V4-Staaten lehnen „Flüchtlings-Strafgebühr“ ab

Falsche Fassaden: Westen sollte auf Export von „Demokratie“ nach Afrika verzichten

Die Schnauze voll von Europa – ein afrikanischer Migrant lieber wieder barfuß am Nil

Flüchtlinge: Treffen Kohl-Orban – Warum die Kehrtwende?

Kohl: Lösung für Flüchtlinge liegt in der Region, nicht in Europa (Video)

Deutsche lehnen Merkels Deal mit der Türkei ab – Nur zehn Prozent der Flüchtlinge qualifiziert

Wahlen: Quittung für Merkels Flüchtlingspolitik – Talkshows zeigten Realitätsverlust der Großen Koalition

Fluchtursachen bekämpfen – Präsident Obama ausladen?

Merkel schafft nix (Videos)

Den Schießbefehl outsourcen: Merkels heuchlerische Flüchtlingspolitik

Flüchtlinge: BKA veröffentlicht Kriminalstatistik – Balkanroute-Länder transportieren direkt nach Deutschland

NATO bekämpft Flüchtlinge – Merkel ist entzückt, nicht entsetzt (Video)

Frankreich und Osteuropa lehnen deutsche Flüchtlings-Politik ab

60 Millionen Menschen auf der Flucht – „Herrschaft des Unrechts“ – Türkei hat EU erpresst (Videos)

Die Migrantenkrise als Mittel für ein Mehr an Globalisierung und Zentralisierung

Migrationsforscher über die Ursachen der Asylkrise – „Arabisch soll in Deutschland zum Pflichtfach werden“

Bundesländer: Zahl der Flüchtlinge hat sich verdreifacht – Fast 5.000 Kinder verschwunden

EU gesteht: 60 Prozent der Einwanderer sind keine Flüchtlinge

Das Merkel-WIR ist das Lügenwort des Jahrhunderts (Video)

Selbstjustiz

Ein Appell für mehr Realismus! Wir machen uns Sorgen, sehr große Sorgen

Das Versagen von Köln: Was wirklich in den Medien geschah

Gewalt in Köln und anderswo – Der Staat ein SpielOmat

„Wie Vieh gejagt“: In Köln und Hamburg kam es an Silvester zu Sex-Übergriffen (Videos)

Dänemark mach dicht: Wieder Passkontrollen an der Grenze zu Deutschland (Video)

EU-Politik ist mörderisch: Für Ihr Konto ebenso wie für die Flüchtlinge – bis zum Kollaps!

Die Schnauze voll von Europa – ein afrikanischer Migrant lieber wieder barfuß am Nil

Neue Statistiktricks wegen Flüchtlingen – deutsche Propaganda auf afghanischen Straßen (Videos)

Wenn man die Dritte Welt importiert – 100.000 leere Zelte in Saudi-Arabien und kein Flüchtling

„Wir schaffen das…“ deutsche Volk ab! Über Gehirnwäsche „er ist wieder da“ und „Bild Dir Deine Meinung“

Die Lüge ist die neue Wahrheit

Bis zu 16 Millionen! Der kühl kalkulierte Plan in der Flüchtlingspolitik (Videos)

In Deutschland fehlen 370.000 Plätze für Flüchtlinge

Flüchtlinge: Innenminister wagt keine Prognose mehr – Anträge mit gefälschten Dokumenten

Merkel total überfordert: Kanzlerin stürzt Deutschland ins Chaos

Das neue Rom: Freimaurerische “Mittelmeer-Union” beflügelt durch Flüchtlingskrise (Videos)

WikiLeaks: Depeschen zeigen Plan zur strategischen Entvölkerung von Syrien und EU-Flüchtlingskrise

Flüchtlingskrise: Keine Lösung, keine Obergrenze, ein Ultimatum an Merkel und Chaos (Videos)

Flüchtlinge: Schmutziger Deal mit der Türkei – Brandbrief an Merkel – Militär übernimmt (Videos)

Flüchtlingskrise gerät außer Kontrolle und wird gezielt heruntergespielt – Kritik an „Wir schaffen das“-Haltung (Videos)

Gesundheitsexperte der SPD erklärt Migranten zur Rettung des Gesundheitssystems (Videos)

Journalisten geben zu: Berichte über das Flüchtlingschaos sind positiv gefiltert (Videos)

Deutschland im Blaulicht: Notruf einer Polizistin – „Wir verlieren die Hoheit auf der Straße“ (Video)

„Möglicher Zusammenbruch der Versorgung“: Geheimbericht kündigt mehr Flüchtlinge an, als bislang erwartet

Flüchtlinge: Containerhersteller verzehnfachen ihre Preise

Geplante Migrationsflut: Was die Dunkelmächte mit uns wirklich vorhaben!

