Finger weg! Mikrowelle und die massive Zerstörung gesunder Nährstoffe

Forensische Forschungshinweise: Auswirkungen von Mikrowellen auf Menschen.

Als Ende der 80er Jahre auch in Deutschland die Mikrowelle unsere Küchen eroberte, sprach das für die neue Gesellschaftsform, die sich entwickelte. Hip und ehrgeizig, Karriere um jeden Preis, da blieb fürs Kochen keine Zeit. Vorgekochte Pampe, in Plastik eingeschweißte Matsche wanderte für ein paar Minuten in die Mikrowelle und schon war das „Essen“ fertig. Mit Nahrung, den Körper also wirklich zu ernähren, hatte das wenig zu tun.

Es ist längst bekannt, das Lebensmittel aus der Mikrowelle kaum noch nahrhafte Stoffe enthalten, im Gegenteil, auch die krebsbekämpfenden Nährstoffe in Lebensmitteln sind zerstört, und eine einseitige Ernährung mit Essen aus der Mikrowelle ist ein Garant für einen eklatanten Nährstoffmangel.

Frühere Studien haben bereits gezeigt, dass bis zu 98% der krebsbekämpfenden Nährstoffe in Brokkoli zum Beispiel durch Mikrowellen zerstört werden. Mikrowellen dezimieren den Nährwert jeglicher Nahrung und zerstören zudem alle Vitamine und Mineralien, die Krankheiten verhindern und eigentlich für den Erhalt unserer Gesundheit dienen.

Um zu verstehen, warum das so ist, müssen wir die Natur der Vitamine und die der pflanzliche Nährstoffe verstehen. Diese sind sehr empfindliche Moleküle, die zerbrechlich sind. Sie werden leicht durch Hitze zerstört, weshalb rohe, pflanzliche Nahrungsmittel mehr Pflanzennährstoffe enthalten, als gekochte Nahrungsmittel. Karotinoide, Antioxidantien und andere Moleküle, wie DIM (z. B. in Brokkoli enthalten) oder Anthocyanin, besonders in Mais zu finden, sind alle leicht durch die aggressive Mikrowellenenergie zu zerstören.

Die Energie in der Mikrowelle ist und bleibt die schlechteste Weise Nahrungsmittel zu kochen, weil Mikrowellen die Wassermoleküle innerhalb der Zellmembran zu sehr aufwühlen und eine Wärme von innen heraus verursachen, die nicht natürlich ist. Diese Art der Erwärmung führt zu einer völligen Überstrahlung der Nahrung, wodurch die nahezu vollständige molekulare Zersetzung der Vitamine und Phytonährstoffen verursacht wird. Im Grunde genommen nimmt man tote Nahrung zu sich.

Es ist Nahrung, die molekular dekonstruiert worden ist, sie weist nichts als leere Kalorien auf, enthält keine Ballaststoffe und keine Mineralien mehr. Fast der gesamte Vitamin- und Phytonährstoffgehalt ist zerstört. Das langsame Erhitzen, wie beim Dämpfen von Gemüse, ist eine viel gesündere Methode um beim Gemüse die gesunden Nährstoffe zu erhalten oder sogar zu fördern. Bei dieser Methode wird die Bioverfügbarkeit – das lebendige einer Nahrung – erhalten. Die Wellen in der Mikrowelle zerstören das Gemüse von innen heraus auf zellulärer Ebene.

Das trügerische bei dem Essen aus der Mikrowelle ist, dass das Essen scheinbar noch gleich aussieht, auf zellulärer Ebene ist es aber so, als ob ein Atomkrieg stattgefunden hätte. Die eigentliche Molekülstruktur wurde dezimiert, was einer Verstrahlung gleich kommt. Unter einem leistungsstarken Mikroskop gesehen, würden Sie nie wieder diese Nahrung essen, weil Sie erkennen, was für ein ernährungsphysiologisches Ödland tatsächlich auf dem Teller liegt. Es ist totes Material. Dieses ist auch bei Fleisch und Fisch gut zu erkennen (Verschwiegen oder verharmlost – Langzeitwirkung der Mikrowellenstrahlung (Video)).

 

Forensische Forschungshinweise: Auswirkungen von Mikrowellen auf Menschen

Educational and Research Operations Atlantis Rising Educational Center
7915 S.E. Stark Portland, Oregon 97215
Forensisches Forschungsdokument T061-7R 10/10-77F05 Veröffentlichungspriorität: Klasse 1 R001 a

Die Mikrowellenöfen (microwave radiomissor cooking ovens) wurden ursprünglich von den Deutschen zum Einsatz bei den mobilen Unterstützungsoperationen während der Invasion der Sowjetunion erforscht und entwickelt. Die Möglichkeit, elektronische Geräte für die Bereitstellung von Nahrung in grossen Mengen einzusetzen, hätte die logistischen Probleme der Bereitstellung von Brennstoffen zum Kochen beseitigt, ausserdem hätten Speisen in wesentlich kürzerer Zeit zubereitet werden können.

Nach Ende des Zweiten Weltkriegs entdeckten die Alliierten die medizinischen Forschungsunterlagen und Dokumentationen über diese Geräte. Diese Dokumente und die experimentellen Mikrowellengeräte wurden dem D.S. Kriegsministerium überstellt, klassifiziert und somit der Forschung als Referenz und wissenschaftliche Grundlagen vorenthalten. Die Sowjetunion beschlagnahmte auch einige der Geräte und begann, unabhängig weiterzuforschen (Militärische Forschung: Gefahr durch Smartphone und WLAN seit 40 Jahren bekannt).

Die Russen waren bei ihrer Erforschung der biologischen Wirkung von Mikrowellenöfen sehr sorgfältig und haben deren Gebrauch gesetzlich untersagt. Sie veröffentlichten auch eine internationale Warnung betreffend die möglichen biologischen Auswirkungen und Umweltschäden, welche der Einsatz dieser und ähnlicher Frequenz-elektronischer Apparate haben könnte.

Im folgenden sind die wichtigsten deutschen und russischen Forschungsabteilungen in bezug auf die biologischen Auswirkungen von Mikrowellen aufgelistet:

Die ursprüngliche Forschung der Deutschen fand während der Barbarossa-Kampagne an der Humboldt-Universität in Berlin statt (1942-1943); ab 1957 und bis heute findet die russische Forschung am Institut für Radio-Technologie in Kinsk (weissrussische autonome Region) und am Institut für Radio-Technologie in Rajasthan (autonome Region Rossiskaja), beide in der UdSSR, statt.

In den meisten Fällen würden die zur Analyse benutzten Nahrungsmittel Mikrowellen mit dem Energiepotential von 100 Kilowatt/cm3/Sekunde ausgesetzt, der Menge, die für normale, hygienische Nahrungsaufnahme als akzeptabel angesehen wurde.

 

Die Auswirkungen, welche die deutschen und russischen Forscher feststellten, werden im folgenden in drei Kategorien zusammengefasst:

Kategorie I: Krebserzeugende Auswirkungen
Kategorie II: Zerstörung des Nährwerts der Nahrung
Kategorie III: direkte biologische Auswirkungen auf Menschen, die Mikrowellenstrahlung ausgesetzt sind

Kategorie I: Krebserzeugende Auswirkungen

Folgende Wirkungen von experimenteller Mikrowellenstrahlung auf Nahrungsmittel wurden von den forensischen Teams festgestellt:

  • 1. Erzeugung von d-nitrosodiethanolamin (ein bekanntes Karzinogen) in Fertigfleisch, das ausreichend erwärmt wurde, um eine hygienische Nahrungsaufnahme zu gewährleisten.
  • Destabilisierung von aktiven biomolekularen Eiweissverbindungen.
  • Erzeugung eines „Bindungseffekts“ an Radioaktivität in der Atmosphäre, dadurch eine markante Erhöhung der alpha- und beta-Partikel -Sättigung von Nahrungsmitteln.
  • Erzeugung von Karzinogenen in den Eiweiss-Hydrolysat-Verbindungen in Milch und Getreiden.
  • Veränderung der elementaren Nährstoffe, welche im Verdauungstrakt -durch einen instabilen Abbau von mit Mikrowellen bestrahlter Nahrung-Funktionsstörungen hervorruft.
  • Durch die chemischen Veränderungen in den Nahrungsmitteln wurden Funktionsstörungen im Lymphsystem beobachtet. Dadurch degeneriert das Immun-Potential des Körpers, welches gegen bestimmte Formen von Neoplasmen (krebsartigen Wucherungen) schützt.
  • Die Einnahme von mikrowellenbestrahlter Nahrung erzeugte eine erhöhte Zahl von Krebszellen im Blutserum (Zytome).
  • Mikrowellenstrahlung verursacht eine Veränderung im Abbau von Glukosid- und Galaktosid-Elementen in tiefgefrorenen Früchten, wenn sie mit Mikrowellen aufgetaut werden.
  • Mikrowellenstrahlung verursacht eine Veränderung im Abbau von Pflanzen-Alkaloiden, falls rohe, gekochte oder tiefgefrorene Gemüse auch für nur extrem kurze Zeiten einer Mikrowellenstrahlung ausgesetzt werden.
  • Karzinogene freie Radikale wurden in bestimmten molekularen Formationen von Spurenelementen in pflanzlichen Substanzen, besonders in rohen Wurzelgemüsen, gebildet.
  • In einer statistisch hohen Anzahl von Personen erzeugt mit Mikrowellen bestrahlte Nahrung krebsartige Geschwülste im Magen und im Verdauungstrakt, ausserdem eine allgemeine Degeneration der peripheren Zellgewebe, mit einem allmählichen Zusammenbruch der Funktionen des Verdauungs- und Ausscheidungssystems.