Ehrenamt & Rotes Kreuz: „Helfer am Ende ihrer Kräfte“ – Bundesregierung besorgt wegen Gewalt in Flüchtlings-Unterkünften

Flüchtlinge, Kriegstreiber und Solidarität passen nicht zueinander

Geheimer Asylbericht sorgt für Wirbel: Sicherheit in Gefahr – Staat wird in Überforderung übergriffig (Video)

25 Millionen weitere Migranten bis 2050, sonst Demographiekollaps

Merkel zerstört Europa – Der Islam gehört nicht zu Deutschland und #BildNotWelcome

Behörden räumen ein: Haben Überblick über Flüchtlinge in Deutschland verloren (Videos)

Chaos geht weiter: EU-Krisentreffen zu Flüchtlingen gescheitert

Botschaft der Flüchtlinge – Wenn der Krieg zu uns kommt, kommen wir zu Euch (Videos)

Kein Grund zur Sorge: Parteien für Flüchtlinge und für Krieg (Video)

Golfstaaten lassen Syrer im Stich – Deutscher Zoll findet Pakete mit syrischen Pässen

„Die Perfidie ist, dass diese Fluchtbewegungen politisch instrumentalisiert werden“ (Videos)

Offener Brief an die Präsidenten und Regierungschefs der Welt: „Ihr seid totale Versager“

Politik und Medien trommeln für neue Kriege in Afrika

Afrika: Schattenkrieg in der Sahara (Video)

Flucht ins Ungewisse: Nicht vermischen!

US-Stützpunkt in Spanien: Sprung­brett nach Afrika

Eine neue Form der Kolonialisierung Afrikas

Afrika: Korruption und Betrug im Musterland Botswana – Migration in Südafrika – Schließung aller Schulen in Togo

Uran: Ausgeraubtes Afrika

China bekommt bald auch Marinebasis in Afrika

Werde Fluchthelfer! „Fluchthelfer.in“ made by US-Think Tank

Insider: US-Organisationen bezahlen die Schlepper nach Europa!

„Kein Wirtschaftsasyl in Deutschland“: Bundesregierung will Flüchtlinge abschrecken – Katastrophenalarm in München (Video)

Auf der Flucht: Pst, Feind hört mit!

Empörung im Netz über Merkel-Reaktion auf weinendes Flüchtlingsmädchen

Deutschland: Auf die Flucht getrieben

Lieber Afrikaner! Vorsicht Europa! (Video)

Der Beweis: „Islamischer Staat“ ist von den USA geplant

Sklavenarbeit in der EU: Billigjobber en gros

Kriegspläne gegen Flüchtlinge: Der neue „Wettlauf um Afrika“

Moderne Arbeitssklaven: EU-Studie belegt dramatische Ausbeutung und Lohndumping in Europa

Folter statt Schutz: Flüchtlinge in Polizeizelle gequält

Von der Hand in den Mund – Weltweit immer mehr ungesicherte Arbeit

Australiens Flüchtlingspolitik ist Folter

Die Gutsherrenart der Arbeitsagentur gehört abgeschafft – Statistiken reiner Selbstbetrug

Deutschland: Armut gefährdet die Demokratie

Konjunkturprogramm Flüchtlinge: Deutsche Geschäfte mit der Not

Mindestlohn: Geschummelt, gestrichen, gemogelt – erhöht Schwarzarbeit und Schattenwirtschaft

IS will von Libyen aus 500’000 Flüchtlinge nach Europa treiben

 

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

5 comments on “Offener Brief: Österreichs Adel nennt Merkel „Zerstörerin unseres Kontinents“

  1. ehm….Frau Merkel ist doch nur eine Marionette ! Die wird vermutlich längst mit hochwirksamen Drogen abgefüllt, und hat eine völlig verzehrte Weltsicht !
    Wie so viele Marionetten in der Politik. Die wahren machthaber sind unbekannt und stehen hinter den Marionetten. Aber auch die Sorgen sich, daß die fassade demnächst zusammenfällt und das wird sie: Eine Sache ist den Machthabern entglitten. DAS INTERNET. Wohl können Sie die Menschen überwachen, aber sie können nicht verhindern, daß Meinungen und Information ungehindert ausgetauscht werden.

  2. Angela Merkel steht ganz sicherlich unter Mind Control. Sie hat keine Chance sich zu wehren. Es wird immer mehr Berg ab gehen….

  3. Ich frage mich nur, w a r u m die Merkel das mit der vollständig sinnlosen Migrationspolitik macht! Sooo dumm, zu glauben, dass damit über kurz oder lang nicht eine komplette Destabilisierung der EU passiert und über lang eine stille Islamisierung, kann doch wirklich niemand sein. Merkel müsste endlich von ihrem Amt entfernt werden!

  4. An noch Bundeskanzlerin Merkel geb. Kasner,
    Sie werden in Deutschland nicht mehr gebraucht, eigentlich hätte das Deutsch Volk auf Sie immer verzichten können.
    Treten Sie bitte zurück bevor Sie durch Abwahl von Ihrem Amt entfernt werden.
    Am besten währe es Sie nehmen Ihre Parteifreunde und sonstige unnötige Gefolgschaft, die keinen Arsch in der Hose haben, gleich mit.
    Heissgeliebte Frau Merkel gehen Sie wohin auch immer mit Ihrer Pension nach !?.
    Ja Frau Merkel, gehen Sie, Deuschland und Europa kommt bestimmt ohne Sie zurecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*