 

Kategorie II: Zerstörung des Nährwerts der Nahrung

Mikrowellenbestrahlung erzeugte eine signifikante Abnahme des Nährwerts aller untersuchten Nahrungsmittel. Hier die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Abnahme der Bio-Verfügbarkeit (Fähigkeit des Körpers, einen Nährstoff aufzunehmen und einzusetzen), der Vitamine des B-Komplexes, der Vitamine C und E, der essentiellen Mineralien und fettähnlichen Substanzen in allen Nahrungsmitteln.
  • Verlust von 60-90% der Vitalenergie in allen getesteten Nahrungsmitteln.
  • Reduktion im metabolischen Verhalten und in der Integrationsfähigkeit pflanzlicher Grundstoffe wie Alkaloiden (die in Früchten und Gemüsen vorkommen), Glukosiden und Galaktosiden und Nitrilosiden.
  • Zerstörung des Nährwerts von Eiweiss im Fleisch.
  • Markante Beschleunigung des strukturellen Zerfalls aller Nahrung

Kategorie III: Biologische Auswirkungen der Aussetzung

Mikrowellenstrahlung hatte auch eine unvorhergesehene negative Auswirkung auf das allgemeine biologische Wohlbefinden des Menschen. Dies wurde erst entdeckt, als die Russen mit sehr fortschrittlichen Geräten zu arbeiten begannen und fanden, dass ein Mensch die mikrowellenbestrahlte Nahrung nicht einmal einnehmen musste, dass schon der Einfluss des Energiefeldes selbst genügte, um derart schädliche Nebenwirkungen zu erzeugen.

Deshalb wurde 1976 der Gebrauch derartiger Mikrowellengeräte in der Sowjetunion durch ein staatliches Gesetz verboten (Verbannen Sie die Mikrowelle!).

Dies sind die aufgezählten Wirkungen:

  • Abbau des „Lebensenergiefelds“ bei Menschen, die den eingeschalteten Mikrowellenöfen ausgesetzt waren, mit langanhaltenden Nebenwirkungen auf das menschliche Energiefeld.
  • Degeneration der zellulären Potentiale während des Gebrauchs des Gerätes, speziell in den Blut-und Lymphseren.
  • Degeneration und Destabilisation der von der Lichtenergie aktivierten Fähigkeit der Nährstoffverwertung.
  • Degeneration und Destabilisation der intrazellulären Membranen-Potentiale, ausgelöst durch die Übertragung der Abbau-Prozesse vom Verdauungsvorgang ins Blutserum
  • Degeneration und Zusammenbruch der Kreisläufe elektrischer Nervenimpulse innerhalb des Verbindungspotentials im Grosshirn
  • Degeneration und der Zusammenbruch elektrischer Nervenkreisläufe und Vertust der Energiefeldsymmetrie in den Nervzentren sowohl vorne als auch hinten im zentralen und im autonomen Nervensystem.
  • Verlust der Harmonie und der Kreisläufe der bioelektrischen Kräfte im aufsteigenden retikularen Aktivierungssystem (das System, welches die Funktionen des Wachbewusstseins kontrolliert).
  • Kumulierender Langzeitverlust der Vitalenergien von Menschen, Tieren und Pflanzen, welche sich in einem Umkreis von 500 m vom aktivierten Gerät befinden.
  • Langanhaltende Ablagerung magnetischer „Depots“ im ganzen Nerven- und Lymphsystem.
  • Destabilisation und Unterbrechung der Hormonproduktion und des Aufrechterhaltung des Hormonausgleichs bei Männern und Frauen.
  • Markant höhere Werte der Störung der Gehirnwellen in den Alpha-, Theta- und Delta-Signalmustern bei Menschen, die Mikrowellenfeldern ausgesetzt waren.
  • Durch die Störungen der Gehirnwellen wurden negative psychologische Auswirkungen wie Erinnerungsverlust, Konzentrationsschwäche, unterdrückte Emotionalschwelle, Verlangsamung der Denkprozesse und Schlafstörungen festgestellt, dies in einem statistisch markant höheren Prozentsatz bei Individuen, welche konstanten Strahlungen von Feldern von Mikrowellenapparaten – sowohl Küchengeräten als auch Sendern – ausgesetzt waren.

 Medizinskandal Krebs
Forensische Forschungshinweise

Die genannten 28 Angaben lassen den Einsatz von Mikrowellengeräten definitiv nicht anraten. Seit dem Entscheid der Sowjetunion 1976 (siehe Einleitung zu Kategorie III) ist die heutige wissenschaftliche Meinung in Bezug auf den Einsatz solcher Geräte deutlich spürbar.

Durch die problematische, zufallsgesteuerte magnetische Ablagerung und Anbindung an biologische Körpersysteme (Kategorie III, 9), welche schliesslich die neurologischen Systeme, vor allem das Gehirn und die Neuroplexen (Nervenzentren) beeinflussen, kann sich eine langanhaltende Depolarisation der neuroelektrischen Kreisläufe in den Geweben einstellen.

Weil diese Effekte praktisch nicht wiedergutzumachende Schäden an der neuroelektrischen Integrität der verschiedenen Komponenten des Nervensystems bewirken können (T.R. Luria, Novosibirsk 1 975c), ist von der Einnahme mikrowellenbestrahlter Nahrung in allen Fällen abzuraten. Der magnetische Einlagerungseffekt kann die Psychoneural-Rezeptoren im Hirn leichter durch psychologische Einflussnahme durch künstliche Mikrowellen-Frequenzfelder von Radio- und TV -Sendern beeinflussbar machen.

Die theoretische Möglichkeit der psychotelemetrischen Beeinflussung (der Fähigkeit, das menschliche Verhalten durch Radiosignale mit kontrollierten Frequenzen zu beeinflussen) wurde von den sowjetischen Forschem in Uralyera und Novosibirsk (Luria und Perov, 1974a, 1975c, 1976a) dargelegt. Eine ungewollte, unterbewusste psychologische Energiefeld-Übereinstimmung mit eingeschalteten Mikrowellengeräten kann die Folge sein.

Dieses Dokument wurde von William P. Kopp, A.R.E.C. Research 0perations, zusammengestellt.

 

Wenn Sie in einer gesunden Weise essen möchten, stellen Sie sicher, dass ein wesentlicher Teil Ihrer Ernährung aus Rohkost besteht. Auch gedämpftes, gebratenes oder sogar gegrilltes Gemüse kann man essen. Aber beim Grillen von Lebensmitteln, besonders bei Fleisch und Fisch, sollte man auch hier eine zu starke Hitze vermeiden, weil alle verbrannten Teile giftige, krebserregende Chemikalien enthalten, die Darmkrebs fördern.

Mikrowellen fördern Mangelzustände, weil sie nahrhaftes, gesundes Essen in leere, dezimierte Kalorien verwandeln
Wer sich hauptsächlich aus der Mikrowelle ernährt, wird unweigerlich chronische Ernährungsmängel bekommen, die Krebs, Diabetes, Knochenkrankheiten, Verlust der Gehirnfunktion, Herzkrankheit und viele anderen gesundheitliche Probleme fördern und verursachen.

Literatur:

Gesund ohne E-Smog: Neue Strategien zum Schutz vor der lautlosen Gefahr von Donna Fisher

Schmutzige Elektrizität: Die Gesundheitsrisiken der globalen Elektrifizierung von Samuel Milham

Baubiologie: Unser Patient ist das Haus, 1: Stress durch Strom und Strahlung: Elektrosmog, Mobilfunk, Radioaktivität, Erdstrahlung, Schall von Wolfgang Maes

Quellen: PublicDomain/epochtimes.de/zentrum-der-gesundheit.de am 12.12.2016

Weitere Artikel:

Verschwiegen oder verharmlost – Langzeitwirkung der Mikrowellenstrahlung (Video)

Verbannen Sie die Mikrowelle!

Wie Smartphones unserer Gesundheit und Kommunikation schaden

Thank You For Calling: Globaler Feldversuch Mobilfunk (Video)

Militärische Forschung: Gefahr durch Smartphone und WLAN seit 40 Jahren bekannt

Mobilfunk: Bei Anruf Tumor! Leugnung der Industrie (Video)

Profit statt Gesundheit: Mobilfunk – wie WHO, die Regierung und Industrie uns betrügen!

20 000 WLAN-Hotspots: Wer stoppt die Wahnsinnigen? (Videos)

Smartphone, WLAN & Co.: Das Strahlungskartell (Video)

NTP-Studie: Verfälschungen der Daten – Eiertänze um Risiken der Mobilfunkstrahlung

Schweiz: Bauern kämpfen gegen Handy-Strahlen (Video)

»Klare Beweise«: Smartphone – Strahlung verursacht Hirntumore (Video)

Smartphone-Sucht: 15 Zahlen zur zwanghaften Abhängigkeit vom “Schlautelefon“ (Videos)

Achtung Smombie!: Smartphones schädigen Gehirn – Giftstoffe durchdringen Blut-Hirn-Schranke (Videos)

Gefährlich: Dein Smartphone am Körper

Smartphones & Tablets schädigen Hoden, Spermien und Embryos (Video)

Studien zu WLAN zeigen schädigende Wirkungen

Digitale Demenz: Wie wir uns um den Verstand bringen (Video)

Wie wir betrogen werden: Die unbekannte Gefahr der Mobilfunk-Technologie!

Was Geheimdienste mit Smartphones alles anstellen (Video)

Nobelpreisträger: Handys verursachen Dauerstress – „Butt Dials“ belasten Notrufzentralen

Wenn Handy und Mikrowellen krank machen (Videos)

Verbannen Sie die Mikrowelle!

Drahtlose Kommunikation: Klare Verbindung – auch zu Krebs und Ärzte warnen vor Tablets, Smartphones und Co. für Kinder

Wenn eine Mikrowelle läuft, sollten Sie das Weite suchen

Neugeborene unter dem Einfluss von TV und Handy

Handy aus der Hose! Mobiltelefone gehen Männern auf die Hoden (Video)

Handynacken droht zum neuen Volksleiden zu werden – Verschleiss der Bandscheiben

Smartphones: Unerkannte Gefahr in Kinderhand! (Video)

Was das Handy kann, bietet ein geübter Geist auch

Wissenschaftler aus 39 Ländern warnen vor Gesundheitsgefahren durch Handys

Mehr Elektrosmog durch neue Sendeanlagen

Unfallursache Smartphone: Auch Fußgänger leben gefährlich (Videos)

Die Lüge der digitalen Bildung: Warum unsere Kinder das Lernen verlernen

Google statt Grips: Smartphones machen denkfaul

Mobilfunk: Ärztekammer empfiehlt vorsichtigen Umgang – Hohe Tumorraten durch elektromagnetische Felder (Video)

Elektro-Smog: Die unsichtbare Bestrahlung

Radar: Eine lautlose, unterschätzte Gesundheitsgefahr

Digitalisierung in Japan und Südkorea: Sklaven ihrer Smartphones

Bundesamt warnt Schulen vor WLAN-Netzen – Drahtlos-Netzwerke in Kitas in Frankreich verboten

Verbietet euren Kindern Smartphones! 10 wissenschaftliche Gründe

Gesundheit: Strahlengefahr weit unterschätzt (Video)

Smartphone, Handymasten, WLAN & Co.: Das unsichtbare Glühen (Video)

Nur aufs Smartphone geachtet: Mann verpasst Erlebnis seines Lebens

Computer, Tablets und Smartphones als Schlaffresser

Leben vor dem Bildschirm

Bildung: Siegeszug der Dummheit – Die menschliche Intelligenz geht rasant zurück

Steve Jobs verbot seinen Kindern das iPad

“FOMO”: Digitale Demenz und unser gefährliches Experiment (Video)

Kämpfer gegen den Elektrosmog bei Groß und Klein

Fernsehen macht Kindern oft Angst (Videos)

Prävention Mobilfunkstrahlung: Blick auf dunkle Seite des Handys

Das Ende der Konversation

Eine unerträgliche Geschichte der Zeit

Rückversicherer stuft Mobilfunkstrahlung als höchstes Risiko ein

Schlaf: E-Books und Co. stören die innere Uhr

WhatsApp mit Lesebestätigung: Sie Nutzersklaven

Bildung: Siegeszug der Dummheit – Die menschliche Intelligenz geht rasant zurück

Handy-Strahlung total egal? Das Design ist wichtiger

Generation Y und Maybe: Die Jugendlichen von heute wirken wie Zombies

Volkskrankheit Analphabetismus als Bildungsziel

Mobilfunk, Elektrosmog, Handy-Strahlung – die verschwiegene Gefahr (Videos)

Gesundheitsgefährdung durch windradgenerierten Infraschall

Hirntumor-Risiko steigt durch Handystrahlung

Spätfolgen für Kinder: Drahtlose Geräte verursachen Krebs und Gehirnschäden

Schulen verbieten Handys auf dem Pausenhof

Apple iPhone, Samsung, HTC & Co.: Hirntumor-Risiko steigt durch Smartphones

Selbst schwacher Elektrosmog stört Orientierung von Zugvögeln

“Look Up” – gemeinsam vereinsamen mit der “Generation Smartphone” (Video)

«Smartphone-Zombies» leben gefährlich

Hybriden der Zukunft: Kreuzungen von Mensch und Tier

Künstliche Intelligenz

Neue wissenschaftliche Erkenntnisse belegen: Smartphones schädigen Kinder an Geist und Körper

Finger weg, giftig! Gesundheitsgefährdende Stoffe in Tastatur, Maus, Handy…

Mysterium am Bahnhof: Ein Mann starrt ins Leere

Idiotenkiste: Wie Fernsehen uns alle in Zombies verwandelt (Videos)

Paare gucken Streitverhalten aus TV-Serien ab – Hoher TV-Konsum fördert unsoziales Verhalten

Unsoziale Netzwerke: Geht unser Nachwuchs daran kaputt?

Das unheimliche Mikrowellen-Experiment 

Busen und Handy sind inkompatibel – Mobilfunkgeräte verursachen Brustkrebs

Krebs und Tumore durch Handy-Strahlung: Forscher finden alarmierende Spuren im Speichel

Naturschützer warnen vor der Gefahr des Mobilfunks

Studie bringt mehr als 7000 Krebstote mit Strahlung von Handymasten in Verbindung

Mobilfunkstrahlung: Pflanzen keimen nicht in Nähe von Netzwerk-Routern

Organisierte Kriminalität im Gesundheitswesen – wie Patienten und Verbraucher betrogen werden

Gesundheit: Mobilfunk und Medien – Funkstille über Strahlungsschäden

Zaubergesang: Frequenzen zur Wetter- und Gedankenkontrolle

Gesundheitliche Beschwerden – Smartphones unter der Schulbank

Urlaubsziele für Allergiker & elektrosensible Menschen: Auszeit von der Triefnase & Strahlung

Glauben Sie immer noch nicht an HAARP? Dann sind Sie Konspirationstheoretiker/in! (Video)

Opfer von Mobilfunkstrahlung? Pfarrer in Ruhestand begeht Selbstmord

Handystrahlung: Erhöhte Mutationswerte im Labortest – Belgien verbietet Verkauf & Werbung an unter 7-jährige

LTE führt zu Anstieg von Mobilfunkstrahlung

Mobilfunkantenne – Angst vor Strahlen

Meinungsmache: Rothschild Presse in Deutschland seit 1849 (Videos)

Mobilfunk, ein “Trojanisches Pferd” im Körper

Die Folgen von Mobilfunk, Zerstörung des Erbguts, Wirkung auf Organismus von Mensch und Tier

Mobilfunk während Schwangerschaft kann zu Verhaltensstörungen des Nachwuchses führen

Sieg vor Gericht: Handy ist für Tumor verantwortlich

Mikrowelle: Unerkannte Gefahr für Nahrung und Haushalt

Bevölkerungskontrolle: Die Machenschaften der Pharmalobby – Von den IG Farben der Nazis zur EU und den USA

Massen-Hypnose durch Kino und Fernsehen (Video)

Das HAARP-Projekt (Videos)

Was Putin verschweigt, sagt sein Berater: Deutschland steht unter US-Okkupation (Video)

About aikos2309

One thought on “Finger weg! Mikrowelle und die massive Zerstörung gesunder Nährstoffe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*